Google Translator

Suche nach Beiträgen von volker53

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  50  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 500 Ergebnisse:


volker53

65, Männlich

Beiträge: 500

Re: Wikinger Axt schmieden

von volker53 am 22.04.2018 16:28

Also eine dicke Feile dünner zu schmieden sollte für jemanden der eine Axt schmieden will kein Problem sein. Härtbaren Stahl als Schneidlage findest Du bei jedem Landmaschineschlosser in der Schrottkiste. Jedenfalls ist das hier so.
Viel Erfolg
Volker

Antworten

volker53

65, Männlich

Beiträge: 500

viel schiefgeganden....

von volker53 am 18.04.2018 17:39

war bei meiner letzten Damastklinge. Ein Bekannter hatte mich gebeten, ihm eine Klinge nach seinen Wünschen anzufertigen. Obwohl ich nicht gerne nach fremden Vorgaben arbeite habe ich mich dann doch breitschlagen lassen.
Es fing auch erstmal gut an, der Damast war bald geschmiedet, die Klinge in Form geschliffen und dann ab in meinen neuen Glühofen. (das der Temperaturfühler falsche Werte geliefert hat war mir da noch nicht klar). Nach dem härten und anlassen nahm das Verhängnis seinen Lauf: beim ätzen in Kaffee zeigte sich eine herrliche Zeichnung. Allerdings nur über 2 drittel der Klinge.
Das untere Drittel war wie mit dem Lineal gezogen nur grau. Sowas hatte ich noch nie. Hab sie wieder geschliffen und nun in Eisen3chlorid nochmals geätzt, dasselbe wieder. Wie kann sowas kommen? ich kam nicht drauf. Irgendwann fiel mir der Halter ein, mit dem ich die Klingen im Ofen aufstellte. Der Strich ab dem es grau wurde war genau dort wo der Halter hielt. Ich habe nur als Versuch nochmal weichgeglüht.
Da der Nächste Rückschlag: Hauchdünne Ablösung der obersten Schicht. Ich wollte schon alles in den Schrott schmeißen. Als letzes Mittel dachte ich, nochmal ganz fein abschleifen, bis die oberste Schicht weg ist, dann nochmal härten und ätzen.
Es ging!! Auch die Zeichnung vom Damast ist jetzt ok. Ob die Qualität der Kling nun noch so ist wie sie sein soll wird die Zukunft zeigen.
Ich will damit sagen daß es doch manchmal gut ist dieFlinte nicht gleich ins Korn zu werfen. Viel überlegen und tüfteln kann oft helfen
Volker

Antworten

volker53

65, Männlich

Beiträge: 500

Re: Hakenleisten für Palettengarderobe

von volker53 am 15.04.2018 11:37

Also mir gefällts. Wird die Bearbeitung mit dem Kugelhammer in kaltem oder warmen ZUstand gemacht? Da sieht man was ich eigentlich auch mal machen könnte wenn nicht , wie Edgar auch schrieb, immer wieder Messer dazwischen kommen würden
Volker

Antworten

volker53

65, Männlich

Beiträge: 500

Re: wenig geschmiedetes

von volker53 am 14.04.2018 11:14

Schöner Kasten. Kannst ihn ja noch mit Öl oder besser Firnis abreiben. Das Messer sieht doch recht scharf aus
Volker

Antworten

volker53

65, Männlich

Beiträge: 500

Re: Damast an Grenadil

von volker53 am 11.04.2018 18:05

Ja, Grenadil ist wunderbares Holz. Ab und zu bekomme ich mal Reste von einem Instrumentenbauer aus dem Erzgebirge.
Sag mal Martin, wenn Du so dünne Klingen härtest, spannst Du sie vorher zwischen 2 Flacheisen, damit sie sich nicht verziehen? Oder nicht? Ich habe auch gerade so eine dünne Klinge und weiß nicht recht wie ich es machen soll.
Volker

Antworten

volker53

65, Männlich

Beiträge: 500

Re: Dunkelrotes Funkenbild

von volker53 am 31.03.2018 18:23

Dunkelrot... das könnte glaube ich schnellarbeitsstahl sein
vm

Antworten

volker53

65, Männlich

Beiträge: 500

Re: Geschmiedete Augenschrauben

von volker53 am 29.03.2018 14:58

keiner kann eine Schraube von Hand schmieden.

Fast keiner. Willi hat hier mal vor langer Zeit seinen Eigenbau Schraubstock gezeigt und da hat er die Gewindespindel geschmiedet.
Volker

Antworten

volker53

65, Männlich

Beiträge: 500

Re: Kleines Geschenk zum Geburtstag meiner früheren Verlobten

von volker53 am 29.03.2018 10:44

Ist schön geworden Manni
VM

Antworten

volker53

65, Männlich

Beiträge: 500

Re: Damast- Opinel- noch eine Modifikation?

von volker53 am 23.03.2018 10:56

Großes Kompliment!!! Tolle Klinge, dem  Griff hätte ich in Längsrichtung noch etwas mehr Kontur gegeben. Achteckig hat was.
Hätte gerne mehr vom Klappmechanismus gesehen.
Auch die Sofbox und die Fotos sind toll geworden.
 Früher, also als ich so alt war wie Du jetzt hätten die "Alten" gesagt: Junge aus dir wird mal was.
Was man eute so sagt weiß ich nicht aber Hut ab
Volker

Antworten

volker53

65, Männlich

Beiträge: 500

Re: Mokume Gane

von volker53 am 12.03.2018 18:25

Ja, wie gesagt große Klasse. Etwas schade vielleicht, daß die interessante Seite des Musters nun innen liegt. Ich glaube Edgar hat das auch schon gesehen. Aber wahrscheinlich ging es nicht anders, ist ja beim Klingentordieren auch so, daß man sich nach innen vorarbeiten muß.
Sagtest Du nicht es sollen Trauringe werden? Dann mal auf zum zweiten
VM

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  50  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite