Google Translator

Search for posts by Bl.Anf.

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last Search found 34 matches:


Bl.Anf.

62, male

Posts: 35

Ein Hammer geht spazieren

from Bl.Anf. on 02/19/2019 06:39 PM

Heute habe ich mich dazu entschlossen, meinen Hartmann "Jupp" ein bißchen besser zu platzieren.
 
Der Boden in meiner Schmiede ist "Rettango" Pflaster auf ca 60 cm verdichtetem Kalkschotter 0-20.
Ich bin der Ansicht, dass bei diesem Boden keine eigenes Fundament nötig ist. Ich habe also aus einem 6mm Riffelblech und 4 Stück 160er I-Trägern eine Lastverteilerplatte gebaut, um die seitliche Kippeligkeit mit dem Holz-Unterbau des Vorbesitzers wegzubringen. Unter die Lastverteilerplatte wurde noch ein Stück Förderbandgummi geklebt, um die Pflastersteine zu schonen.
 
 So sieht das aus, in den Schlitzen zwischen jeweils zwei I-Trägern sitzen die Fundsamentschrauben, hier sind sie bereits  ausgebaut.
 
Wie zufällig paßt der Palettenhubwagen um ca 25 mm zwischen die beiden I-Träger-Garnituren
Der Hammer wird problemlos (und vorsichtig!) herausgefahren und auf Holzblöcken sicher abgstellt.
 
Die Lastverteilerplatte (Gewicht um die 100 kg) wird (mehr oder weniger) von Hand an die neue Position gezogen.
 
Über die Stufe hinauf wird im "Doppelschritt" gefahren: Erst mit dem Hammer ziemlich weit vorne am Hubwagen - seitlich genau angezielt - bis  zur Stufe gefahren, Hammer wieder auf Hölzer gesetzt, Hubwagen abgelassen, über die Stufe hinaufgefahren, Hammer angehoben und das Ganze mit den hinteren Rädern wiederholt.
 
Jetzt steht er da, wo ich ihn haben wollte. Verschraubt ist er auch schon.
 
Man sieht: er läuft!
 
Zielerfüllung: 100 %!
 
Noch schnell ein paar Lusterhaken in die Sparren geschraubt (ich hasse am Boden herumliegende Kabel!)
 
Und jetzt mindestes ein Bier!
Grüße aus dem Süden: Wolfgang, blutiger Anfänger beim Schmieden, mäßig Fortgeschrittener beim Bewegen schwerer Lasten

Reply

Bl.Anf.

62, male

Posts: 35

Re: Amboß im Winter wärmen / beheizen?

from Bl.Anf. on 12/19/2018 05:41 PM

Danke für die hilfreichen Antworten! Auf einige davon möchte ich noch gesondert eigehen:
Mein Amboß steht weder auf einem Holzklotz, noch auf einem Eisengestell, sondern auf einem Granitblock mit ca 450 kg. Man könnte natürlich auf diesen ein bißchen (Holz)kohle oder ähnliches auflegen...das werde ich probieren!
Die Idee mit dem Bier in der warmen Stube hatte ich (natürlich ) auch schon - aber wenn einen das Schmiedefieber packt, dann muß man raus, und - wie Walter schreibt - Eisen warm machen und draufhauen
Ich hatte nicht die Sorge, daß der Amboß spröde würde und die Hörner abbrechen, sondern ganz einfach, daß die (zur Zeit noch kleinen) Werkstücke zu schnell erkalten würden....
Auf der Uni hatten wir Versuche gemacht mit der Kaltversprödung, aber da waren wir bei -100°C - und dann freut mich das Schmieden auch nicht mehr!
Grüße aus Ö
Wolfgang

Reply

Bl.Anf.

62, male

Posts: 35

Amboß im Winter wärmen / beheizen?

from Bl.Anf. on 12/18/2018 09:13 PM

Ich schon wieder: Meine Schmiede ist im Norden an eine Holzhütte angebaut und nach Norden, Osten und Westen seitlich offen. Das ist im Sommer ganz angenehm, aber im Winter hat halt der Amboß auch schon mal minus 15°C. Abgesehen von der Frage, ob einem bei derartigen Temperatur nicht die Finger abfrieren (nein, ich fahre auch im Winter Motorrad und bin offizieller Yeti in einem Motorrad-Forum) wäre interessant zu wissen ob es sinnvoll ist, den Amboß irgendwie zu beheizen.
Bei "ja" ist die nächste Frge "wie" und da hätte ich (neben anderen Ideen) auch an Induktion gedacht. Hat da jemand Erfahrung damit (vielleiche nicht mit Amboßheizung, aber generell)?
 
Wüßte gern
 
Blutiger Anfänger
Wolfgang
der gerade vor ein paar Tagen in Marrakesch einem dortigen Schmied zugesehen hat, der im Akkord kleine Fensterangeln schmiedet(45 sec / Stück). Sein Amboß (unbeheizt ) war ein Eisenwürfel mit ca 200 mm Kantenlänge. Überflüssig zu erwähnen, dass dieser Würfel am Boden stand und der Schmied davor hockte, Arschbacken an Fersen, Kniee an der Brust

Reply

Bl.Anf.

62, male

Posts: 35

Re: Fotofrei und Spaß dabei?

from Bl.Anf. on 11/26/2018 06:49 PM

>>>Und wenn es Donald Duck wäre<<<
 
Vielleicht werdet Ihr lachen, aber in einem anderen Froum bin ich Danald DUC....
 
Genaues Lesen bietet einen Hinweis, wo ich da umgehe. Mehr möchte ich nicht sagen / schreiben!
W

Reply Edited on 11/26/2018 06:50 PM.

Bl.Anf.

62, male

Posts: 35

Re: Schraubstock geerbt

from Bl.Anf. on 11/26/2018 06:41 PM

>>>wer hat schon M14 Schrauben.<<<
 
Ich!
 
Grüße aus Ö
W

Reply Edited on 11/26/2018 06:41 PM.

Bl.Anf.

62, male

Posts: 35

Re: Kolbenstange vom stoßdämpfer nutzbar?

from Bl.Anf. on 11/26/2018 05:56 PM

Ok, Danke, werde ich probieren. Bin gespannt, wie hart der Hartchrom wirklich ist.......
W

Reply

Bl.Anf.

62, male

Posts: 35

Re: Leerzeilen einfügen

from Bl.Anf. on 11/26/2018 10:43 AM

Servus Fred!
Ich bin der Meinung, dass man mit Leerzeilen einen Text sauber gliedern kann. Ohne Leerzeilen kommt eine ungeheuere Leier zusammen, und auch Sprünge im Gedamkengang oder Verweise oder Themenänderungen, oder.... gehen irgendwie unter und das Lesen ermüdet den Leser.
 
Stell dir eine Leerzeile wie eine kleine Arbeitspause vor, z.B. wenn Du das Eisen gerade ins Feuer gelegt hast und danach nicht SOFORT einen anderen Arbeitsschritt machen mußt, sozusagen eine kleine Verschnaufpause im Rede- (bzw Schreibe-)strom.
 
So ungefähr. O.k.?
 
Wolfgang, beim Schreiben und Lesen KEIN blutiger Anfänger mehr!
 
P.S.: Das da: Dies ist ein Test um den Quatsch mal zu verdeutlichen!!! ist aber nicht nett!
W

Reply Edited on 11/26/2018 10:50 AM.

Bl.Anf.

62, male

Posts: 35

Re: Leerzeilen einfügen

from Bl.Anf. on 11/26/2018 10:36 AM

Also:
 
1) Zeile fertigschreiben
 
2) Enter-Taste tippen
 
3) Space-Taste tippen (das ist die breite Taste in der Mitte zwischen Alt und AltGr ganz unten)
 
4) Noch einmal Enter tippen
 
5) Freuen, dass es funktioniert
 
Wolfgang
 

Reply Edited on 11/26/2018 10:37 AM.

Bl.Anf.

62, male

Posts: 35

Re: Leerzeilen einfügen

from Bl.Anf. on 11/26/2018 10:29 AM

Ausprobier:
 
Ausprobier:
 
Auspr...
 
Aus

Reply Edited on 11/26/2018 10:32 AM.

Bl.Anf.

62, male

Posts: 35

Re: Ein Kindheitstraum......... oder meine eigene Schmiede

from Bl.Anf. on 11/23/2018 04:34 PM

>>>LEERZEILE (geht bei mir einfach)<<<
Wie?
Wolfgang
Bei mir leider nicht

Reply Edited on 11/23/2018 04:34 PM.
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last

« Back to previous page