Google Translator

gibt es noch gute Feilen?

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


volker53

65, Männlich

Beiträge: 536

gibt es noch gute Feilen?

von volker53 am 01.11.2018 18:00

Hallo, ich brauche jetzt mal einen Satz gut Feilen. Hab mich mal schlau gemacht und erfahren, daß selbst Dick und Pferd mittlerweile nur noch bis zu 2000 Hübe halten und dann auch stumpf werden. Habt Ihr andere Erfahrungen oder könnt ihr mir was empfehlen? Bin auch evtl. an "guten gebrauchten" interessiert
Vokler

Antworten

Steffen

36, Männlich

Beiträge: 541

Re: gibt es noch gute Feilen?

von Steffen am 01.11.2018 19:15

Also ich bin sicher, dass diese Angabe sehr pflege- und materialabhängig ist. Meine Erfahrung ist mit Pferd und Dick, dass sie im Gegensatz zu gleichteurer Baumarktware, überhaupt Schneiden.

Grüße aus dem Oberberg

Steffen

Antworten

Welder

44, Männlich

Beiträge: 82

Re: gibt es noch gute Feilen?

von Welder am 01.11.2018 21:59

In der Schweiz sind die Feilen der Firma "Vallorbe " verbreitet.Wenn sie neu sind,raspeln sie sehr gut und bei sachgemässem Umgang halten sie auch sehr lange.

Gruss Welder

Antworten

Steinbock1212

40, Männlich

Beiträge: 24

Re: gibt es noch gute Feilen?

von Steinbock1212 am 02.11.2018 09:28

Als Schweizer empfehle ich dir auch Vallorbe-Feilen.
Von den Pferd- Feilen bin ich auch etwas enttäuscht.

Gruss Heiri

Antworten

kunstschlos...

54, Männlich

Beiträge: 708

Re: gibt es noch gute Feilen?

von kunstschlossernussbach am 02.11.2018 10:37

Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen gefrästen und gehauenen Feilen, wer eine  gute gefräste Feile ausprobiert hat wird keine gehauene Feile mehr haben wollen.

Schmieden lernt man am Amboß

Antworten Zuletzt bearbeitet am 02.11.2018 10:38.

Worschdsub

42, Männlich

Beiträge: 865

Re: gibt es noch gute Feilen?

von Worschdsub am 02.11.2018 12:20

Es gibt gute Feilen.
Ich verwende seit fast 2 Jahrzehnten Pferd Feilen und bin eigentlich sehr zufrieden. Dick und Hase sind aber auch gute Marken und auch funktionstüchtig. Vallorbe ist natürlich was ganz feines.
Allerdings sind gefräste Feilen nix für Stahl und legierten Stahl. Gefräste Feilen benutzt man bei Aluminium und Buntmetallen. Durch den positven Spanwinkel werden sie zu schnell Stumpf und brechen auch schnell aus.
Das Hauptproblem bei der Haltbarkeit von Feilen sehe ich in der falschen Benutzung und Pflege. Feilen sind gut wenn man weiß wie hart oder weich das Werkstück tatsächlich ist. Bei falscher Wärmebehandlung des Materials können sich schnell mal harte Stellen einschleichen, die den Hieb der Feile zerstören. Dann kann man die teursten und besten Feilen gehabt haben... Danach sind sie stumpf.
Ein weiterer häufiger Fehler ist das Reinigen der Feile mit der handelsüblichen Stahlbürste. Der gehärtete Stahldraht macht auch die Feilen stumpf. Eine richtige Feilenbürste und ein Stück Messing oder Kupferblech bei dem eine Seite umgelegt und alle Kanten sauber entgratet wurden dienen zum Reinigen des Hiebs.
Das häufigste Problem was mir bei vielen Feilen in den letzten Jahren begegnet sind eher "zu gerade" Feilen. Da es mit "gebogenen" Feilen einfacher ist plane Oberflächen herzustellen.
Mein Fazit: Redet mit einem guten Werkzeughändler vor Ort und guckt ob der noch Feilen im Sortiment hat. Die Feilen überprüfen ob sie "krumm" sind kann man optisch vor Ort machen. Notfalls hängen lassen oder vorher abklären ob man die Feilen umtauschen kann... Ist besser als ins blaue zu bestellen.
Gruß
Oli 

previous proper planning prevents piss poor performance

Antworten Zuletzt bearbeitet am 02.11.2018 13:33.

kunstschlos...

54, Männlich

Beiträge: 708

Re: gibt es noch gute Feilen?

von kunstschlossernussbach am 02.11.2018 12:29

Gefräste Feilen sind prima für Messing, Aluminium usw. aber auch für Baustahl, für gehärteten Stahl sollte man möglichst eine andere Lösung als feilen finden oder halt eine geeignete gehauenen Feile nutzen.

Schmieden lernt man am Amboß

Antworten Zuletzt bearbeitet am 02.11.2018 12:30.

« zurück zum Forum