Google Translator

Kleidung allgemein, Hemd usw.

Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Bogomir67

51, Männlich

Beiträge: 127

Re: Kleidung allgemein, Hemd usw.

von Bogomir67 am 11.01.2018 10:19

Mein Vater hatte auch die guten alten (dicken) Blaumänner von der Firma. Gibt's das noch? Wenn die gut ausgewaschen waren konnte man ein ganz leichtes "Fischrgätmuster" in der Webung sehen. Latzhose mit Firmenlogo auf dem Latz.

Ich habe auch eine Cord-Arbeitshose ohne Schlag und mit normalem Schritt (geknöpft), also nicht mit Doppelreissverschluss. Alernativ noch eine alte Bw-Grünzeughose (Moleskin, nicht das dünne Flecktarnzeug) - die nehme ich fast noch lieber. In die Seitentaschen passt das komplette Getriebe einer XT500, oder alternativ 8 Bierdosen (4 links, 4 rechts)  Das Koppel dazu habe ich noch, ebenso die Hosenträger. Blöderweise keine Jacke mehr (ist 30 Jahre her...)

Schuhwerk - ich habe noch Springerstiefel mit Stahlkappe und leder-Innenfutter. Praktisch die alten Selbsteinkleiderstiefel, aber eben mit Kappe und Sohlenschutz. Da brennt nichts durch (hatte schon mal Bronze drübergeplatscht - alles Gut. Brauchte nur neue Schnürsenkel).

Ich habe auch mal eine Lederschürze geschenkt bekommen, die trage ich aber eher beim Arbeiten mit Flex und Bandschleifer, da die irgendwie etwas hinderlich ist, z.B. beim Schweißen.

Leider habe ich keine Bw Feldjacke mehr, die wäre sonst auch gut als Funkenschutz geeignet.

Alternativ diese Jacke: Carhartt Arbeitsjacke Duck Detroit EJ001.BRN

Die ist nur neu eigentlich zu schade für die Werkstatt...

Gruß,

Thomas

Antworten Zuletzt bearbeitet am 11.01.2018 10:20.

Worschdsub

42, Männlich

Beiträge: 845

Re: Kleidung allgemein, Hemd usw.

von Worschdsub am 11.01.2018 12:34

Die Blaumänner von FHB aus Zwirndoppelpilot (Moleskin) gibt es da noch. kosten zwar Geld sind aber haltbarer als alles was ich bisher hatte. FHB macht auch Arbeitsjacken in Englisch Leder. Habe davon zwei im Einsatz. die sind schon 10 JAhre alt. Trage die aber auch nur zum Schweißen.

Ich trage jetzt seit 15 Jahren Zunfthosen mit Doppelreissverschluss auf der Arbeit. Die Reissverschlüsse halten länger als die Hosen. Ich trenn die immer aus den Hosen raus und bewahre sie zu Reparaturzwecken auf. Bisher habe ich aber noch keinen gebraucht. Die Hosen sind bei mir irgendwann immer an den Knieen, im Schritt oder Gesäß durchgescheuert. Und dan so dünn dass sich ne großflächige Reparatur nimmer lohnt. Halbwertszeit einer FHB Hose sind bei mir im täglichen Gebrauch etwa 3 Jahre. ES-Hosen halten etwa 2 Jahre sind aber im Sommer besser weil dünner. Mein Bestand liegt bei 6 Hosen die ich durchwechsele. 2 in der Wäsche eine im Einsatz 3 als Vorrat wenns besonders ölig oder schmutzig wurde.

Gruß

Oli

previous proper planning prevents piss poor performance

Antworten

Gravedigger

53, Männlich

Beiträge: 606

Re: Kleidung allgemein, Hemd usw.

von Gravedigger am 11.01.2018 16:52

....in Sachen Hosen hat Oli absolut Recht, ich trage von FHB die englisch Leder Hosen, Die sind was Haltbarkeit betrifft einfach top. Als Jacke habe ich mir bei schweisshelden. de eine Schweisserjacke von Helley Hansen gekauft, nicht ganz billig aber super Qualität, leicht zu tragen und bombige Klettverschlüsse und das Gute daran selbst ein kräftiger Funkenstrahl beim flexen macht dem Teil nix aus.

Gruß aus Nordhessen

Manfred

Und ist das Leben noch so trübe, hoch die Rübe.

Antworten

Bogomir67

51, Männlich

Beiträge: 127

Re: Kleidung allgemein, Hemd usw.

von Bogomir67 am 13.07.2018 13:52

Meine grüne Bw-Hose ist noch aktiv, ich habe aber eine Neue zum Wechseln gekauft. 36€ über Amazon, vom Originalhersteller.

Wenn die dann auch 32 Jahre hält, hat es sich gelohnt.

Gruß,

Thomas

Antworten

Gravedigger

53, Männlich

Beiträge: 606

Re: Kleidung allgemein, Hemd usw.

von Gravedigger am 13.07.2018 16:56

------ wechseln würde ich die Hose schonmal von Zeit zu Zeit, sonst wird das nix mit den 32 Jahren. Natürlich halten die Klamotten ewig wenn man Sie beim Hobbyschmieden  nur 1 bis 2 mal in der Woche trägt aber gesetzt dem Fall, man hat Sie täglich zwischen 9 und 10 Stunden bei schwerer Werkstatt oder Schmiedearbeit an, erweist sich schnell, was werkstatttauglich ist und was nicht.
Gruß Manfred

Und ist das Leben noch so trübe, hoch die Rübe.

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4

« zurück zum Forum