Google Translator

Suche nach Beiträgen von dragonfire

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  9  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 82 Ergebnisse:


dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 82

Re: Projekt Hydraulik Presse

von dragonfire am 15.08.2018 21:37

ich meinte nicht 20 x 30 cm  im Querschnitt sondern die Druckfläche von ca 25 - 30 Quadratzentimetern die den Druck auf den Glühenden Stahl ausübt . Also ca die Fläche eines normalen Hammerkopfes

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.08.2018 21:40.

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 82

Re: Projekt Hydraulik Presse

von dragonfire am 15.08.2018 21:10

Danke einmal für die Warnungen
Der Zylinder ist  nur Reserviert kommt mir auch ein weinig Grob vor aber wäre einmal nett wenn mir jemand Sagen könnte was ungefähr an Zylinderdruck erforderlich ist  um ein Glühendes  Stahl  in form zu Pressen bei ca 25 - 30 cm /2  Pressfläche  10 t / 15 to ....... mir persöhnlich wäre eh was kleineres lieber.

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 82

Re: Probleme mit Gasesse

von dragonfire am 15.08.2018 20:17

Kleine Nachfrage
Brenner erhitzung
Habe heute bei meinem Testlauf ein paar mal den Brenner auf Hitze kontroliert , war alles ok er blieb schön kühl , wie ist das bei längeren einsätzen des Schmiedeofens ??
Mir geht es vor allem um die Länge des Gasrohres  hinter dem Brenner , nicht das auf einmal der Gasschlauch schmilzt .

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.08.2018 20:19.

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 82

Re: Probleme mit Gasesse

von dragonfire am 15.08.2018 20:11

Danke Steinbock
Mit deinen Tips konnte ich jezt meinen Brenner optimieren , und das Ding funktioniert endlich einmal richtig . Habe das Ding einmal Profisorisch nachgebaut und heute probiert schon beim Zünden konnte ich am wilden fauchen des brenners hören , da steckt jezt Power dahinter .
Bei der alten version war da eher nur Strömungsgeräusche oder ansaugeräusche zu hören.
Jezt kann ich auch die Brenner Power über den Druckregler Steuern .
IMG_0758.jpg
Muss aberdas Teil jezt noch ordentlich Bauen vor allem das Gasrohr hab jezt einfach beim Flämmer den Becher abgemacht und das ding reingeschoben . Der grosse Sechskant an der Brennerspitze wird für das Strömungsverhalten sicherlich noch von nachteil sein .
Wo bekommt man eigentlich so ein Gasanschlussteil oder wie das Ding heist ( Bild unten ) , dann könnte man den Original Brennergriff weiter verwenden , und gasrohre mit verschiedenen Düsendurchmessern fertigen.
IMG_0760.jpg

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 82

Re: Probleme mit Gasesse

von dragonfire am 12.08.2018 13:21

dein Brenner sieht gut aus da kännte ich ja den meinigen umbauen ?
reduzierung 3/4 auf 1 Zoll hab ich noch so einen Noblen Messingteil werde ich auf die Schnelle nicht auftreiben können aber fürs 1 wird auch eine Endkappe zum aufschrauben reichen .
Scheint mir irgendwie Logisch wenn ich die Düse in das übergangsstück vorschieben kann strömt das gas im mittelteil des Brenners scheller da es vorher nicht verwirbelt wird und die sogwirkung müsste dadurch auch besser werden .
Der mittelteil deines Brenners sieht aus als wäre er rohr inr ohr zusammengesetzt hat das eine Bedeutung vor allem die Punkte oder Löcher darin ?IMG_5173.jpg

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 82

Re: Probleme mit Gasesse

von dragonfire am 12.08.2018 11:53

Warum eigenbau ?????
Ich würde Sagen da es ein Hobby ist und der eigenbau auch nicht gerade billig kommt ,  ist es einfach die Herausforderung an so einem Projekt .  Ein Ausgleich zum Job einfach mal was Probieren  ?
Wie schon Konfuzius sagte
                   Der Weg ist das Ziel 

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 82

Re: Probleme mit Gasesse

von dragonfire am 12.08.2018 11:42

Ok  Fotos wären gut , kann man den Becher vom Flämmer abnehmen , hat ja einen Sechskant an der aussenseite .

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 82

Projekt Hydraulik Presse

von dragonfire am 12.08.2018 11:35

Hydraulik Presse Bauen nun da ich kein gelernter Metaller bin , sondern Holzwurm könnte ich von Euch so manchen Guten Tip brauchen .
Neulich als ich auf D- Max bis in die Morgenstunden den Schmiedewettkampf aus der USA sah ist in meinem Hirn der gedanke gekeimt  mir so eine Presse zu Bauen .
So jezt das erste Problem Hydraulik ist ablsolutes Fremdwort für mich ????
hab da einmal einiges an Infos zusammengetragen und versucht es auf die Reihe zu bekommen und einen Plan erstellt ?
IMG_0751.jpg
die Pumpe hab ich schon , und der Zylinder ist Reserviert hat die Maße wie oben und original schon oben und unten eine ordentliche Röhre für einen 50 mm Bolzen .
Für mich wäre erst einmal die Frage ob mein schematischer aufbau der Hydraulik passt . Die Hydraulik werde ich als eigenständiges Abregat bauen , um vieleicht damit einmal ander geräte damit zu versorgen .
Was mich noch zum Grübeln bringt fährt die Pumpe permanent mit volllast 250 bar  auf den Druckminderer  ????
eine passende Steuerung ??? Theoretisch wäre Holzspalter Steuerung optimal beim betätigen des hebels fährt der zylinder auf druck und beim loslassen fährt der Zylinder zurück   rückfahrt begrenzbar je nach Werkstückdicke  ????  ist das Machbar mit Doppelwirkenden Zylindern .
da gibt es ja so Hubbegrenzungsventile mit feder geeignet für Zylinder Rücklauf ???
Weiter den Rahmen hab ich mir vorgestellt aus  160mm  I Trägern zu fertigen    ( Schrauben und Schweissen ) . Hab mir gedacht bei den Querteilen , je Seite 2 Flansche aus 15 mm Blech einzusetzen mit je 2Stk M 16 Schrauben  Also pro Querteil 8 Schrauben . Und oben und unten eine ordentliche fette Schweißnaht .
Den beweglichen Träger der Presse verpass ich links und rechts eine 2 cm Platte mit ca 30 cm Höhe um ein verkanten zu vermeiden .
Die pressbacken möchte ich aus 2 Stücken Stahlwelle fertigen ( od .Eisenbahn Radwelle )  vierseitig angefast das eine Fläche von ca 10 x 5 cm entsteht . dIE Backen möchte ich Drehbar ausführen .
Image_5.jpg
 
So das erste Teil hab ich nun Fertig den Tank für die Hydraulik  .
IMG_0748.jpg

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 82

Probleme mit Gasesse

von dragonfire am 12.08.2018 09:54

Morgen allerseits , da meine Kohleesse in lezter zeit kalt blieb hab keinen geeigneten Raum , hab ich mir jezt eine Gassesse gebaut , nur sie willeinfach nicht so richtig Laufen vermutlich der Brenner ??
IMG_0744.jpg
IMG_0743.jpg
Der Korpus der Esse ist aus 5 mm Stahlblech hat vorne eine Öffnung mit za 16 cm und hinten ein Loch mit 60 mm  Der Korpus ist mit Keramikfasermatte isoliert und mit Feuerfestem Zement ausgekleidet unten Mittig ist ein Normalformat Schamot Stein als Werkstückauflage .
IMG_0746.jpg
den Brenner hab ich aus einem YOUTUBE  Video abgekupfert
Vorne 5/4  reduzierung auf 3/4
Strömungsrohr  3/4 200mm
Hinten 3/4 auf  1 1/2   + ein Ca 100mm  langes 1 1/2 Zoll Rohr
Darauf sitzt ein Standart Butan Brenner
Fakt ist ich bekomme zu weinig Hitze in meiner Esse zusammen , habe heute Morgen mit einer Kettensäge Kette
einen Versuch gemacht , ich bringe sie mit glück vereinzelt gerade einmal zum Glühen , das aber auch nur Punktmässig direkt im Zentrum der Flamme .
Hat jemand Tips ??

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 82

Re: Allzweckmesser aus 1.2842

von dragonfire am 15.03.2015 09:30

Interresanter Tip mit der Schablone

 

Was ist eigentlich die Blaue farbe , die man sehr oft sieht die zum Makieren und besseren erkennen der Schleifkanten dient ?

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  9  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite