Google Translator

oxidierend / neutral / reduzierend - im Kohlefeuer

Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


kunstschlos...

54, Männlich

Beiträge: 821

Re: oxidierend / neutral / reduzierend - im Kohlefeuer

von kunstschlossernussbach am 04.02.2019 18:49

Bildergebnis für kunstschmied tschechien

Schmieden lernt man am Amboß

Antworten

Thorkell

41, Männlich

Beiträge: 259

Re: oxidierend / neutral / reduzierend - im Kohlefeuer

von Thorkell am 04.02.2019 19:10

So, Fotos sind gemacht.   Geht dabei um die Feuerbegrenzung, nicht um Optik, Gebläsetyp oder sonstige Punkte die hier vielleicht der eine oder andere so dringend gerne kritisch anmerken möchte 😉😋

Man kann hoffentlich die Luftlöcher aller drei Windkammern sehen . Die hinterste ist leicht verdeckt, da die Steine zur hinteren Begrenzung flach liegen, und die Klappe für lange Werkstücke frei zu halten.  Wenn ich die hochkant stelle sind alle Zufuhren voll gängig.  Beim vordersten Feuer habe ich bisweilen alle Backsteine raus, nur noch rechts und links die Kalksandsteine.  Bei einem so breiten Feuer muss es aber proportional auch noch höher sein als nur die 12cm der Backsteine.  Habe damit schon  ein Dutzend Erdnägel mit 35mm Durchmesser gleichzeitig erwärmt bis zum Verbrennen.  (Ein Hoch auf den Kobold😊).

20190204_183448.jpg20190204_183507.jpg20190204_183643.jpg20190204_183655.jpg20190204_183837.jpg20190204_184110.jpg20190204_184229.jpg20190204_184045.jpg20190204_183733.jpg20190204_183709.jpg20190204_184306.jpg

Antworten Zuletzt bearbeitet am 04.02.2019 19:36.

kunstschlos...

54, Männlich

Beiträge: 821

Re: oxidierend / neutral / reduzierend - im Kohlefeuer

von kunstschlossernussbach am 04.02.2019 19:14

sind die Kobolde gedimmt?

Schmieden lernt man am Amboß

Antworten

Thorkell

41, Männlich

Beiträge: 259

Re: oxidierend / neutral / reduzierend - im Kohlefeuer

von Thorkell am 04.02.2019 19:33

Sind sie.  Anders könnte man damit nur durch mechanische Drosselung arbeiten , oder besser gar nicht wegen des Lärms.   
Videos hier direkt einstellen geht nicht, oder?   Gedimmt sind die so leise, dass man nebenbei einen Nagel fallen hört. 

Antworten

FABER

33, Männlich

Beiträge: 20

Re: oxidierend / neutral / reduzierend - im Kohlefeuer

von FABER am 04.02.2019 21:50

Sollte Interesse an Details von den erwähnten vorgefertigten Feuerbegrenzungen bestehen, kann ich ein paar Bilder aus meiner Werkstatt hochladen. Gruß aus dem Fichtelgebirge

Antworten

Thorkell

41, Männlich

Beiträge: 259

Re: oxidierend / neutral / reduzierend - im Kohlefeuer

von Thorkell am 05.02.2019 06:05

Moin Faber, 
mach doch mal. 


Antworten

krummundschief

-, Männlich

Beiträge: 84

Re: oxidierend / neutral / reduzierend - im Kohlefeuer

von krummundschief am 05.02.2019 08:20


Antworten Zuletzt bearbeitet am 20.02.2019 20:40.

Thorkell

41, Männlich

Beiträge: 259

Re: oxidierend / neutral / reduzierend - im Kohlefeuer

von Thorkell am 05.02.2019 09:22

Hi Simon ,

stimmt , viel fehlt nicht mehr 😉  hartgebrannte alte Ziegel halten am besten und sehr lange.  Kalksandsteine bröseln recht schnell, tausche ich halt mal aus. Solange die Steine trocken sind platzt auch nix , reißt nur. Wie beim Koks halt. 

Die dünnen Schamottplatten würde ich am Winkelstahl mit Blechklammern gegen kippen sichern.  Es nervt wenn die Feuerbegrenzung beim Schüren verrutscht oder ins Feuer kippt. 


Antworten

DL1LBN

61, Männlich

Beiträge: 130

Re: oxidierend / neutral / reduzierend - im Kohlefeuer

von DL1LBN am 05.02.2019 13:05

Hi Simon
Ich machs wie Thomas, auch bei mir stehen ein paar hart gebrannte Klinker ums Feuer als "Appetitzügler"
Sie stehen als U um die Feuerschale, auf der gegenüberliegenden Seite sind es 2, dann kann man sie bei langen Stücken etwas auseinanderziehen und das Stück hindurchschieben, ohne dass der Kohlenberg nach hinten abhaut.
Das hat sich bei meiner Tretesse bewährt und geht bei der elektrischen Esse genauso gut, ich brauche nur 2 Steine mehr.
Da ist nichts abgeplatzt oder gerissen, weil sie trocken sind. Wenn Du sie am Rande des Feuers langsam aufwärmst, haben sie die Chance die Restfeucht zu verdampfen, ohne das etwas passiert. Beim 2. Anheizen brauchst Du darauf keine Rücksicht mehr zu nehmen, es sei denn, sie sind wieder nass geworden.

Gruß

Christoph

Antworten

dengelbengel

70, Männlich

Beiträge: 31

Re: oxidierend / neutral / reduzierend - im Kohlefeuer

von dengelbengel am 05.02.2019 22:11

Was die Feuerschüsselbacken angeht: Laut Aussage eines ungarischen Schmiedefreundes (J. Fazekas , www.pyraster.hu) sind die Dinger im slawischen Bereich üblich: spart Kohle.
Zu den 3 Kobolden: Der Lärm bei Normalbetrieb würde mir schon bei einem das Schmieden verleiden. Habe mal eine Selbstbauesse bei Detlef Gleich gesehen: Getreu dem Prinzip: "Wer saugt, kann auch blasen" hat er das Gebläse einer Dunstabzugshaube verwendet: leise, dimmbar, effektiv.
Meinhard

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum