Google Translator

Suche nach Beiträgen von EdgarDerSchmied

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  64  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 635 Ergebnisse:


EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 635

Re: Damast erste versuche

von EdgarDerSchmied am 23.02.2018 13:36

Ich muss da den ersten beiden Posts wiedersprechen, grad zum Anfangen halte ich es für sinnvoll mit Schrott zu üben, denn dann hat man keine Kosten und vor allem weniger Frust wenns nix wird.
Selbstverständlich sind unbekannte Stähle immer ein Risikofaktor für das fertige Produkt, genau wie die bei Altmaterial oft nicht optimalen Oberflächen. Aber das Produkt ist ja hier nicht das Ziel, sondern der Weg wenn ich das richtig verstanden hab

Alte Schraubenschlüssel müssen nicht unbedingt so viel Chrom haben, ich hab ne Menge sehr rostige 

Wenn ich Damast mache nehme ich oft auch irgendwelchen Schrott: Metall- und Holzsägeblätter (ein alter Fuchsschwanz), Feilen, Rasenmäherklingen, eine Kettensägenkette, ein Briefkasten, seltsamerweise härtbare Moniereisen, unbekannte Flachstähle aus Baustahl und härtbarem, ist alles meinem Hammer schon zum Opfer gefallen.
Natürlich hab ich da auch mal Delaminationen, das liegt aber (denke ich) an fehlenden Fähigkeiten und nicht an dem Material, zumal ich mit 1.2842 und 1.2767 genau so viele Delaminationen verzeichnet habe wie bei Federstahl+Rostklumpen1+Rostklumpen2

Feilen würde ich dir sehr empfehlen, gut zu schweißen und guter Stahl.
Und wie Didi sagte ist Dreilagenstahl ein guter Anfang, Feile oder Säge zwischen die Reifen oder den Flachstahl würde ich empfehlen :)
Weiterhin solltest du einen Blick auf das Buch "damaszener Stahl" von Gunter Löbach werfen, da hab ich so ziemlich alles her was ich weiß, und der Rest ist nur Übung und nicht aufgeben :)
Nur ein paar Tipps von einem hobbyisten, Profis sehen das natürlich anders und sagen (vielleicht mit recht) dass es sich nicht lohnt Altmaterial zu verwenden.
VG, Edgar 

Antworten

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 635

Re: Mokume Gane

von EdgarDerSchmied am 21.02.2018 19:31

Sieht super aus!

Antworten

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 635

Re: titanium cutlery - Titan Besteck

von EdgarDerSchmied am 21.02.2018 19:06

Interessant, überhitzt Titan leicht?
Sehr schöne Formgebung, und zu festlichen Anlässen kann man es ja von der Wand nehmen und es benutzen, nur um damit anzugeben natürlich.
VG, Edgar

Antworten

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 635

Re: Nata - Haumesser

von EdgarDerSchmied am 18.02.2018 18:15

Cooles Teil, schön rustikal.
Wieso ist bei so vielen Lagen das Muster so grob? 
Ich bin auch oft zu faul zum schleifen, aber wenn ich weiß dass am  Ende das ätzen ansteht macht es mir nix aus 
Hast du dann gedrahtbürstet und geätzt?
VG, Edgar

Antworten

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 635

Re: Gemeinschaftsarbeit

von EdgarDerSchmied am 17.02.2018 19:03

Ein echt schickes Messer! Toller Damast, sehr schicke Form und dazu ein echt guter Griff ausgesucht.

Ich habe grad eine Theorie entwickelt, wie der gemacht worden sein könnte:
- Je ein Brett vom dunklen und vom hellen holz von der linken zur rechten Kante konisch gehobelt/geschliffen
- die Bretter mit den Zwischenlagen so zusammengeleimt dass die form eines normalen Brettes entsteht (rechteckig)
- die Stirnseiten dieses Brettes in Griffschalendicke geschnitten
- die Teile die die "Pfeile" bilden mit feiner Säge genau gerade rausgesägt, gedreht (inside out), wieder eingeleimt
- zwei so erstellte symmetrische Abschnitte des Brettes zusammengeleimt

Nur so eine Idee, und so genau könnte ich niemals arbeiten.
VG, Edgar

Antworten

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 635

Re: Neues Fenstergitter für alte Tür

von EdgarDerSchmied am 16.02.2018 15:09

uiuiui, genau solche Gitter sind der Grund warum ich auf Stadtführungen immer stehenbleibe- Petersdom? Pfff. Schaut lieber auf diese Kellertür, die hat ein handgeschmiedetes Gitter, seht mal, das ist gelocht, und ob der unter den Bunden geschweißt hat? 

Gefällt mir gut, und das Blatt macht es zu etwas noch besondererem
VG, Edgar

Antworten

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 635

Re: Ein Gesenk herstellen bzw. schmieden

von EdgarDerSchmied am 15.02.2018 14:52

Da fällt mir grad ein, kennst du das Prinzip der Schmiedegouillotine?
Solltest du mal im Forum Suchen, oder auf YT, damit lassen sich sehr einfach Absätze schmieden.
Und grade wenn dir beim schweißen nichts auseinanderfällt (das geht bei mir auch inzwischen meistens ) solltest du sowas auch selbst bauen können
VG, Edgar

Antworten

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 635

Re: Ein Gesenk herstellen bzw. schmieden

von EdgarDerSchmied am 14.02.2018 20:57

Wenn du gut genug schweißen kannst (halt dass es nicht auseinanderfällt) kannst du auch ein Stück Stahl, beiter als dein Vierkantloch (evtl. doppelt so breit), ca. so stark wie der Innendurchmesser des Vierkantlochs nehmen, einen passenden Vierkantstahl mittig und rechtwinklig anschweißen, und die Seite die Oben ist mit einer Schneide versehen (schmieden und/ oder Schleifen)

Oder, aber das ist denke ich von Hand für Anfänger anstrengend und ungenau, du schmiedest ihn aus einem Stück, also einen mittigen Absatz an der Ambosskante und den Vierkant hinter dem Absatz auf die Dimensionen des Vierkantlochs schmieden

Sonst solltest du mal auf Yt den Elchschmiede oder den Torbjörn Åhman (bzw. beide, sind beide super ) anschauen, einer derr beiden hatte vor einer Weile glaube ich einen Abschrot geschmiedet... Oder war das Rowan Tailor? Der ist auch supi!

VG, Edgar

Antworten

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 635

Re: Ein kurzer Blick in meine Werkstatt

von EdgarDerSchmied am 12.02.2018 19:12

Sehr schöne Werkstatt, weitaus besser eingerichtet als meine
Der Bandschleifer interessiert mich, wie hast du da die Bandlaufeinstellung gemacht, ist der Motor neigbar?
Auf jeden Fall sehr cool!
VG, Edgar

Antworten

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 635

Re: Federdamast ohne Hydraulische Presse

von EdgarDerSchmied am 12.02.2018 16:50

Definitiv interessant!
VG, Edgar

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  64  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite