Google Translator

verschidene Stähle schmelzen

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


KlausFfm

58, Männlich

Beiträge: 62

verschidene Stähle schmelzen

von KlausFfm am 09.09.2018 08:38

Hallo ich habe vor meine Schmiedeabfälle zu schmelzen.

Ich habe mal gelesen das so früher echter Damaststahl gemacht wurde, also aus unterschielichem Erz geschmolzen und daraus entstand dann eine Damast Luppe. Oder habe ich da was falsch verstanden?
Wenn ich also Kohlenstoffstahl in den Rennofen gebe, dazu Manganstahl, und weiß der Geier was. das ganze scgmelze und in einen Block gieße. Ist das dann eine Damast Luppe?
Klar es hat nicht die Form einer Luppe die muss ja erst geschmiedet und bearbeitet werden. Aber es sind ja verschidene Stähle in flüssiger Form zusammen gemischt.

Antworten

Tommi

40, Männlich

Beiträge: 479

Re: verschidene Stähle schmelzen

von Tommi am 09.09.2018 10:29

Hallo,

Damast kann durch schmelzen von Resten so nicht erzeugt werden.
Der heute übliche Damast ist ein Schweissverbundstahl, bei dem Schichten mit unterschiedlichen Legierungen übereinander liegen, eine Diffusion kommt vor (vor allem der Kohlenstoff), was nach einer gewissen Zeit zum Ausgleich des C Gehaltes im Stahl sorgt. 

Schmelzmetallurgisch kann Damast als Wootz erzeugt werden, die Ausgangsstoffe müssen rein (unlegiert) sein, doch hier sorgen Seigerungen beim erstarren für eine Schichtung der Legierungselemente. 

Die Aufschrift "nicht brennbar" ist keine Herausforderung 

Antworten

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 472

Re: verschidene Stähle schmelzen

von unsel am 09.09.2018 18:49

Erz zu einer bestimmten Stahlqualität zu Reduzieren und Schrott Schmelzen sind zwei verschiedene Techniken. Ersteres passiert in einem Schachtofen , zweiteres auch... allerdings hat das eine nichts mit dem anderen zu tun.

Grus Rom. 

Antworten

« zurück zum Forum