Google Translator

Steinspaltkeile Materialfrage

Erste Seite  |  «  |  1  |  2 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Tommi

40, Männlich

Beiträge: 495

Re: Steinspaltkeile Materialfrage

von Tommi am 06.12.2018 13:41

Da man den nur wegräumen möchte, ist Zerstörung auch ein Mittel.

Die Aufschrift "nicht brennbar" ist keine Herausforderung 

Antworten

Worschdsub

42, Männlich

Beiträge: 865

Re: Steinspaltkeile Materialfrage

von Worschdsub am 06.12.2018 15:39

Ich glaube das es Edgar sehr wohl ums "zerstören" geht und weniger um "Bruchsteinproduktion" zum Hausbau.
Ich finde in solchen Fällen Chemie spannender als Physik!

previous proper planning prevents piss poor performance

Antworten Zuletzt bearbeitet am 06.12.2018 15:40.

Steffen

36, Männlich

Beiträge: 541

Re: Steinspaltkeile Materialfrage

von Steffen am 06.12.2018 21:49

War Alfred Nobel nicht Schwede? ;)

Grüße aus dem Oberberg

Steffen

Antworten

Tommi

40, Männlich

Beiträge: 495

Re: Steinspaltkeile Materialfrage

von Tommi am 07.12.2018 11:45

Ja, der war Schwede!
Ein paar Löcher mehr gebohrt, möglichst senkrecht, dann Wasser rein und den Winter machen lassen...oder kräftig Düngen den Stein...

Die Aufschrift "nicht brennbar" ist keine Herausforderung 

Antworten

JensG

54, Männlich

Beiträge: 31

Re: Steinspaltkeile Materialfrage

von JensG am 07.12.2018 17:46

oder  rundholz schön trocken und stramm in's Loch Wasser drauf und warten das geht ,so haben Kunden von mir das mit ein 5 t Fintling im Keller gemachte 

JG

Antworten

EdgarDerSch...

18, Männlich

Beiträge: 700

Re: Steinspaltkeile Materialfrage

von EdgarDerSchmied am 07.12.2018 22:56

Haha ja es geht mir ums zerstören, der Stein liegt halt genau zwischen der Seitenwand des Carports unter dem das Brennholz trocknet und der Wand der Scheune, darum bevorzuge ich auch die Physik hier ;D
Außerdem hab ich Chemie eh abgewählt
Der stört halt, weil man mit jeder einzelnen Schubkarre holz vom hackplatz über den Findling rollern muss und wenn das so 20 Schubkarren sind an manchen Tagen kommt einem der Wunsch zum Steine spalten
Jap die Schlagfläche von Meißeln, kar. Ich hab sogar zwischendurch mehrmals den Bart abgeschliffen Einfach schon zu viele GEschichten gehört, und bevor ich selbst welche erzählen kann... Vorsicht ist besser als keine Sicht
Ja mal schauen wann ich es wieder da hin schaffe, das ist das Ferienhaus der Eltern eines Freundes und diese Herbstferien war ich lieber zuhause, vielleicht im frühling wenn da nicht sowas nerviges wie Abitur dazwischen gerät ;D

Antworten

volker53

65, Männlich

Beiträge: 536

Re: Steinspaltkeile Materialfrage

von volker53 am 08.12.2018 11:40

Tja, immer wenn Edgar mal wieder aus Schweden zurückkommt schimpft er über diesen Felsen. Ich verfolge das schon lange.
Manchmal tut mir der Stein schon leid, er liegt dort sicher schon hundert Millonen Jahre. Alle hatten sich seit es dort Menschen gibt mit ihm arrangiert und plötzlich stört er.
Edgar lass doch den armen Stein dort liegen und gib ihm die Chanche auf vielleicht weitere hundert Millionen Jahre.
Volker der Steinfreund

Antworten

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 478

Re: Steinspaltkeile Materialfrage

von unsel am 08.12.2018 12:32

Edgar mach doch mal bitte ein Bild von diesem Stein. 
Mittlerweilen scheint er ja Bestandteil von diesem Forum zu sein.

Ich würde Ihn gerne Kennenlernen

Gruss Rom. 

Antworten

EdgarDerSch...

18, Männlich

Beiträge: 700

Re: Steinspaltkeile Materialfrage

von EdgarDerSchmied am 08.12.2018 17:55

Hahaha ;D
Ja nächstes Mal
Hm ich mag Steine tatsächlich auch sehr gerne, vor allem mit Moos drauf :)
Ich denke seit es dort menschen gibt stolpern sie auch in der Dunkelheit darüber

Antworten

Tommi

40, Männlich

Beiträge: 495

Re: Steinspaltkeile Materialfrage

von Tommi am 10.12.2018 11:41

Betonamit

Die Aufschrift "nicht brennbar" ist keine Herausforderung 

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2

« zurück zum Forum