Google Translator

Dolch, Schwert ...

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


metallo
Deleted user

Re: Dolch, Schwert ...

from metallo on 01/24/2013 06:51 AM

Hallo Rom,
hast natürlich recht.

Ist das normal? Ich glaube nicht. Wo fängt die Vernuft an und wo hört sie auf?

Wenn ich dann in den Nachrichten höre dass einer wegen ner Beziehungskrise die ganze Familie umgebracht hat denke ich immer ob das einer mit solchen Neigungen war?

Aber, die Fragestellung von Peter bedingt die bis jetzt gegebenen Antworten.

Ich würde auch vorschlagen, entweder wieder auf das Schmieden zurückzukommen, oder das Thema hier zu schließen.

Gruß Heinz

Wobei ich das Thema Schmieden von Schwertern sehr interessant finde.

Reply

Hacheschmied

38, male

Posts: 1081

Re: Dolch, Schwert ...

from Hacheschmied on 01/24/2013 12:31 PM

Oh bitte schließt diesen sinnfreien Thread!

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply

Sebastian

-, male

Posts: 351

Re: Dolch, Schwert ...

from Sebastian on 01/24/2013 07:31 PM

Hallo,

Oh bitte schließt diesen sinnfreien Thread!

Da wäre es aber sinnvoller, hier ganz andere Thread´s erst einmal zu schließen! Und zwar die, bei denen hier oft einige Beitragschreiber einen Thread mit einem Chatroom verwechseln, und dadurch sich mittlerweile im Forum doch immer wieder ein seitenlanges, völlig  belangloses Geplänkel ergibt.

Ich fand die Diskussion in diesem Thread teilweise sehr interessant. Zeigt es doch deutlich, wie die "Forumisten" hier mit diesem Thema mal mehr, aber auch gelegentlich deutlich weniger reflektiert umgehen.

Die Haltung insbesondere von Peter (Schakaa), aber auch von Kläus kann ich gut verstehen. Auf der anderen Seite aber finde ich die Gedanken von z.B. "aeglos" nachvollziehbar.

Was den rein handwerklichen Aspekt betrifft, könnte ich die Sache für mich am ehesten mit dem Beruf des Büchsenmachers vergleichen. Auf der einen Seite empfinde ich eine große Faszination gegenüber einer hochwertigen, perfekten handwerklichen Umsetzung, auf der anderen Seite haben Knarren für mich etwas sehr unheimliches. Man braucht doch mal nur in den Lauf von so einer Flinte oder Pistole schauen. Da kann man noch so genau wissen, daß das Ding nicht geladen ist. Aber so ein An- bzw. "Einblick" erfüllt mich dann doch sehr mit Unbehagen. Da geht es auch gar nicht darum, ob so ein Teil wirklich einmal eingesetzt wird. Analog dazu ergibt sich meine Haltung zu den Stich- und sonstigen hier beschriebenen Kampfwaffen.
Was die mittlerweile fast schon in der Überzahl erscheinende "Mittelalterfraktion" hier betrifft: Für mich wäre eine Reduzierung der Schmiedekunst auf das rustikale Thema "Schwerter und  Dolche" viel zuwenig.
Eher belustigend finde ich auch oft die Mittelalterveranstaltungen, bei denen die Protagonisten im Bärenfell mit ihren Schwertern durch die Landschaft springen. Da geht es mir wie Peter: Für mich ist das völlig albern (aber eben auch erheiternd!). Aber das ist wirklich nur meine ganz persönliche Meinung.....

Grüße

Sebastian

Reply Edited on 01/24/2013 08:14 PM.

DerFeldschmied

16, male

Posts: 69

Re: Dolch, Schwert ...

from DerFeldschmied on 04/21/2019 09:17 PM

Ich habe diesen Threat durch Zufall entdeckt und fand ihn recht interessant, also werde ich einfach mal meinen Senf zu dem Thema dazugeben.
Ich denke, dass es beim Thema Waffen immer auf den Schmied ankommt, der diese fertigt. Auf Anhieb sind mir hier die YouTube Kanäle Alec Steele, den die meisten hier wahrscheinlich kennen, und DocArts eingefallen. Während Steele monatelang an einem Wikingerschwert mit Edelsteinbesatz, Gravuren, Goldintarsien und versteinertem Holzgriff arbeitet, finde ich, hat er auch das Recht, sein Werk einmal gegen ein paar Flaschen einzusetzen, bevor es wahrscheinlich für Ewigkeiten in der Vitrine eines Sammlers liegen wird. Ich denke ihm geht es eher darum, ein perfektes Objekt zu erschaffen und dabei so viel Erfahrung zu sammeln wie nur möglich. Im Gegensatz dazu steht mMn der Kanal docarts, dessen Betreiber alles, vom Streitkolben, über die Machete bis hin zum Wurfmesser zusammenhämmert und schweißt, um dann wie wild Schnitt und Schlagtests zu machen. Ihm unterstelle ich, dass es ihm nicht um die Handwerkskunst geht, sondern nur um das barbarische rummetzeln mit seinen, ehrlich gesagt recht hässlich und grob anmutenden Waffen. Vor allem weil es nicht mal so aussieht, als wolle er etwas hochwertiges und ästhetisches herstellen. Aber das generelle Bannen von Klingenwaffen, nur weil diese keinen praktischen Alltagsnutzen haben, halte ich für unnötig. Ansonsten könnte man auch Sportwagen verbieten mit der Begründung dass man die 300 km/h sowieso nicht ausreizen kann.

Reply

kunstschlos...

54, male

Posts: 907

Re: Dolch, Schwert ...

from kunstschlossernussbach on 04/21/2019 10:12 PM

......Ihm unterstelle ich, dass es ihm nicht um die Handwerkskunst geht.....
Es geht um die clicks bei Youtube, so einfach ist das.

Schmieden lernt man am Amboß

Reply

Gravedigger

54, male

Posts: 695

Re: Dolch, Schwert ...

from Gravedigger on 04/22/2019 05:12 PM

...eine Unterstellung, ist  anders lieber Volker. Ich behaupte es einfach mal. Ist für mich ähnlich dieser tollen Beiträge von Forged in Fire, im Amiland entsprungen, frei nach dem Trumpspruch " America first". warscheinlich haben die Amis auch die Nordmänner entdeckt.

Und ist das Leben noch so trübe, hoch die Rübe.

Reply Edited on 04/22/2019 05:14 PM.
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4

« Back to forum