Google Translator

Steckamboss Härten?

Erste Seite  |  «  |  1  |  2 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Worschdsub

41, Männlich

Beiträge: 764

Re: Steckamboss Härten?

von Worschdsub am 07.01.2018 15:47

Moin!

Wie schwer ist das Sperrhorn?

Die "Krenzermethode" mit fließendem Wasser ist zum Härten von Steckambossen oder Schlichthämmern nicht zu empfehlen!

So ein Stück wird viel einfacher gehärtet:

Zuerst bereitet man ein Wassergefäß so vor, dass der Steckamboss nur auf zwei kleinen Punkten stabil aufsteht. Und die Maximale Eintauchtiefe etwa 10- 15 mm beträgt. zwei Rundstähle so 6-10mm sind dafür optimal geeignet. Ein gewisses Wasservolumen so um 5- 10 Liter (besser mehr) sollten im Gefäß dann drinnen sein!!!

Oberteil komplett auf helles Kirschrot erwärmen. Dann den Steckamboss einfach mit der Bahn auf die Ablage stellen und stehen lassen. Je nach Gewicht des Teils kann es notwendig werden die Sache gegen Umfallen, durch die Dampfbildung, zu sichern.

Teil einfach im Wasser stehen lassen bis es komplett abgekühlt ist. Ein Anlassen ist NICHT zu empfehlen!

Härte vorsichtig mit der Feile überprüfen!

Gruß

Oli

PS: Wenn Du Pech hast kann es sein das Du einen unverstählten alten Rohling hast. Dann ist garnix zu wollen mit Härten. Und so ein Teil verstählen ist was für Experten. Aufschweißen mit Hartauftragselektroden wird unwirtschaftlich wegen  der Elektrodenpreise.

previous proper planning prevents piss poor performance

Antworten Zuletzt bearbeitet am 07.01.2018 15:55.

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 607

Re: Steckamboss Härten?

von EdgarDerSchmied am 07.01.2018 16:36

Genau, machs am besten so wie Oli sagt der hat Ahnung
Nur eine Frage, Oli: Das Wasser verdampft, man sollte also mit der Gießkanne daneben stehen, oder?
Ich denke zumindest dass sonst nach 10 Minuten die Bahn frei liegt.
Schöner Amboss, und freut mich sehr dass dir meine Videos gefallen :)
VG, Edgar

Antworten

Feuerkaefer

56, Männlich

Beiträge: 571

Re: Steckamboss Härten?

von Feuerkaefer am 07.01.2018 16:50

Ich denke das Sterrhorn ist nicht allzu groß und schwer laut dem Bild. falls der Ambossnicht zuhärten wäre bestünde doch die Möglichkeit eine Bahn Feuerverschweist aufzubringen. Ich würde mir das mit einem Zushcläger schon zutrauen. Anschließend abrichten und dann die Bahn wie von Oli geschrieben härten. Dann wäre das mit dem e Schweißen erledigt.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Antworten

Felix_Lennard

18, Männlich

Beiträge: 6

Re: Steckamboss Härten?

von Felix_Lennard am 07.01.2018 17:51

Vielen dank für die ganzen Antworten! Ich werd´ das dann in 2-3 Wochen ausprobieren (Bekommen einen Garten am Feld, da sollte es ja keinen stören)

Der amboss wiegt ungefähr ~3Kg

Schönes Restwochenende euch allen noch ^^

Antworten

Worschdsub

41, Männlich

Beiträge: 764

Re: Steckamboss Härten?

von Worschdsub am 07.01.2018 17:52

Das Wasser verdampft nicht so schnell! Da muss nichts nachgefüllt werden. Deshalb ja die große Menge Wasser.

Sei vorsichtig! Das Sperrhorn muss komplett und gleichmäßig warm sin und neigt an den Hornspitzen dazu schnell zu verbrennen.

previous proper planning prevents piss poor performance

Antworten Zuletzt bearbeitet am 07.01.2018 18:06.
Erste Seite  |  «  |  1  |  2

« zurück zum Forum