Google Translator

Hydraulische Schmiedepresse

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Steinbock1212

40, Männlich

Beiträge: 24

Hydraulische Schmiedepresse

von Steinbock1212 am 24.05.2018 11:36

Hallo zusammen

 


Ich bin schon eine Weile hier angemeldet und nun ist es an der Zeit mich kurz vorzustellen. Mein Name ist Heiri und ich komme aus der Schweiz. Ich gehöre zur Gruppe der Hobbymessermacher und entdeckte vor einiger Zeit die Freude am Schmieden. Bei Didi durfte ich dann das Damastschmieden erlernen. Da ich mit dem Handhammer schnell an den Anschlag kam, und ein Maschinenhammer aufgrund meiner Wohnlage nicht in Frage kam, baute ich mir eine Schmiedepresse nach meinen Vorstellungen. Natürlich gibt es noch das eine oder andere zu verbessern oder zu ergänzen.


Vor ein paar Wochen habe ich meine ersten „Gehversuche" mit der Presse gewagt. Als erstes musste ein Wälzlagerkörper dran glauben und dann gab es noch ein Damastpacket, das ich mit der Presse geschweisst habe. Das hat alles wunderbar funktioniert, aber es sieht noch etwas unbeholfen.


Erster Testlauf der noch nicht fertigen Presse


Schmiedepresse - Wälzlagerkörper


Schmiedepresse - Damastpaket


Mit etwas Übung wird das noch eleganter. Die Presse besteht aus einem Rahmen mit HEB120 Profilen und der Stempel wird mit einem 120/80 er Zylinder bewegt und hat 250 mm Hub. Die beiden Hydraulikpumpen werden von einem 5.5 kw Elektromotor der Effizienzklasse IE 1 angetrieben und liefern zusammen 40l/min im Tiefdruckbereich (bis 60bar). Die 11l/min Pumpe geht dann bis 250bar. Das ergibt dann ungefähr 28t. Da mir die Sicherheit sehr wichtig ist, habe ich Schläuche bis 380 bar Betriebsdruck mit Berstschutz montiert. Durch die Schutzbleche sind Zylinder, Schläuche und das Aggregat vor Zunder geschützt. Bei Interesse und Fragen gehe ich gerne auf weitere Details ein.



Beste Grüsse aus der Schweiz

Heiri
DSCN3135.jpeg  DSCN3126.jpeg DSCN3132.jpeg DSCN3131.jpeg DSCN3127.jpeg DSCN3141.jpeg

Antworten Zuletzt bearbeitet am 24.05.2018 12:36.

Vitus

45, Männlich

Beiträge: 88

Re: Hydraulische Schmiedepresse

von Vitus am 24.05.2018 13:13

Hallo Heiri,

willkommen hier im Schmiedeforum. Ich finde deine Messer echt Klasse. Ich habe Didi bei einem Schmiedetreffen in Zell/Mosel kennengelernt und er hat mich etwas mit dem Messermachen angefixt.

Ich bin zwar kein Maschinenbauer, aber deine Presse scheint gut was zu können.

 

Gruß in die Schweiz

 

Veit

Wer sich vor Funken fürchtet, der gibt keinen Schmied ab.

Antworten

DerSchlosser

54, Männlich

Beiträge: 1490

Re: Hydraulische Schmiedepresse

von DerSchlosser am 24.05.2018 17:49

ein schweizer Präzisionswerkzeug - was soll man auch anderes erwarten
Bin begeistert
Gruß DerSchlosser
PS: der obere Sattel wackelt - soll das so sein oder wird das noch korrigiert?

Ein Hoch dem ehrbaren Schmiedehandwerk!

Antworten

Steinbock1212

40, Männlich

Beiträge: 24

Re: Hydraulische Schmiedepresse

von Steinbock1212 am 24.05.2018 18:00

Vielen Dank, freut mich, dass euch die Presse gefällt.

Das einzige was da wackelt ist die obere Gesenkplatte. Ich habe verschiedene Gesenke, die man austauschen kann. Damit man sie auch im warmen Zustand wechseln kann, benötigen sie etwas Spiel.

Gruss Heiri 

Antworten

EdgarDerSch...

18, Männlich

Beiträge: 693

Re: Hydraulische Schmiedepresse

von EdgarDerSchmied am 24.05.2018 19:36

Wow, das Ding sieht sehr schön aus, Respekt
Hätt gern auch so was     -> Später irgendwann 
Wie viel hat das ungefähr gekostet?
VG, Edgar

Antworten

Steinbock1212

40, Männlich

Beiträge: 24

Re: Hydraulische Schmiedepresse

von Steinbock1212 am 25.05.2018 17:26

Hallo Edgar
An den Preis mag ich nicht denken, da bekomme ich Kopfschmerzen.
Da es sich bei den Hydraulikkomponenten um Industrieteile handelt, kostet das halt entsprechend. 
Man kann sich natürlich auch eine Presse aus gebrauchten Teilen bauen. Das braucht dann einfach etwas mehr Zeit und man muss vielleicht ein paar Kompromisse mehr eingehen. Wenn du gebrauchte Hydraulikkomponenten verwendest, bist du gut beraten, die Hydraulikschläuche zu ersetzen. 

Gruss Heiri 

Antworten

« zurück zum Forum