Google Translator

Suche nach Beiträgen von unsel

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  46  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 451 Ergebnisse:


unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 461

Re: Hallo zusammen

von unsel am 16.07.2018 08:54

Guten Morgen Anette, 


Wie ich lese hast du Fachkundige Hilfe gefunden. Gute Wahl!
Du kannst gerne von allem was du hier Anbieten möchtest Bilder einstellen. http://www.schmiededaseisen.de/p.marktplatz.html


Gruss Rom.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 16.07.2018 08:56.

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 461

Re: Hallo zusammen

von unsel am 15.07.2018 16:51

Hallo und Willkommen Anette,

Wenn du die Sachen nicht hier in diesem Forum anbieten möchtest bitte ich dich deinen Beitrag wieder zu Löschen.


Mit besten Grüssen Rom. 

Antworten

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 461

Re: Türen auf 2018 mit der "Sendung mit der Maus"

von unsel am 02.07.2018 19:40

Hmmm... das wäre doch nach Alfred Bullerman eine weitere Rennofenreise wert bei der Mäusesendung oder? So mit Blasebalg und allem Altertümlichem Zeugs. 

Gruss Rom. 

Antworten

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 461

Re: Der gefährliche Winkelschleifer

von unsel am 21.06.2018 08:09

Guten Morgen Allerseits,


Alles was es über Schicherheit im Umgang mit Winkelschleifer gesagt wurde müsste bei jedem Angekommen sein.

Wir sollten das Thema nicht weiter Kommentieren.

Für alle die ohne den berühmten Schutz Arbeiten wollen dürfen dies gerne weiterhin tun, sollten aber unbedingt vermeiden die evtl. Folgen dieser Heldentaten hier zum besten zu geben.

Nichts für ungut.

Rom.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 22.06.2018 17:55.

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 461

Re: Der Schuss in den Ofen: Das 8. Bealtaine Festival am 19./20.5.2018 in Luxemburg

von unsel am 24.05.2018 13:34

DSCI0251.jpg

Deutlich zu sehen, es brennt über den Kohlen, es sind aufgrund des freien Durchgangs keine blauen Flämchen über dem Erz (links) zu sehen...also absolut keine Reduktion möglich.
DSCI0263.jpg

rechts mittig das nach unten gesackte Erz welches wohl zusammen gebacken in seiner Glut liegt und nur zu Schlacke ( Wüstit/FeO) reduziert wurde weil ich es nicht nach unten in die ...theoretisch vorhandene Reduktionszone geschoben habe. 

DSCI0310.jpg

Das zusammengebackene Erz

DSCI0270.jpg

So und zum Schluss das Ergebniss von 140 Kg Erz und ca. 4 Zentner Kohle......183g Eisen....unbekannter Qualität.

(Das Datum auf den Bildern stimmt nicht)

Gruss Rom.


 

Antworten

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 461

Re: Der Schuss in den Ofen: Das 8. Bealtaine Festival am 19./20.5.2018 in Luxemburg

von unsel am 24.05.2018 13:09

Hallo Alle

Danke an Alle beteiligten Beteiligten die sich auf dieses Abenteuer eingelassen haben.
Es gibt im Prinzip nur diese 2 Bücher von Richard und Francois aus den Jahren 1836 und 1843 beide Französische Ingenieure die die zu dieser Zeit noch vorhandenen Katalanischen Feuer Inspiziert , detailliert Vermessen, Beschreiben und eine Assoziation gegründet haben in welcher 43 Ofenmeister sowie deren Untergebenen Mitglied waren und noch an diesen Rennherden gearbeitet haben. 

Eingestellt wurde der Betrieb in den Pyrenäen um 1790.

Da beide Historischen Werke nicht gerade in einem modernen Französisch geschrieben sind, entgingen mir wohl einige sehr wichtige am Rande erwähnten Details. 
Mittlerweilen bin ich dran den Text Satz für Satz mit der Übersetzung Katalanisch-Französisch samt Historischen Tafeln zu Studieren und mich via Facebook mit den Leuten aus dieser Region (Arles sur Tech) über all meine Fehler zu Unterhalten. 

Schiefgegangen ist so einiges......um nicht zu sagen alles was von Bedeutung ist.

Um die Sache etwas Verständlich zu machen möchte ich sagen dass im Katalanischen Rennherd immer noch die sogenannte direkte Reduktion durchgeführt wurde das heisst das Produzierte Eisen ist immer noch eine Luppe also Schmiedbar.

Man muss sich die Sache als horizontaler Rennofen vorstellen. Stellt euch einen Rechteckigen Kasten vor in welchem an einem der schmalen Enden eine Düse montiert ist.
Diese Düse bläst den Wind durch eine glühende vor dem Betrieb gesetzte Charge Kohle von 2/3 der Tiefe des Ofens in die 1/3 der Tiefe/Länge des Ofens.
Dabei wird das Erz zu Metallischem Eisen reduziert, allerdings.....und jetzt kommt`s .....verbleibt das entstandene Eisen dem glühend heissem CO aufkohlendem Gasstrahl ausgesetzt so dass es Aufkohlen kann. 
Das klappt auch im Rennofenschacht allerdings muss man da bedeutend tiefer ins Nähkästchen greifen.

Was habe ich alles Falsch gemacht?
Fast Alles!

1. Ich habe die Kohlencharge sowie die Erzcharge zwar wie beschrieben 2/3-1/3 gesetzt jedich nicht Vertikal sondern schräg in Richtung Erzrampe geteilt. 

2. Ich habe das gesetzte Erz nicht gesiebt so dass kein bisschen von dem reduziertem Gas hindurchströmen konnte. Es backte einfach zusammen.

3.Die Kohle war ebenfalls nicht gesiebt was den Gasstrom behinderte.

4. Es muss eine Trennwand weiter oben zwischen Kohle und Erz installiert sein, bestehend aus einer Mischung Schlacke und Kohlenstaub  welche früher mit Wasser festgeklopft wurde.

5. Jetzt das Wichtigste: !!!  Um den Gasstrom nicht durch die grobe Kohle entweichen zu lassen sondern sie durch die Erzcharge zwangs zu leiten, muss unbedingt ab und zu feines Erz im Sandkaliber mit ca. einem Liter Wasser aufgegeben werden. Dies wirkt sozusagen als Horizontale Trennfläche und zwingt den Gasstrahl unter sich in die Erzcharge. 

6. Das Erz backt auf der Rampe so oder so fest  so dass es mit enmer abgeflachten Stange vorsichtig zwischen Rampe und Erz nach unten in die Reduktionszone geschoben werden muss, ist es einmal von Kohlen bedeckt muss auch keine weitere Erz/Wassercharge mehr aufgegeben werden. 

So das wars im Gröbsten.

Ich geb`s zu ich habe mich nicht gerade mit Ruhm bekleckert, fühle mich aber stark herausgefordert.

Also neues Spiel neues Glück.

Ausserdem habe ich Volker Priewe samt Familie kennen gelernt, das war sehr nett

Gruss Rom. der nochnichtKatalane .



 

Antworten

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 461

Re: Was könnte das sein

von unsel am 12.05.2018 21:36

Die genauen Masse, das Gewicht, ist es magnetisch wären sehr Praktisch. So etwas habe ich noch nicht gesehen. Ich hoffe es ist kein Joke.

Gruss Rom.
 

Antworten

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 461

Re: Schraube mit passender Mutter schmieden

von unsel am 29.03.2018 20:54

Um die Steigung zu messen gibt es Gewindelehren auf diesen steht dann die Gangzahl/Zoll. So etwas gibt es in sehr guten Eisenwaren/Werkzeug  Handlungen.

Diese Schrauben waren absolut Nicht geschmiedet. Ich müsste mal nachsehen aber ich habe noch einen Historischen Satz Gewinde und Schneideisen von einer Englischen Werft um 1900. 


Übrigends wurden diese Schrauben über sehr lange Zeit in diesen alten handgefertigten Möbeln eingesetzt, Ihr kennt diese alten klobigen Eichenschränke und Betten meist gewachst. Die Muttern von diesen Schrauben waren Viereckig.

Gruss Rom.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 29.03.2018 20:55.

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 461

Re: Rückblick 3. Schmiedetreffen Zell (das beim Oli)

von unsel am 19.03.2018 19:28

:-) 
Die Frage von Manfred scheint mir berechtigt!
Den Beiträgen entnehme ich dass Ihr Oli`s Kohle Verheizt habt und euch die Wampen vollgeschlagen habt.

Ist denn irgendetwas halb-Sinnvolles aus einem der Feuer entstanden?
Falls Ja, wäre es möglich etwas davon hier in Augenschein nehmen zu können, oder wollen wir das Thema einfach nicht Anschneiden? hmmh? 



Gruss Rom.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 19.03.2018 19:31.

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 461

Re: Bandschleifer Eigenbau

von unsel am 04.03.2018 13:07

Bogomir , du bist dein Geld wert  

....als Cad Zeichner bist du wahrscheinlich nicht zu toppen, aber zwischen der Idee und der Umsetzung liegen Welten. Ich....ja....es wurde bereits alles angemerkt.
Oli hats eigentlich am besten getroffen....so ca. 3 Km hinter Honkong dort wo vom Enkel bis zur Oma alles in Sachen Weltwirtschaft mitarbeitet ....wäre etwas Qualitativ besseres rausgekommen. Da wird es dir auch nicht helfen, das was du für "Macken" hälst zu beseitigen.
Ich... sags trotzdem. Das ist Gebastel.

Wir haben dich trotzdem lieb.
Nichts fÜr Ungut Rom.

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  46  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite