Google Translator

Suche nach Beiträgen von Lenni

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  54  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 533 Ergebnisse:


Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: erste Messer hergestellt, wie mache ich Sinnvoll weiter

von Lenni am 02.12.2018 22:15

Da kann ich dem Achim nur Zustimmen. Anders habe ich es auch nicht gemacht. Was nebenbei noch sehr viel hilft ist: Machen machen machen! Schmieden sieht beim Zuschauen immer leicht aus. wie es aber richtig geht lernt man nur durchs machen und am besten jemand der dir dabei auf die Finger guckt und hier und da nen Tipp geht. Ergo: Schmiedetreffen und/oder Kurse!
Oftmals gibt es auch Schmiede die offene Werkstätten anbieten. Sowas ist GOLD WERT. Da man quasi betreut schmiedet und dies regelmäẞig mit vernünftigem Werkzeug machen kann.

Beste Grüẞe,

Lenni

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Ich brauche eine Empfehlung für eine Esse

von Lenni am 02.12.2018 22:11

Hi Daligro,

die Bremstrommel ist sichern icht verkehrt, aber da sollte man schon scheiẞen können bzw. die Möglichkeit haben. Solltest du über kein Schweiẞgerät verfügen, würde ich dazu raten mal ebay Kleinanzeigen zu durchforsten. Mit etwas geduld findet man da immer mal wieder eine Tretkurbelesse. Ist sichern icht so komfortabel wie elektrisch, aber entweder baut man sich einfach einen kleine E-Motor dran oder hofft auf ein Schnäppchen mit elektrischem Gebläse. 

Für die Gasesse gilt was Achim schon gesagt hat. Du bist einfach sehr eingeschränkt. Bei deinem Link kommt mir ein wenig die Frage wie sowas überhaupt verkauft werden darf. Ist das nicht offene Keramikfasermatte da drinne? Und ist Keramikfasermatte nicht auf dem Niveau von Asbest mal 2?

Beste Grüẞe,

Lenni

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: verschidene Stähle schmelzen

von Lenni am 05.11.2018 14:24

Hallo alle miteinander,

Ich schließe mich der Neugier zur Thematik an. Neuer Thread und los gehts!

Gruß,

Lenni

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Zum verzinken freigegeben.

von Lenni am 18.09.2018 23:30

Hi Volker,

tolles Teil. Diese Spinne ist einfach irre. Ich hoffe du bist mir nicht bös wenn ich die mal für meine Frau nachschmiede ;)

Gruss,

Lenni

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Vorher - Nachher

von Lenni am 18.09.2018 23:29

Ein Wahnsinnsteil. Da freut man sich als Schmied wahrscheinlich wenn man solche Arbeiten machen darf oder sind solche Arbeiten bei euch Alltag?
Nachdem ich ein Messer gemacht habe bin ich  bei allen ... wie nennt man das? Freiformschmiedearbeit?! wahnsinnig begeistert und schwöre mir meinen Bandschleifer still zu legen ;)

Hochachtungsvoll,
Lenni

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Mein gekreuztes Pilgermesser

von Lenni am 16.09.2018 22:49

Moin Didi,

immer wieder eine Inspiration wenn man was von dir sieht. Wann genau kann ich eigentlich mal für einen Workshop vorbei kommen  

Ein unglaublich sauberer W Damast. Da treffen sich ja 99% aller Ws?! Das geht?!
Was hast du dazwischen bzw. oben und unten drauf gelegt? Ist das was tordiertes?

 Beste Grüẞe,

Lenni 

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Rosetten - Unterlegscheiben

von Lenni am 16.09.2018 22:40

Ein schickes Details. Gibts dann auch Bilder vom Endresultat ;)
Gruẞ,
Lenni

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Amboss 250 kg

von Lenni am 16.09.2018 22:39

Moin Retro,

na das Bild ist ja zudem auch noch recht bescheiden. Er hat schonmal kein abgebrochenes Horn und würd hoffentlich nicht mit dem Adjektiven "Retor, Antik" verkauft  
Schertz bei Seite. 1Euro pro Kilo ist erstmal ein guter Preis würde ich sagen. Geh hin und schau ihn dir an. Wie tief sitzt der Rost, bedenke das sich die Oberfläche in dein Material einarbeitet!!, klingt er sauber oder klirrt er (Anzeichen auf Risse), klingt er generell human oder ist er sehr laut (Ich habe mal auf einem sehr lauten Amboss schmieden müssen, das war einfach unerträglich. Seit dem bin ich da sehr vorsichichtig. Magneten können eine Menge, aber bei dem hat auch sowas nicht gereicht). Zuletzt solltest du denke ich noch die Kanten anschauen. Ich kenn dich glaube ich noch garnicht und weiẞ nicht wie viel du schon geschmiedet hast, aber du brauchst möglichst saubere, 90Grad Kanten ;) und dann Schau ob du das Loch wiede frei kiegst. Das wär sonst schad drum.

Hoffe geholfen zu haben,

Gruẞ,

Lenni

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Alter "Zylinder-Blasebalg"

von Lenni am 16.09.2018 22:31

Gibt es schon Updates? Hast du schon angefangen zu restaurieren? 
Mein Doppelkammerbalg in der jetztigen Schmiede sowie der in der Schmiede in der ich in Berlin gehobbiet habe, habe ich beide mit Isopropanol und Sattlerseife gereinig und mit Leinölfirnis dick eingepinselt. 

Ich hatte damals gelesen, dass man altes, bereits brüchiges Leder nicht mit Wasser behandeln sollte, da es das Leder eher noch brüchiger macht. 
Danach dann ca. 3  Schichten Leinölfirnis drauf. Manch einer sagt nicht zu viel. Der andere sagt bis es nichts mehr aufsaugt. Aufgesaugt habe beide Bälge auch den dritten Anstrich relativ flott, aber ich wollts dann auch nicht übertreiben. 

Bin auf deine Ergebnisse gespannt. Auf jede Fall hast du da einen sehr schönen und besonderen Blasebalg, der dem richtigen Interessenten auch ein gutes Sümmchen wert sein könnte. 

Beste Grüẞe,

Lenni

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Schweißgerät

von Lenni am 27.07.2018 23:16

Hallo zusammen,

ich hoffe ich ziehe hier jetzt keine Zorn auf mich, aber wenn ich Olli richtig verstanden habe, darf ich dir vom Mig Mag Gerät abraten! Soweit ich es in Erinnerung habe, bekommt der Leihe mit Mig Mag zwar schnell eine schöne schweiẞnat hin, aber diese schöne Naht hält halt nischt. Ist hingegen eine Nat mit einer Elektrode schön, ist sie in der Regel auch sehr belastbar. 
Kurz: 
Mig Mag: Schön ungleich stabil
Elektrode: Schön gleich stabil

Ich habe mir vor kurzem das GYS 4000 zugelegt .. oder so ähnlich. Die gelbe Variante davon die auch WIG kann. Bin nach einer kurzen Schweiẞaktion sehr zufrieden. Im Vergleich zu meinem Trafo von vorher ist es mit dem Ding quasi Idiotensicher die Elektrode zu zünden und eine schöne Nat zu ziehen. Sicherlich kein Vergleich mit dem Profigerät was ich bei Olli beim letzten Schmiedetreffen benutzt habe. Da konnte man quasi die Elektrode aufs Werkstück werfen und hat eine ansehnliche Nat ... also ansehnlich für mich. Olli wird mir dafür immernoch die Löffel lang ziehen

Hoffe geholfen zu haben,

Gruẞ,

Lenni

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  54  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite