Google Translator

Suche nach Beiträgen von Teckschmied

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 57 Ergebnisse:


Teckschmied

54, Männlich

Beiträge: 57

Re: Sachen gibts in der Bucht

von Teckschmied am 29.07.2018 14:32

Ganz neu, eine echte Rarität:

https://www.ebay.de/itm/Raritat-Amboss-antik-ca-2-5-Kg/332704429478?hash=item4d76bab5a6:g:EZwAAOSwa59avjLd

ein ausgeschnittenes Stück T-Träger für 165,37 Euro. Ein echtes Schnäppchen.

Vielleciht wäre ein Netzdurchsuchungsgesetz für dreiste Angebote bei ebay u.a. auch mal sinnvoll.

 

Hauptsache ihr habt Spaß

TEckschmied

Antworten

Teckschmied

54, Männlich

Beiträge: 57

Re: Historische Küchengeräte

von Teckschmied am 06.05.2018 19:50

Moin,

wirkt nur auf dem Foto so.

Klinge aus alter Feile ist am Rücken 1,6 mm stark, ausgeschmiedet und zum Schluiß 1,5 mm mit 20 Grad angeschliffen. Papierschneidtest mit Bravour bestanden. Sauscharf

Basst scho

 

Antworten

Teckschmied

54, Männlich

Beiträge: 57

Re: Historische Küchengeräte

von Teckschmied am 06.05.2018 19:31

Das Klappmersser ist jetzt auch soweit fertig. Den Griff muss ich noch feiner bearbeiten.

Klappmesser03.jpg

Grüßle

Teckschmied

Antworten Zuletzt bearbeitet am 06.05.2018 19:33.

Teckschmied

54, Männlich

Beiträge: 57

Re: Historische Küchengeräte

von Teckschmied am 10.04.2018 22:02

IMG-20180410-WA0003.jpg

Zwei Kochsägen nach historischer Vorlage. Wieder ein Teil für unsere MA-Gruppe. Und wenn die Esse schon mal heiß ist habe ich auch eine Feile zerkloppt: soll ein Klappmesser nach einem Fund aus der Themse werden. Und Heringe kann man immer brauchen!

Grüßle

Teckschmied

Antworten

Teckschmied

54, Männlich

Beiträge: 57

Re: Historische Küchengeräte

von Teckschmied am 14.03.2018 21:48

Und mal wieder ein paar alte Feilen traktiert. Gab zwei Kochmesser für unser mittelalterliches Lager.

Liegen ganz gut in der Hand. Kochmesser.jpg

Antworten

Teckschmied

54, Männlich

Beiträge: 57

Re: Neuen Schmiedehammer Nordische Form geschmiedet.....

von Teckschmied am 18.02.2018 19:02

Der ist der "Hammer", der Hammer. Sehr schön geworden.

Vielleicht sollten wir doch mal was zusammen machen. Ich bin ja reiner Hobbyist und Anfänger und kann noch viel lernen. Wir haben ja noch ein Projekt mit dem Luppeneisen offen. Ist nicht vergessen. Vielleicht klappts ja dieses Jahr.

Grüßle

Teckschmied

Antworten

Teckschmied

54, Männlich

Beiträge: 57

Re: Trethilfe, Gerät für Bohnenstangen

von Teckschmied am 06.02.2018 10:10

So, das Teil habe ich schon vor zwei Wochen gemacht, aber erst jetzt Bilder davon.

Durch die Tordierung bekommt man mehr "Gripp" ans Holz, so wie auf den Bildern von Peter vom Steigeisen. Ist mir jetzt von der Geometrie her besser gelungen, nicht mehr so krumm wie der erste Versuch.

Material: 15 mm vierkant Baustahl

Funktioniert perfekt!Pfostensetzer07.jpgPfostensetzer08.jpg

Antworten Zuletzt bearbeitet am 06.02.2018 10:12.

Teckschmied

54, Männlich

Beiträge: 57

Re: Trethilfe, Gerät für Bohnenstangen

von Teckschmied am 09.01.2018 19:53

So, ich hab mal überlegt: "design follows function" und das ist dabei herausgekommen:

Postensetzer02.jpgPfostensetzer06.jpgPfostensetzer05.jpgPfostensetzer04.jpgPfostensetzer03.jpg

Funktioniert und erfüllt seinen Zweck. Das war der Prototyp, der Nächste wird schöner

Vielen Dank nochmals für den entscheidenden Tipp mit den Steigeisen!

Grüßle

Teckschmied

Antworten

Teckschmied

54, Männlich

Beiträge: 57

Re: Trethilfe, Gerät für Bohnenstangen

von Teckschmied am 07.01.2018 00:32

Cool, Bitte, Danke!!!

Teckschmied

Antworten

Teckschmied

54, Männlich

Beiträge: 57

Re: Trethilfe, Gerät für Bohnenstangen

von Teckschmied am 01.01.2018 20:28

Vielen Dank für die Antworten. Grundsätzlich trifft die Variante "Steigeisen" meine Erinnerung am Besten. Ich hab auch schon daran gedacht mit Zacken den Auftritt im Holz zu verankern und über einen Winkel/Hebel um die Stange herum das Ganze zu fixieren.

Vom Prinzip ist es genau gleich wie bei den Baumsteighilfen/Steigeisen. Allerdings sah das Dinges etwas anders aus und war professionell gefertigt. Ich dachte mir: bevor ich das Rad neu erfinde, frag ich mal. Über die bisherigen Hinweise ist nun ein Plan gereift mit dem es funktionieren sollte: Die Vorgabe ist: so einfach wie nötig, aber funktionieren muß es! Das Prinzip "Pfahlheber/Setzer" sieht schon mal gut aus. Danke für den Hinweis.

Es werden noch Tipps angenommen

Teckschmied 

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite