Google Translator

Search for posts by GermanViking

Search found 6 matches:


GermanViking

27, male

Posts: 6

Re: Gasesse läuft nicht rund, suche Rat

from GermanViking on 07/24/2018 11:27 PM

Vielen Dank für die nützlichen Tipps von euch.

 

Erstmal nochmal zu Alec, es ist klar das er kein Gas sparen will, aber er meinte, er verbraucht so Gas im Wert von 30-40€ am Tag und das findet er ziemlich in Ordnung, man beachte seine 5(?) 33kg Gasflaschen.

An sich habe ich ja ein Flare, meine Reduziermuffe die von 3/4" auf die 1 1/2" geht.

Beim Brenner v1 war das Problem dadurch das die feuerfest Betonplatte kaputt ist und kein Stahldeckel mit entsprechenden Bohrungen befestigt war, konnte die heiße Luft/Abgase nach oben strömen, diese wurden von Brenner wieder aufgesaugt und das führte dazu das die Flammen ausgingen bzw. erstickten.

Zurzeit betreibe ich die Gasesse nur mit einer Flamme, ich habe diese durch einen Feuerfestbetonstein getrennt, dies klappt nach wie vor, geschlossen vorheizen mit 1,2 bar ca. 15 Minuten dann auf 0,5 bar weiterlaufen lassen. Dann ist man ca. auf 1050°C und es geht mit 0,8 bar bis ca. 1150°C. Das Wichtigste, was ich erst gemerkt habe: ,,Schotten dicht, sonst wird dat nicht".

Später folgen dann noch Vermiculite oder ähnliche Platten mit kleiner Öffnung als „Tür".

Ich bin ja jetzt schon seit 3 Wochen am Grübeln, Googlen etc.
Mich faszinieren dabei dieser „ribbon burner" mit aktivier Ventilation
Video 1: https://www.youtube.com/watch?v=f8mYUzButFQ
Video 2: https://www.youtube.com/watch?v=hSRjEASWrnI

Dann war ich letzte Woche erstmal aufm Schrottplatz und habe mir erstmal ein Paar Rohre und Blech gekauft. Ich werde das Ganze jetzt erstmal mit einem 40er Rohr und ein aufsteckbaren 50er Rohr das ich bereits zum Flare umgeschmiedet habe. Dann vergleiche ich die Brenner. Nur welche Möglichkeit gibt es solch ein Rohr 90° zu Biegen? Schlosser oder mit Sand füllen und am Schraubstock bei Schmiedetemp. biegen? Es muss ja einen Gewissen Bogen machen da sonst das Gemisch zu sehr abgebremst wird, sonst könnte man sie ja einfach auf Gehrung schneiden und verschweißen.
Wenn das nicht klappt dann vom 40er auf ein 60er Rohr inkl. Siebbrenner.

Und wenn das Ergebnis immer noch nicht zufriedenstellend ist, entweder ein ribbon burner in Rohr-oder Kastenform mit Ventilation. Nur ist da die Frage wie man am besten zwei Brenner mit einem Radiallüfter kombinieren kann wahrscheinlich mit einem Y Stück.

@akrumbsEisn
Walter, Leider geht die Seite mit den Bildern deiner Gasesse nicht mehr http://www.schmiededaseisen.de/forum/xl_gasesse-8857501-t.html

Deine Gasesse ist ca. um 100mm in jeder Achse/Richtung länger als meine.

1. Ich bin jetzt ein bisschen irritiert, ich dachte sobald das feuerfest Beton eingebrannt ist, kann man die Gasesse direkt auf voller Leistung anwerfen?

2. Was meinst du mit: „(Strömungswiederstände!!!) Keine Wasserleitungsteile!"?
Meine Tempergussteile sind schwarz also nicht verzinkt.

3. Wie kommst du auf ca. 10° Winkel? Erfahrungswerte, Recherche oder Raketenwissenschaft? Ich hatte so an 18° Gedacht.

Beste Grüße
GermanViking

Reply

GermanViking

27, male

Posts: 6

Re: Gasesse läuft nicht rund, suche Rat

from GermanViking on 07/14/2018 11:46 AM

Die Düse hat eine Bohrung von 0,8mm. Die Videos im Netz kenne ich wahrscheinlich schon fast alle. Die von Alex habe ich schon ein paar mal angesehen. Das mit der Armierung muss ich mir nochmal genauer angucken, ich habe bisher nur so ne Art Verankerung für die Decke gesehen.

Edit: Alec Steele verwendet für die Decke seiner Gasesse ,,medium weight castable refractory"  ohne Keramikfasermatte, deshalb kann er die Armierungen direkt an dem Gehäuse verschweißen.
Screenshot_2018-07-14-12-33-02-1.png

Beste Grüße
GermanViking

Reply Edited on 07/14/2018 12:58 PM.

GermanViking

27, male

Posts: 6

Re: Gasesse läuft nicht rund, suche Rat

from GermanViking on 07/14/2018 01:29 AM

Danke für die schnelle Antwort.
Die Stärke einer gegossenen Platte ist ca. 28+-1 mm, ich hatte diese Stärke ausgewählt um eine möglichst stabile Platte hinzukriegen, allerdings wäre es vielleicht eine gute IIdee die nächste mit Stahlgitter zu verstärken?

Den Durchmesser der Düse werde ich morgen mit einem Messschieber versuchen nachzumessen. Ausm  Gedächtnis herraus würd ich sagen es sind 0,6mm.

Reply Edited on 07/14/2018 01:31 AM.

GermanViking

27, male

Posts: 6

Re: Gasesse läuft nicht rund, suche Rat

from GermanViking on 07/13/2018 12:12 AM

@lawi-to
Wie man es als Schmied halt macht, Augenmaß
 
Ist vielleicht sogar genauer als so meinch Technik.
Ich hab auch einen Fühler, den ich aber nicht benutze, der soll anscheinend 1300°C messen können, hat aber eine nur eine Stoffummantelung? siehe: hier

Reply

GermanViking

27, male

Posts: 6

Gasesse läuft nicht rund, suche Rat

from GermanViking on 07/12/2018 10:38 PM

Hallo zusammen,

ich bin zurzeit dabei mir ein größere Gasesse zu bauen und brauche jetzt eure Weisheit und Rat.
Die Isolierung besteht aus zwei Schichten Keramikfaser dann eine feuerfeste Betonplatte je Seite.

Es herrschen folgende Probleme:
1. Die Temperatur ist zu gering.
2. Die Deckenplatte ist kaputt (siehe Foto).
3. Welchen Brenner würdet ihr mir empfehlen?

 

1. Entweder liegt es an:

   a) An den Brennern.
   b) An der mangelhaften Isolierung (siehe 2.), des fehlenden Deckels.
   c) An der zu großen Brennkammer.
   d) Die Summe bildet das Ergebnis.

2. Ich habe noch gerade genug feuerfesten Beton um eine neue Deckenplatte zu gießen.

3. Anfangs habe ich meine Gasesse zusammengebaut, getestet und bemerkt, dass regelmäßig die Brenner ausgingen egal wie ich den Druckminderer regulierte. Grund dafür wahrscheinlich, dass die Abgase wieder reingesogen werden und dies die Verbrennung stört.

 

Aufbau Brenner v1
Der erste Brenner ist ein 45er Rohr mit einer Öffnung um das Propan-Luft-Gemisch zu bilden, Stichwort: Venturi, nur das am Ende kein Konus ist zum Stabilisieren der Flamme, sondern ein Sieb. Ohne Sieb war der Durchfluss zu enorm, so dass sich keine stabile Flamme bilden konnte. Einen Konus konnte ich nicht getestet.

illustration_kaputte_gasesse.jpg

Aufbau Brenner v2

Brenner v2 besteht aus 3/4" Temperguss Rohren mit einem 90° Winkelstück und Konus zum Brennraum 3/4 auf 1 1/2. Ich beführte allerdings das der Durchmesser des 3/4" Rohrs zu wenig spiel zulässt. Als Beispiel, wenn ich mein altes Schmiedegebläse ranhalte wird die Flamme nicht stärker oder sonst was.

Mit dem Brenner v2, hintere sowie vordere Öffnung soweit wie möglich verschlossen und 1,2 Bar, erreicht die Gasesse ca. 950-1050 °C verbraucht aber ca. 1,5-2 kg Gas pro Stunde.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Wie kann ich eine höhere Temperatur, Feuerschweißtemperatur bzw. 1300°C erreichen?
Eine Überlegung war ein Konus für das 45er Rohr aus einem 50er Rohr zu fertigen, 1" Temperguss rohre zu kaufen oder meint ihr es reicht aus alles anstendig abzudichten? Wenn ja welche Brennerkomination?
sontige Bilder: HIER
Beste Grüße

GermanViking

Reply Edited on 07/12/2018 10:42 PM.

GermanViking

27, male

Posts: 6

Moin, Moin aus Bremen!

from GermanViking on 07/12/2018 07:04 PM

Hallo zusammen,

ich bin 25 Jahre alt und komme aus der Hansestadt Bremen. Durch meine Recherche auf Google, war inzwischen schon viele Male hier auf schmiededaseisen.de unter anderem habe ich mich deshalb hier registriert.

Mich hat schon immer das Schmieden fasziniert. Ob es von Filmen, Games oder Mittelaltermärkten kommt, weiß ich nicht. Ich schmiede jetzt seit 2 Jahren, meistens dass was ich grade benötige z. B. Werkzeuge wie Ankörner, Stechmeißel, Messer etc. und immer wenn es die Zeit zulässt. Zuhause habe ich mir eine kleine Schmiede aufgebaut, mein neuestes Upgrade ist eine selbstgebaute Gasesse, allerdings läuft diese momentan nicht sehr effizient, 2 Brenner + 1,2 Bar = 1050°C.

Wie die Kraft des lebendigen Feuers, die das Metall zu glühen bringt und man es mit Schweiß und Blut zu der Form schmiedet, ob es die Form ist die man benötigt oder die Form die sich aus der Seele des Schmiedeguts offenbart.

Dies ist mein erstes handgeschmiedetes sowie fertiggestelltes Messer. Dauer war ca. 3 Tage.
Beste Grüße
GermanViking

Reply

« Back to previous page