Google Translator

Messer aus Ck60 mit Banksiazapfen u. Rentierhorn

1  |  2  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Knoesterpitter

70, Männlich

Beiträge: 57

Messer aus Ck60 mit Banksiazapfen u. Rentierhorn

von Knoesterpitter am 30.12.2017 16:38












Antworten Zuletzt bearbeitet am 30.12.2017 17:31.

lawi-to

64, Männlich

Beiträge: 384

Re: Messer aus Ck60 mit Banksiazapfen u. Rentierhorn

von lawi-to am 30.12.2017 17:11

Hermann, Hermann! Wo lässt du dir immer diese herrlichen Messer fertigen*duck und wech*
Das ist wieder eine saubere arbeit von Dir  

Gruss Achim                                          

Antworten

Steffen

35, Männlich

Beiträge: 487

Re: Messer aus Ck60 mit Banksiazapfen u. Rentierhorn

von Steffen am 30.12.2017 18:53

Sehr schönes Messer mit tollem Griff. Hast Du es nur genietet oder auch verklebt?

Grüße aus dem Oberberg

Steffen

Antworten

Knoesterpitter

70, Männlich

Beiträge: 57

Re: Messer aus Ck60 mit Banksiazapfen u. Rentierhorn

von Knoesterpitter am 30.12.2017 19:47

Hallo Steffen, der Runderl ist am Ende mit einem 5 mm Gewinde versehen und in das Endstück was Du auf dem Foto siehst habe ich ein entsprechendes Sackloch gebohrt, auch Gewinde rein und das ganze dann mit Epoxidharz zusammengesetzt. Das Endstück lasse ich zu Beginn etwas länger, säge einen Schlitz für den Schraubendreher hinein und beschleife, wenn alles zusammengeschraubt und ausgehärtet ist den Stummel.
Lieber Achim, GEHEIMTIPP nur für Dich, schau mal beim ALDI.

Gruß Hermann  

Antworten

Conni

54, Männlich

Beiträge: 200

Re: Messer aus Ck60 mit Banksiazapfen u. Rentierhorn

von Conni am 30.12.2017 20:01

Hallo Hermann,

ich durfte deine Messer ja schon beim Hammer In bestaunen. Auch die hier gezeigten sind wieder super. Und ich meine damit auch die Messerscheide auf dem ersten Bild.

Beim dritten Bild sieht es so aus, als ob die Klinge nicht ganz in der Mitte ist. Liegt das an der Perspektive ?

Ich habe heute gerade wieder eine Damastklinge fertig gemacht (gehärtet, angelassen und geätzt). Wenn das Messer fertig ist, stelle ich auch mal wieder ein paar Bilder rein.

Gruß Thomas

 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 30.12.2017 20:03.

Tommi

40, Männlich

Beiträge: 442

Re: Messer aus Ck60 mit Banksiazapfen u. Rentierhorn

von Tommi am 30.12.2017 20:50

Sauber gearbeitet, danke für den Tipp mit dem Endstück.

Die Aufschrift "nicht brennbar" ist keine Herausforderung 

Antworten

Steffen

35, Männlich

Beiträge: 487

Re: Messer aus Ck60 mit Banksiazapfen u. Rentierhorn

von Steffen am 30.12.2017 20:59

Auch von mir danke für die Erklärung!

Grüße aus dem Oberberg

Steffen

Antworten

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 685

Re: Messer aus Ck60 mit Banksiazapfen u. Rentierhorn

von EdgarDerSchmied am 30.12.2017 21:36

Wow, ganz besonders der banksiazapfen (der mir geradezu aus den Elbenwäldern von Lorien entsprungen zu sein scheint) sieht echt cool aus, und das ganze in einem sehr eleganten Design.
Einzige Kritik von mir (obwohl ich nicht kritikberechtigt bin durch meine Arbeiten) wäre der Übergang von Klinge zu Griff- ich persönlich mag es lieber wenn da keine Stufe ist, weil die den Schwung ein we´nig stört, aber du wirst dir schon was bei gedacht haben :)
VG, Edgar 

Antworten

Knoesterpitter

70, Männlich

Beiträge: 57

Re: Messer aus Ck60 mit Banksiazapfen u. Rentierhorn

von Knoesterpitter am 30.12.2017 22:46

Tommi, beim dritten Bild habe ich das Messer etwas gedreht, um den Radius, die Linien um die ich mich sehr bemüht habe ins Bild zu rücken

Antworten

Tommi

40, Männlich

Beiträge: 442

Re: Messer aus Ck60 mit Banksiazapfen u. Rentierhorn

von Tommi am 30.12.2017 23:23

Ich sage es dem Conni weiter 

Die Aufschrift "nicht brennbar" ist keine Herausforderung 

Antworten
1  |  2  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum