Google Translator

Gasesse zu heiß

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Hobbit

43, Männlich

Beiträge: 18

Gasesse zu heiß

von Hobbit am 04.10.2017 08:09

Hallo,

Ich weiss, normalerweise ist die Frage wie bekomme ich meine Gasesse noch heisser, aber ich habe das "Problem" dass ich meine Gasesse (Neukreation von Hans Wenthaus) nicht kalt genug bekomme um die Werkstücke mal dauerhaft bei Weichglüh- oder Normalisieren-temperatur (max 950°C) zu behalten.
Konkret, ich krieg meine Gasesse nicht unter 1100°C. Selbst mit reduziertem Gasstrom (1,1 bar) und beide Seiten der Esse offen, bleibt sie im Dauerbetrieb über 1100°C. Wenn ich noch weiter runter geh mit dem Gasdruck schlagen die Flamen nach kurzer Zeit ins Brennerrohr zurück.
Hat jemand ne Idee?
Ich bin zwar andererseits recht froh dass ich problemlos auf Schweisstemperatur komme, aber irgendwie muss man ja das gesamte Spektrum der "Schmiedetemperaturen" hinbekommen...

Gruß
Mario

Antworten

derFlixxen

28, Männlich

Beiträge: 101

Re: Gasesse zu heiß

von derFlixxen am 15.11.2017 19:09

Hallo Mario,

also zum weichglühen lege ich das Werkstück immer in die Gasesse und schalte sie dann komplett aus und lasse das Werkstück zusammen mit der Esse abkühlen. Zum Normaliseren könntest du vielleicht das Werkstück in ein Stahlrohr legen, das schirmt ein bisschen die Hitze ab.

Viele Grüße
Felix

Antworten

« zurück zum Forum