Schmiedewettbewerbe, -herausforderungen, -challenges - Ideensammlung

November 6, 2022 at 5:20 PM

Hallo zusammen,

 

damit es auch einfach mal ins Rollen gerät, hier ein erster Vorschlag für ein erstes Schmiedeprojekt:

 

Thema: Winter und Weihnachten

Ziel: Ein dekoratives Objekt mit winterlich-weihnachtlicher Funktion und Optik. Beispielsweise ein Glöckchen, eine Schneeflocke, ein Kerzenständer in Sternform, eine Schneeschaufel, Silvesterraketenabschussvorrichtung, was auch immer.

Vorgaben: Das Objekt muss auf jeden Fall mindestens ein selbstgeschmiedetes Element enthalten und mit einer kurzen Erläuterung zur Entstehungsgeschichte hier mit Bildern gezeigt werden.

Frist: 31.12.2022

 

Damit wären noch fast zwei Monate Zeit, Ideen zu generieren und umzusetzen, selbst ich sollte da mal was hinbekommen.

 

Habt ihr sonst noch Ideen?

Viele Grüße!

 

November 6, 2022 at 8:17 PM

Das find ich ja toll...

mmhh mir ist aber leider kein Talent gegeben, vor allem in Kunstvollen Dingen. Aber ich probier auch was, bin gespannt, was die Haudegen hier zaubern.

 

 

November 6, 2022 at 9:11 PM
Moarei, 6. November 2022 um 19:17

Das find ich ja toll...

mmhh mir ist aber leider kein Talent gegeben, vor allem in Kunstvollen Dingen. Aber ich probier auch was, bin gespannt, was die Haudegen hier zaubern.

 

 

An die Admins: Mir fehlt es vom alten Forum sehr, daß man keinen Bezug zum vorherigen Beitrag hat.

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

November 7, 2022 at 5:35 AM

Ich wäre dabei!

November 7, 2022 at 5:57 AM

 

 

Last edit: November 7, 2022 at 6:10 AM
November 7, 2022 at 7:29 AM
Moarei, 6. November 2022 um 19:17

Das find ich ja toll...

mmhh mir ist aber leider kein Talent gegeben, vor allem in Kunstvollen Dingen. Aber ich probier auch was, bin gespannt, was die Haudegen hier zaubern.

 

 

Das macht ja auch nichts, daher hätte ich den Rahmen auch eher weiter gesteckt. Ob Du jetzt eher ein Werkzeug für die Winterzeit, oder lieber Baumschmuck machst, bleibt dann dir überlassen.

Und es geht ja letztlich einfach um die Herausforderung, etwas auszuprobieren, woran man sich möglicherweise so auch gar nicht gewagt hätte.

 

Viele Grüße!

Julian

November 7, 2022 at 11:22 AM

Die Idee finde ich gut, alles was wieder Schwung ins Forum bringt, sollte probiert werden. 3 bis 4 Wochen wäre wohl ein realistischer Zeitrahmen. Viele schmieden ja nur am Wochenende.

Bin gespannt auf die Resonanz.

VM

November 9, 2022 at 12:38 PM

Die Anregung finde ich gut, auch wenn ich selbst nicht die Neigung zu rein dekorativen Arbeiten habe.

Vielleicht kann man sich auch Ideen aus anderen Kulturkreisen holen. Japaner machen ganz besonderen Weihnachtsschmuck:

Attachments:

November 13, 2022 at 12:04 PM

Auf Peters Anregung hier ein neuer Thread zur Schmiedeherausforderung mit meinen Vorschläge dazu:

 

- Gesondertes Thema hierzu erstellen, so dass die Herausforderung immer schnell, einfach und direkt gefunden werden können. 

- Dort jeweilig Threads dazu aufmachen, die man nur "Schmiedeherausforderung Zeitraum von bis" nennt, so dass jeder Besucher reinschauen muss, um Infos und weitere Details zu erhalten (erhöht die Zugriffe)

- 1. Herausforderung: ein Flaschenöffner

- Einreichungsfrist (Fotos/Videos) 24.12.

- Bewertungszeitraum durch Nutzer bis 31.12.

- Angaben der Einreicher: Amateur (Vorschlag: alle mit weniger als 3 Jahren Erfahrung) oder Profi (Vorschlag: Alle mit mehr Erfahrung oder abgeschlossener Ausbildung im Metallbau), verwendetes Material mit Angabe ursprünglichen Maße/Endmaße und der Begründung (mich interessiert immer, warum welches Material von wem genutzt wurde, weil ich daraus oft für mich selbst etwas lernen kann), verwendete Maschinen

- Je nach Menge der Einreichungen (sicher erst später interessant, wenn es mehr Nutzer gibt) könnte man jede Herausforderung nach Amateuren und Profis unterscheiden, sonst gehen viele Amateure wohl unter/machen nicht lange mit. Dementsprechend müsste man dann auch getrennt bewerten, natürlich nur, wenn es mehr als zwei, drei Teilnehmer gibt. 

- Nach Beendigung der Herausforderung sollte möglichst innerhalb einer Woche die nächste kommen, damit die Nutzer am Ball bleiben. 

- Zeitraum generell für Herausforderungen jeweils 1-2 Monate. 

- Vorschläge für Herausforderung sollten bei einem Nutzer/Admin gesammelt und gelost/ausgewählt werden. Sonst wird das zu viel Chaos geben.

- Die drei ersten Plätze bei Facebook einstellen.

- Preise für diese Plätze (je nachdem was Peter Brunner machen will) auch auf FB zeigen. 

 

Soweit war es das von mir dazu. 
Ich bin gespannt auf eure Ergänzungen/Meinungen dazu. 

November 13, 2022 at 12:51 PM

Hm. Jetzt haben wir zwei unterschiedliche Herausforderungen gleichzeitig.

Soll es denn nur etwas "weihnachtliches" werden oder ein Brieföffner?

November 13, 2022 at 1:21 PM

Ganz unabhängig von der Grundidee eines Wettbewerbs (immer etwas schwierig zu bewerten) mag ich es gern, wenn Themen etwas großzügiger gefasst werden. Interessant wird es für mich, wenn ich viele ganz verschiedene Werkstücke sehen kann, die die Kreativität der Macher auch besser darstellen.

Aber das ist nur meine ganz persönliche Vorstellung!

Freundliche Grüße

Jean

November 13, 2022 at 4:40 PM
Jean Collin, 13. November 2022 um 12:21

Ganz unabhängig von der Grundidee eines Wettbewerbs (immer etwas schwierig zu bewerten) mag ich es gern, wenn Themen etwas großzügiger gefasst werden. Interessant wird es für mich, wenn ich viele ganz verschiedene Werkstücke sehen kann, die die Kreativität der Macher auch besser darstellen.

Aber das ist nur meine ganz persönliche Vorstellung!

Freundliche Grüße

Jean

Hier stimme ich voll und ganz zu!

Viele Grüße

Julian

November 16, 2022 at 8:37 AM

Soweit ich weiß sollte der Thread hier auch nur der Ideenfindung usw. dienen, oder? 

Das war zumindest die Aussage von Peter Brunner. 

 

Zum Thema Kreativität folgender Gedankenanstoß:

Manche Menschen sind hervorragende Handwerker, aber so kreativ wie ein Ochse. Zumindest der zweite Teil trifft z.B. auf mich zu. 

Da finde ich es etwas unpassend, wenn man allgemeine Herausforderungen macht, denn dann steht großteils die Kreativität im Vordergrund. 

Und selbst bei einem Flaschenöffner kann sich meines Erachtens nach jeder kreative Schmied ausleben, während die mehr handwerklich begabten dann zumindest mit guter Arbeit punkten können. Was natürlich nicht heißen soll, dass die kreativen Schmiede weniger gut schmieden können. 

Das wäre für mich ein klarer Punkt, warum ich bei den Herausforderungen etwas engere Vorgaben machen würde. Zumal man es auch die Möglichkeit lässt, dass man dieses Jahr zu Weihnachten beispielsweise eine Glocke für den Tannenbaum und nächstes Jahr z.B. einen Kerzenständer für den Adventskranz oder irgendwas anderes herausfordern kann. Jedes Jahr eine allgemeine "Weihnachtsherausforderung" ist irgendwie langweilig und wäre auch schwierig zu bewerten.