Google Translator

Brennschneiden

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


volker53

66, male

Posts: 588

Brennschneiden

from volker53 on 08/29/2016 02:22 PM

Hallo,
ich versuche mich gerade am Scneidbrenner. Ich brenne mit Sauerstoff und Propangas. Klappt eigentlich schon ganz gut, nur schmilzt manchmal die Brennfuge hinterher wieder zusammen.
Ich brenne in 3mm Mterial (leere Gasflaschen) mit 2,5 bar wie es auf der Düse steht. Kann ich das zusammenschmelzen verhindern? Was mache ich falsch?
Volker

Reply

effzwo

47, male

Posts: 45

Re: Brennschneiden

from effzwo on 08/29/2016 05:29 PM

Hallo,

ich habe bisher nur mit Atze und Sauerstoff geschnitten aber da ging es einwandfrei. Normalerweise sollte der Stahl verbrennen und unten wie eine Wunderkerze Funken sprühen. Nach dem Vorwärmen auf Brenntemperatur den Hebel umlegen (mehr Sauerstoff weniger Gas) und langsam schneiden. Ich vermute du hast zu viel Gas beim Schneiden oder zu schnell den Brenner bewegt. Der Druck sollte auf jeden Fall reichen.

Gruß

Frank

Am besten mal bei jemand über die Schulter schauen oder vormachen lassen
(Auf Schrottplätzen wird oft noch mit Propan und Sauer geschnitten) 

Reply

Worschdsub

43, male

Posts: 992

Re: Brennschneiden

from Worschdsub on 08/29/2016 07:57 PM

Wenn die Brennfuge wieder zusammenschmilzt liegt das eher am zu langsamen schneiden... Die Druckeinstellungen stehen zwar grob auf der Düse aber in der Gebrauchsanleitung solltest Du genauere Schnittdaten und Einstelldrücke finden. und 3mm Blech ist für Autogenes Brennschneiden schon ein Extremfall! Da sind normalerweise schon Sonderdüsen angezeigt.

Wenn es mit den Einstellungen klappt: einfach mal probieren den Brenner schneller zu bewegen!

Gruß

Oli

Und nebenbei: Es wird auf Zündtemperatur vorgewärmt!

previous proper planning prevents piss poor performance

Reply

kunstschlos...

54, male

Posts: 939

Re: Brennschneiden

from kunstschlossernussbach on 08/29/2016 08:42 PM

Zum Brennschneiden mit Propangas gibt es spezielle Brenner z.B. Harris Brenner, mit einem Schneidbrenner für Acetylen wird´s schwierig wenn man mit Propangas arbeiten will, die Flamme "reißt ab" weil  Propangas zwar eine grössere Heizleistung hat  aber Acetylen brennt schneller.
Ohne den einen geeigneten Brenner für das entsprechende Gas wirst Du kein vernünftiges Ergebnis erzielen.

Schmieden lernt man am Amboß

Reply Edited on 08/29/2016 10:29 PM.

c.baum

34, male

Posts: 239

Re: Brennschneiden

from c.baum on 08/30/2016 05:33 AM

Das Problem kenne ich. Ich gehe mal davon aus, dass Deine Garnitur für Propan geeignet ist. Ansonsten siehe meine Vorredner. 3mm ist wirklich schon grenzwertig, da trägst du beim Schneiden so viel Wärme ein, dass das Material hinter deinem Schnitt aufschmilzt. In der Praxis handhabe ich das so, dass ich die kleinste Düse wähle und den Brenner sehr flach in Schneidrichtung auflege. Dadurch wird das Material für den Brenner "dicker". Macht natürlich nicht die saubersten Schnitte, aber wann schneidet man im Normalfall schon 3mm mit dem Brenner...Ahso, unser Schlossermeister meint immer, der Brenner muss fauchen beim Schneiden, ist wohl ein Indiz dafür, dass er gut im Material arbeitet (wenn er nicht im Eingriff ist, sollte er natürlich normal klingen). Kann ich auch nur so bestätigen.

Reply

volker53

66, male

Posts: 588

Re: Brennschneiden

from volker53 on 08/30/2016 02:03 PM

So, nach gefühlt 50 m Schneiden komme ich einigermaßen zurecht. Habe mit Druck und Gaseinstellungen sowie Brennerhaltung (das war wohl das entscheidenste) rumprobiert. Als Stahlbauer würde ich wohl durchfallen, aber für das was ich vorhabe reicht es, ist sogar ganz ok ungleichmäßige Schnitte zu bekommen.
Danke für Eure Tips. Wenn ich fertig bin und wieder eine Kamera habe zeige ich mal Bilder.
Bye
Volker

Reply

« Back to forum