Google Translator

Search for posts by unsel

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  52  |  »  |  Last Search found 512 matches:


unsel

56, male

Moderator Rennofen

Posts: 523

Re: HAMMER IN Sperberslohe (24.) 26. - 28. Juli 2019

from unsel on 07/09/2019 08:08 PM

Tolle Arbeit, Tolles Video

Danke für`s Zeigen.

Gruss Rom. 

Reply

unsel

56, male

Moderator Rennofen

Posts: 523

Re: Anleitung zum Schmieden einer Kräutersichel

from unsel on 07/04/2019 07:42 PM

Robert der Schmied ...der Mann mit dem Interessanten Bart...
Er ist ein sehr feiner belesener Mann, der gerade Papa geworden ist. Seine Frau Kamala (nicht die Dame auf dem Video) ist eine Dame mit Künstlerischer Ader sehr Hübsch und genau so Sympatisch.
Ich bin sehr froh Beide persönlich  zu kennen.

Gruss Rom

Reply Edited on 07/04/2019 07:44 PM.

unsel

56, male

Moderator Rennofen

Posts: 523

Re: Neuer Doppelblasebalg

from unsel on 07/03/2019 05:27 PM

Aber Hallo  

Tolle Bälge Lutz!
Ich bedauere meine nicht hübscher gemacht zu haben .

All diese Vermutungen wie früher der Wind in die Öfen kam ist wohl vergebene Liebesmüh.
Es gibt Überlieferungen wo die Rede davon ist dass die Bälge getreten wurden.
Es gibt dann diese wenigen Bilder von Bälgen und das wars dann wohl.
Es gibt auch kaum ein Rennfeuertreffen wo einem erklärt wird dass die Rennöfen in Hügeln standen und der Hangwind zu ganz bestimmten Zeiten des Rätsels Lösung waren etc.etc. etc.

Wie Lutz schreibt haben die Windmaschinen die Zeit wohl nicht überstanden da sie aus Organischen Materialien bestanden, so dass auch in Zukunft viel Raum für Gesprächsstoff bleibt.
Was mir allerdings in den letzten 10 Jahren aufgefallen ist dass die Bälge nicht so gross sein müssen wie man geneigt ist zu denken.
Etliche Ofenreisen mit Windmengenmesser hinter dem E-Gebläse belegen dies. 
Mittlerweilen bin ich sogar der Meinung dass ein nicht kontinuierlicher Windstrom kein Nachteil ist, weswegen ich eine der nächsten Reisen mit nur einem Balg fahren möchte. Ich möchte Wissen ob eine Reduzierende Athmosphäre beim Aufziehen des Balges, gefolgt von einer eher Oxidierenden (heissen) Phase beim Blasen , nicht einen positiven Einfluss auf den Schlackenfluss und die Ausbeute an metallischem Eisen hat.

Ich hoffe der Exkurs in die Welt der Verhüttung ist ok.

Ich hänge einige Bilder an die einen Eindruck hinterlassen wie es gewesen sein könnte. Quelle: Google


UNADJUSTEDNONRAW_thumb_3dfc.jpg

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_3e08.jpg
UNADJUSTEDNONRAW_thumb_3e4d.jpg

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_3e80.jpg


UNADJUSTEDNONRAW_thumb_4368.jpg
 UNADJUSTEDNONRAW_thumb_3e1d.jpg

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_128e.jpg


Jetzt bin ich aber Weg. 

Gruss Rom. 

Reply

unsel

56, male

Moderator Rennofen

Posts: 523

Re: Belüftung von Kohleschmiede

from unsel on 06/19/2019 05:43 PM

Ich erlaube mir mal einige Bilder von Seitenwindessen zu Posten.
Die meisten sind von mir, die kleine mit den Bälgen von Thijs van den Manakker.

Es ist klar dass Profi Schmiede nicht mit diesen Seitenwindessen Arbeiten, da bei sperrigen Werkstücken die beiden Wände im Wege sind.
Spezialisten, vor allem die Klingenschmiede Arbeiten allerdings durchaus mit Seitenwindessen. Diese Gemauerten Seitenwindessen mit dem Kastengebläse links neben drann solltem jedem hier ein Begriff sein.

In dieser Verstellbaren Seitenwindesse mit 6 Düsen, beheizt mit Kok bringe ich eine rohe 20 Kg Luppe binnen 20min auf Schweisstemp.
In denen aus Lehm gemauerten eine 5-8 Kg Luppe in 5-10 min.

Wie gesagt,

Wenn man Anfangen will mit Schmieden kann man wenn man will.....
Man kann natürlich auch solange rumsuchen, die Oma bearbeiten, Sparen und was sonst noch alles bis man das Geld zusammen hat.
Wenn Viele von uns darauf gewartet hätten wären viele von uns heute nicht hier oder.

Gruss Rom.




 

Reply

unsel

56, male

Moderator Rennofen

Posts: 523

Re: Belüftung von Kohleschmiede

from unsel on 06/19/2019 05:33 PM

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_1a85.jpg
UNADJUSTEDNONRAW_thumb_3da2.jpg
UNADJUSTEDNONRAW_thumb_337e.jpg


P1170716.jpg
P1170686.jpg
P1170703.jpgUNADJUSTEDNONRAW_thumb_2801.jpg

Reply

unsel

56, male

Moderator Rennofen

Posts: 523

Re: Belüftung von Kohleschmiede

from unsel on 06/18/2019 10:42 PM

Was heisst hier "Profis" nutzen sowas nicht?
Hast du schon mal den legendären Japanischen Klingenschmieden beim Schmieden zugesehen?

Eine solche Konstruktion ist so ziemlich das einfachste und billigst mögliche.

Gruss Rom.
 

Reply

unsel

56, male

Moderator Rennofen

Posts: 523

Re: Belüftung von Kohleschmiede

from unsel on 06/18/2019 08:21 AM

Hallo Allerseits,

Die Seitenwindesse ist die älteste Form des Schmiedefeuers. Sie hat in meinen Augen allerdings 2 gewaltige Vorteile :, erstens kann die Windzufuhr weder beim Feueschweissen noch vom Brennmaterial durch hinab tropfende Schlacke behindert werden, und zweitens so finde ich lässt sich dadurch dass man die maximale Hitze neben und nicht unter dem Werkstück hat die Feuerführung ( oxidierend/reduzierend) bedeutend einfacher einschätzen. Dies macht das Schweissen kleinerer Querschnitte einfacher. Dass die Holzkohle heraus geblasen wird kann ich nicht bestätigen, da die eingesetzte Menge sowieso höher ist als Mineralische.
Wassergekühlte Formen erhöhen bestimmt die Lebensdauer der Esse, aber sicher auch den Preis, ob sich das lohnt muss jeder selbst wissen.

Gruss Rom.

Reply

unsel

56, male

Moderator Rennofen

Posts: 523

Re: mal gesagt.....

from unsel on 05/27/2019 05:20 PM

Hallo Allerseits,

Tja vieles wäre einfacher wenn das Forum die nötige Technik dafür hätte. Bis dahin scheint allerdings voraussichtlich noch einige Zeit zu vergehen.
Man kann sehr wohl als Mod.einen Beitrag/Text aus einem Tread löschen, tatsächlich bleibt dann aber ein leeres Fenster offen.
Ich kenne die passenden Ausdrücke nicht, denke aber Ihr wisst was gemeint ist.
Ich habe beim Versuch einen Beitrag aus einem Tread zu löschen(Auf Wunsch des Verfassers) schon mal fertig gebracht den kompletten Tread zu löschen.

Ich nehme an Ihr Erinnert euch.

Gruss Rom.

 

Reply

unsel

56, male

Moderator Rennofen

Posts: 523

Re: Lehrling gesucht!

from unsel on 05/20/2019 11:29 PM


von Worschdsub am 25.04.2019 18:56
Hallo!

 

Wir sind der Dienstleister im Bereich Reparaturen und Instandhaltung von Weinbergsgeräten, Traktoren und Raupenfahrzeugen im Gebiet der Mittel- und Untermosel. Unsere Firma sitzt in Zell/Mosel.

Wir suchen zum 01. 08. 2019 eine (n):
Auszubildende(n) Land- und Baumaschinenmechatroniker(in) m/w/d
Unsere Anforderungen:
-mindestens Berufsreife (Hauptschulabschluss)
-Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern und Deutsch "befriedigend" oder besser
-Interesse an Metallverarbeitung, Weinbau, Weinbaugeräten, Landmaschinen, Elektrik und Elektronik
-körperliche Gewandheit und Belastbarkeit.
-ein persönliches Vorstellungsgespräch nach telefonischer Absprache
-ein 14-tägiges Praktikum in unserer Firma
Wir bieten:
-eine abwechslungsreiche, zukunftsorientierte und vielschichtige Ausbildung
-einen sicheren Arbeitsplatz
-eine spätere Übernahme als Geselle(in) mit der Möglichtkeit zur beruflichen Weiterbildung.
-auch Frauen eine Chance in einem "typischen Männerberuf".
Wir erwarten Ihren Anruf: 06542-808373 (E-Mails und schriftl. Bewerbungen erst nach telefonischer Absprache!)
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Mit freundlichen Grüßen
Oliver Durm
Metallbauermeister, Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik, IWS

Reply

unsel

56, male

Moderator Rennofen

Posts: 523

Re: Wasserspender für Firma?

from unsel on 05/20/2019 05:15 PM

@ Youteret sag mal bitte was dazu.

Gruss Rom. 

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  52  |  »  |  Last

« Back to previous page