Google Translator

Suche nach Beiträgen von derFlixxen

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  10  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 98 Ergebnisse:


derFlixxen

28, Männlich

Beiträge: 98

Re: Gasesse läuft nicht rund, suche Rat

von derFlixxen am 19.07.2018 22:29

Eine Alternative zum Feuerfestbeton in der Decke wären Schamottplatten mit entsprechender Temperaturbeständigkeit. Dann hättest du auch das Problem mit der Stabilität gelöst. Die Löcher für die Brenner kannst du mit einer Lochsäge schneiden, ansonsten lassen sich die Schamottsteine auch sehr gut mit dem Winkelschleifer bearbeiten!
Viel Erfolg

Antworten

derFlixxen

28, Männlich

Beiträge: 98

Re: Gasesse läuft nicht rund, suche Rat

von derFlixxen am 13.07.2018 23:47

Vom Aufbau her sieht deine Gasesse ganz in Ordnung aus. Wie dick ist denn die Betonschicht?
Wenn es darum geht Gas zu sparen und trotzdem ordentlich Hitze hinzubekommen sind meiner Meinung nach Gebläsebrenner am besten.
Viele Grüße
Felix

Antworten

derFlixxen

28, Männlich

Beiträge: 98

Re: Erfahrungen mit Brünieren von Maschinenteilen

von derFlixxen am 28.06.2018 12:39

Ich hab schon beim Klingenfinish darauf geachtet das kein Fett drauf kommt, also hab ich mit Nassschleifpapier und Wasser (statt ansonsten Öl) gearbeitet und sie natürlich nicht mehr angefasst. Die Klinge hab ich danach mehrmals mit normalem Spühlmittel abgewaschen.
Brüniert hab ich mit einem Wattebausch.
Viele Grüße
Felix

Antworten

derFlixxen

28, Männlich

Beiträge: 98

Re: Erfahrungen mit Brünieren von Maschinenteilen

von derFlixxen am 27.06.2018 09:41

Hallo Willi,
ich habe mal ein Messer von mir mit der Ballistol Schnellbrünierung bearbeitet.
Das hat eigentlich ganz gut funktioniert.
Man muss nur penibel darauf achten, dass ja kein Fett auf dem Stahl ist, dann wirds auch gleichmäßig.
Viele Grüße
Felix
Schwarz.jpg

Antworten

derFlixxen

28, Männlich

Beiträge: 98

Re: Castillon Schwert

von derFlixxen am 25.06.2018 18:30

Richtig, das Castillon Schwert gibt es nur ohne Hohlkehle
Ich hab das Schwert nach dem schmieden natürlich weichgeglüht und vor dem Härten 3x normalisiert.
Trotzdem war es nach dem Härten sehr stark verzogen. Also hab ich es nochmal weichgeglüht, gerichtet und nochmal normalisiert.
Beim zweiten mal Härten war der Verzug dann nur noch so gering, dass ich ihn beim Anlassen richten konnte.
Ich hab allerdings schon mal eine Rapierklinge gehärtet, die hat sich überhaupt nicht verzogen. Hat bestimmt irgendwas mit der Geometrie zu tun, oder manchmal hat man wohl einfach Glück.
Viele Grüße
Felix

Antworten

derFlixxen

28, Männlich

Beiträge: 98

Re: Castillon Schwert

von derFlixxen am 24.06.2018 14:27

Vielen Dank, freut mich dass es Euch gefällt!
@Bosco
Der Schwerpunkt liegt ca. 9 cm von der Parierstange. Bevor ich angefangen habe hab mir gedacht, dass das Schwert vom Aussehen her hauptsächlich für den Hieb geeignet ist, tatsächlich lässt es sich viel besser im Stich führen.
Mit 1,5 kg ist es schon ziemlich schwer für ein Einhandschwert, aber die Originale sind auch alle in dieser Gewichtklasse.

Antworten

derFlixxen

28, Männlich

Beiträge: 98

Castillon Schwert

von derFlixxen am 22.06.2018 21:43

Hallo Leute,
Dieses Einhandschwert hab ich nach Vorbild einiger Originale aus der ersten Hälfte des 15. Jhd. geschmiedet
Dieser Schwerttyp ist auch unter dem Namen "Castillon-Schwert" bekannt, aufgrund der hohen Funddichte nach der Schlacht von Castillon 1453.
Das Schwert kommt auch in Talhoffers Fechtbuch vor.

Alle Teile sind per Hand geschmiedet, insgesamt hab ich wahrscheinlich an die 50 Std. an dem Schwert gearbeitet.

Klingenmaterial: 1.2235 mit meiner Gasesse gehärtet und angelassen

Parierstange und Knauf sind aus Baustahl.

Die Klinge ist scharf!

Klinge: Oakeshott Typ XV
Klingenlänge: 78 cm
Gesamtlänge: 96 cm
Klingenbreite an der Parierstange: 69 mm
Klingendicke an der Parierstange: 6 mm
Klingendicke an der Spitze: 2 mm

Gewicht: 1522 g

Cast003.jpg

 

Cast002.jpg

Cast004.jpg

Cast005.jpg

cast_original.jpg

Tal001.jpg

Antworten

derFlixxen

28, Männlich

Beiträge: 98

Re: Tüllenbajonett schmieden? [gelöst]

von derFlixxen am 16.03.2018 12:22

Ist zwar schon etwas länger her, aber ich hab in der Zwischenzeit noch ein zweites Bajonett gemacht.

Hier ein sehr schönes Foto der Reenactorgruppe  Preußisches Rgt. No. 12 "Erbprinz von Hessen-Darmstadt"  mit den beiden Bajonetten.

Bajonett_A.jpg

Antworten

derFlixxen

28, Männlich

Beiträge: 98

Re: Mokume Gane

von derFlixxen am 14.03.2018 20:52

Freut mich, dass er euch gefällt. Wenn der andere Ring fertig ist zeige ich´s natürlich.

@Edgar: das ist eine gute Idee, muss ich mal ausprobieren

@Dieter: Gold bzw. allgemein Edlemetalle würde mich schon auch reizen

Antworten Zuletzt bearbeitet am 14.03.2018 20:52.

derFlixxen

28, Männlich

Beiträge: 98

Re: Mokume Gane

von derFlixxen am 11.03.2018 12:58

Fertig!

MG31.jpg

MG32.jpg

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  10  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite