Improvisierte Esse

1  |  2  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


daus

38, male

Posts: 124

Improvisierte Esse

from daus on 07/25/2016 06:08 PM

Ich möchte mir gerne eine kleine Esse bauen, um die Zeit bis zum Gasessenbau zu überbrücken.
Sie soll schnell wieder auseinandergebaut sein und der Materialaufwand bzw Verbrauch so gering wie möglich gehalten werden.
Ich habe im Anhang eine kleine Skizze eingefügt und wollte mal grundsätzlich fragen, ob das so funktionieren könnte bzw ob ich damit eine einigermaßen anständige Temperatur hinbekommen könnte. Verschweißen will ich nichts.

Das gezeigte Rohr wird am Inneren ende noch zugeschweißt und die Bohrungen davor mit 8mm gebohrt. Eventuell stauch ich den Durchmesser von dem Rohr noch etwas.
Die Luftzufuhr erfolgt über einen Kompressor (natürlich nicht volle Pulle) weil ich es nicht gebacken bekommen habe, den Uralt Staubsauger umzupolen. Außerdem passt der nicht auf mein Motorrad.
Den T-Stahl will ich am Blech anheften, damit mir die seitlichen Ziegelwände nicht umfallen können.
 impro_esse.png

Ich freue mich über Rückmeldungen oder Verbesserungsvorschläge.

Gruß,
Wolfgang

Nachtrag: Ich hatte ursprünglich im Sinn die Seitenziegelwände doppelt zu bauen. Also zwei Ziegel hochkant übereinander, aber nach nochmaliger Betrachtung des Bildes, erscheint es mir doch sinnvoller nur eine Ziegelreihe zu verbauen. Dann würden die T-Stähle auch wegfallen. 

Reply Edited on 07/25/2016 06:12 PM.

Klopfer

61, male

Posts: 234

Re: Improvisierte Esse

from Klopfer on 07/25/2016 06:24 PM

In einem Messerbuch ist eine Anleitung für eine Ziegelsteinesse, mit der ich auch angefangen habe:





Wenn du Näheres wissen willst, schick 'ne PM!

Reply Edited on 07/25/2016 06:28 PM.

Crantius

-, male

Posts: 186

Re: Improvisierte Esse

from Crantius on 07/25/2016 07:48 PM

Es gibt drei klassische Anfänger-Essen: Die Bremstrommel-Esse mit T-Stück, Aschenklappe und Tisch (verwende ich selber, wenn sie ordentlich gebaut ist besser als ihr Ruf), die mit Sand/Lehm/Stroh ausgekleidete Holzkisten-Seitenwind-Esse die man öfters auf Mittelaltermärkten sieht und die improvisierte Gasesse aus einem Stück Rohr oder einer großen Blechdose, die mit Mineralwolle ausgekleidet wird (engl. soup can forge). Da Mineralwolle je nach Produkt nicht lapidar zu verarbeiten ist (lungengängige Partikel...) und du eh schon eine ordentliche Gasesse bauen willst, würde ich zu den ersten beiden Lösungen bzw. Klopfers Ziegelesse raten.

Willst du eigentlich mit Holzkohle arbeiten oder mit Kohle/Koks? Je nach Brennstoff braucht man einen leistungsfähigeren Lüfter. Von der Kombi Fön+Heizkoks kann ich z.B. nur abraten.

Reply

daus

38, male

Posts: 124

Re: Improvisierte Esse

from daus on 07/25/2016 08:06 PM

Dann werde ich mal die Ziegelesse weiter ins Auge fassen.
Bei der Bremstrommelesse und der mittelalterlichen Version ist mir der Aufwand zu groß.
Die Bremstrommelversion kommt glaube ich auch in dem Buch "Die Kunst des Schmiedens" vor, das ich mir kürzlich zugelegt habe.
Sieht gut aus und macht einen soliden Eindruck, aber der Unterbau und die Luftzufuhr stell ich mir mit Ziegeln einfacher vor.

Ich werde dafür Holzkohle verwenden, hoffentlich. Im schlimmsten Fall muss die Grillkohle dran glauben 
Das ist keine gute Lösung, aber wie gesagt, ich will ja einfach nur ein bissl Stahl zum Glühen bringen, drauf hauen und ihm eine Form aufzwingen. In dem erwähnten Buch sind ja einige schöne Übungsbeispiele angeführt.
Lüfterseitig lasse ich den Kompressor laufen.

Reply

Penny

55, male

Posts: 23

Re: Improvisierte Esse

from Penny on 07/25/2016 10:50 PM

Hallo Wolfgang, in meinem Profil findest du ein Video meiner kleinen Seitenwindesse. Holzkohke, Heissluftgebläse Wasserrohr und ein bischen Lehm und gut is. Sicher nichts für den Dauerbetrieb aber zum Anfangen ausreichend. Ich hab damit auch schon feuergeschweisst. Bis dann Penny

Reply

daus

38, male

Posts: 124

Re: Improvisierte Esse

from daus on 07/26/2016 09:03 AM

Hello Penny! Danke für deinen Hinweis. Schön langsam nimmt die Imrpo-Esse Gestalt an!
Ich werde dann auf jeden Fall Bilder von meiner Esse hier nachreichen. Freue mich schon sehr auf die Erfahrungen

Reply

KADO

50, male

Posts: 38

Re: Improvisierte Esse

from KADO on 07/26/2016 09:38 PM

Hallo Wolfgang, wenns schnell gehen soll, würde ich auch mit der Ziegelesse anfangen. Meine Eigenbauesse begann mit Teilen aus dem Container. Zuerst nur dieser rote Kasten mit Rädern, drauf so eine "Blechbox" aus 2mm Blech, einem Kupferrohr und einem Kompressor. War zwar nicht so prickelnd, da das Rohr zu dünn und vom Kompressor das Volumen gefehlt hat aber zum Heißmachen hats gereicht. Habe dann ein bisschen herumexperimentiert. Jetzt ist sie mit Schamottsteinen ausgelegt und unten liegt ein ca 45 mm Rohr das nach oben mehrere Löcher hat. Da ich bei der Esse nur Holzkohle verwende kein Problem, da gibts fast keine Schlacke. Die Luft kommt vom alten Staubsauger, den ich zerschnitten habe und die ich mit einem Trichter von der Ausblasöffnung über den Schlauch an das Rohr führe. Dort habe ich dann zur Luftregulierung eine Klappe eingebaut. Das funktioniert schon seit längerem ganz gut. Feuerschweißen ist zumindest von der Esse her kein Problem. Optisch zwar kein Bringer, aber dafür sind nur die Schamottsteine gekauft, alles Andere ist recycelt.

Meine Erfahrung: Besser ein etwas größerer Rohrdurchmesser und ein ruhiger aber satter Luftstrom.

Esse2.jpg

Gasesse steht bei mir auch auf dem Programm, vielleicht machen wir die ja gemeinsam? Wünsch Dir viel Erfolg und bin schon auf Deinen Bericht gespannt.

Schöne Grüße, Karl.

 

 Starte dort, wo Du stehst! Benutze das, was Du hast! Tu das, was Du kannst!

Reply Edited on 07/26/2016 09:52 PM.

daus

38, male

Posts: 124

Re: Improvisierte Esse

from daus on 07/27/2016 11:16 AM

Servus Karl!

Schaut ja ganz gut aus deine "Box"! 2er Bleche hab ich aber leider nur in ungenügender Menge im Burgenland.
Muss mich als auf eine Vollziegelverkleidung verlassen ;)
Sehr gerne können wir zusammen die Gasesse bauen. Bei unserem besprochenen Bier lässt sich dazu bestimmt vortrefflich brainstormen  

Ich fahre in ungefähr einer Stunde los. Ich denke, dass ich heute Abend schon meine ersten Ergebnisse reinstellen kann.
Danke für den positiven Zuspruch!

Grüße
Wolfgang 

Reply

daus

38, male

Posts: 124

Re: Improvisierte Esse

from daus on 08/30/2016 05:56 PM

Hat natürlich doch etwas länger gedauert aber ich kann heute endlich einmal die (vorerst) finale Version herzeigen.
Der Verbrauch an Holzkohle fällt natürlich etwas heftig aus und der Aufbau ist eine Mischung aus der Pennys Esse und der Ziegelesse aus dem Buch "Messermachen für Anfänger", welche mir Klopfer dankenswerterweise zugesandt hat.

Die Löcher sind 8mm groß und ich verdecke für kleinere Arbeiten die ersten 5 mit einem Vierkanstahl. 
Der Luftstrom kommt über einen Heißluftfön und liefert ausreichend Hitze. Alles in allem bin ich recht zufrieden damit und optimistisch, dass sie mir bis zur fertigen Gasesse noch gute Dienste erweisen wird.

esse-2.jpg

Reply Edited on 08/30/2016 10:21 PM.

Stahlbauer

52, male

Posts: 274

Re: Improvisierte Esse

from Stahlbauer on 08/30/2016 08:01 PM

Hallo Wofgang,
das sieht schon spektakulär aus

Aber paß auf, dass das Drumherum nicht mitbrennt.

Grüße Volker

Reply
1  |  2  |  »  |  Last

« Back to forum