Google Translator

Servus (eigentl. Servas) aus Kärnten

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Bl.Anf.

61, Männlich

Beiträge: 22

Servus (eigentl. Servas) aus Kärnten

von Bl.Anf. am 07.11.2018 17:05

Als Blutiger Anfänger habe ich mich nach einem Messer-, einem allgemeinen und einem Damastseminar hier angemeldet.
Ich habe allerdings schon seit Jahren Schmiedewerkzeug angesammelt und bin (so glaube ich zumindest!) einigermaßen ausgestattet.
Mein Name ist Wolfgang und ich stamme aus Hallein / Salzburg.
Als "Berufsjugendlicher"  mit (z.Zt. ) 61 Lenzen fahre ich noch Motorrad, tauche, und wenns sein muss, kraxle ich auch auf die Berge bei uns und anderswo.
Ich bin gelernter Maschinenbauer und betrachte das Schmieden als eine Grundfertigkeit in diesem Beruf, habe sie aber nie erlernt  - muss ich halt jetzt nachholen!
Familiär bin ich etwas vorbelastet: der Cousin meiner Mutter besaß eine Huf- und Wagenschmiede, nicht weit entfernt von meinem jetzigen Wohnort. Von dort habe ich noch zwei Granitblöcke und einen Amboß retten können.
Sobald ich mich über die beste Methode, hier Bilder einzustelle, informiert habe, werde ich illustrieren können, was, wie und wo ich schmiede(n möchte).
Ich beabsichtige nicht, in Richtung "Kunstschmied" zu gehen, also Rosen werde ich vielleicht in frühestens 3 Jahren EINE probieren - und Schluß. Was ich vorhabe: Bewegliche Figuren, Nonsense-Maschinen, Wind- oder Wasserkraft- oder elektrisch betriebene Klangverbreiter (Musik möchte ich das nicht unbedingt nennen...), die aus geschmiedeten Teilen bestehen, wo immer dies möglich ist.
Einmal möchte ich aber ein "Kugellager" selbst herstellen, das aus gebrauchten Kugeln einer Kugelmühle besteht. Außerdem habe ich noch vor, mit einer Primitivmaschine steinerne Kugeln herzustellen... dazu mehr, wenn das mit den Bildern geklärt ist.
Genug für heute!
Mehr demnächst
Euer Bl.Anf. Wolfgang

Antworten

Gravedigger

53, Männlich

Beiträge: 614

Re: Servus (eigentl. Servas) aus Kärnten

von Gravedigger am 07.11.2018 19:22

Willkommen im Forum Wolfgang,
ich denke hier wirst Du viele Antworten auf Deine Fragen bekommen, freue mich dass sich mal wieder Jemand für den Kunstschmiedebereich interessiert auch dafür findest Du hier die richtig Ansprechpartner.
Übrigens eine wunderschöne Gegend in der Du da wohnst ich hab in Hallein 3 mal Urlaub gemacht, falls Dir die Pension Meisel was sagt, eine Bauernhof und Pension direkt hinter der ehemaligen Grenze.
Gruß Manfred

Und ist das Leben noch so trübe, hoch die Rübe.

Antworten

Bl.Anf.

61, Männlich

Beiträge: 22

Re: Servus (eigentl. Servas) aus Kärnten

von Bl.Anf. am 07.11.2018 20:47

Servas Manfred!
Ja, schön ists schon, aber die durch das Salzachtal flutenden Verkehrsmassen (Autobahn, Eisenbahn, Anflug auf den Flughafen Sbg und die ehemalige Papierfabrik dazu) machen halt schon viel Krach. Wo ich jetzt wohne, plätschert ein fröhliches Bächlein vorm Haus und pro Tag fahren, wenns hoch kommt, 100 Autos vorbei.
Meisl ist am Dürrnberg hüben und drüben der häufigste Familienname, die Pension kenn ich!
Die Grenze gibts nach wie vor, nur darf man jetzt unbehelligt drüberfahren (außer man ist illegaler Migrant...)
Grüße von 200 km weiter südlich
Bl.Anf. Wolfgang

Antworten

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 478

Re: Servus (eigentl. Servas) aus Kärnten

von unsel am 08.11.2018 08:10

Willkommen Wolfgang,


Das hört sich ja spannend an. Bin auf deine Metallgestaltlerische Werke sehr gespannt.
Hallein ist doch das Dörfchen am See mit dieser sehr alten Salzmine in welcher im 19ten Hahrhundert dieser erhaltene Keltische Bergmann gefunden wurde?

Gruss Rom.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 08.11.2018 08:13.

Vitus

45, Männlich

Beiträge: 89

Re: Servus (eigentl. Servas) aus Kärnten

von Vitus am 20.11.2018 19:43

Hallo Wolfgang,
Willkommen bei den Bekloppten und viel Spaß hier.

MfG
Veit

Wer sich vor Funken fürchtet, der gibt keinen Schmied ab.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 20.11.2018 20:00.

Bl.Anf.

61, Männlich

Beiträge: 22

Re: Servus (eigentl. Servas) aus Kärnten

von Bl.Anf. am 22.11.2018 15:00

Das mit der Salzmine ist richtig, der Vollständigkeit halber möchte ich noch hinzufügen, dass die Stadt Salzburg ihren heute noch sichtbaren Wohlstand dem VERKAUF des in Hallein geförderten Salzes verdankt. Merke: Ist der Handel noch so klein, bringt er mehr als Arbeit ein....
See gibt es in unmittelbarer Umgebung von Hallein keinen nennenswerten, aber etwas weiter im Nordosten Im SALZkammergut eine ganze Menge. (Das Salz aus Bad Ischl war hier namensgebend)
Die dritte Salzstadt im Bunde ist dann noch Hallstatt (Hall = Salz (kelt.))
Gesalzene Grüße aus Guttaring (das ist in Kärnten, aber eine Gründung des salzburger Erzbistums aus dem neunten Jahrhundert).
Hier in der Nähe gibt es das norische Eisen (Hüttenberg)!
Wolfgang

Antworten

« zurück zum Forum