Google Translator

Suche nach Beiträgen von dragonfire

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  8  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 73 Ergebnisse:


dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 73

Re: Allzweckmesser aus 1.2842

von dragonfire am 15.03.2015 09:30

Interresanter Tip mit der Schablone

 

Was ist eigentlich die Blaue farbe , die man sehr oft sieht die zum Makieren und besseren erkennen der Schleifkanten dient ?

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 73

Re: Schraubstock ?????

von dragonfire am 16.09.2014 17:59

Ist doch gar nicht so Teuer der Heuer  Wen er Gut ist und Wirklich komplett aus Geschmiedeten Stahl .

 

http://www.ebay.at/itm/Parallel-Schraubstock-Heuer-Front-140-mm-BROCKHAUS-HEUER-/311073613993?pt=DE_Haus_Garten_Heimwerker_Werkstattausr%C3%BCstung&hash=item486d6ea8a9

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 73

Schraubstock ?????

von dragonfire am 16.09.2014 15:50

Schraubstock ? 

 

Ich habe es wieder einmal geschafft und meinen Schraubstock geschrottet . Ich wollte ein Kreuzgeleng zerlegen und mit hilfe einer Stecknuß die Lagerbuchse heraußdrücken . Der Schraubstock war von der Spannweite ziemlich am Limit und dan hat es geknackt  .

Leider ist nich das Lager heraus gegangen sonder der Bewegliche Teil des Schraubstockes gebrochen .

Schweißen ????

Wo bekomme ich noch einen leistbaren Schraubstock mit guter Qualität ???

 

was haltet ihrt von diesem Teil 

 

 oder was würdet ihr empfehlen meine Vorstellung auf jeden Fall 120 mm backen oder Größer , Backen zum Wechseln , und Preislich im Bereich von 100 - 200 €

was haltet ihrt von diesem Teil999.png

 

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 73

Re: Ein Messer

von dragonfire am 07.09.2014 19:27

Vakum brauchst Du nicht , Funktioniert auch so kann mich noch an meine Lehre erinnern da haben wir mal Möbelteile im Grösseren Stil geräuchert . Wir haben einfach den Hornwagen aus dem Lackierraum  auf den die Möbelteile Waren in Plastikplanen gehüllt und mit Klebeband abgedichtet .

Ist eine Reaktion mit der Gerbsäure aus dem Holz daher ist auch nicht jedes Holz zum Räuchern geeignet .

 

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 73

Re: Outdoor Messer

von dragonfire am 10.05.2014 19:44

Wie macht man eine 2 Fach Naht ??

 

Das mit Dreifach war Logisch 1Stich dan zurück und wieder vor . Wobei ich schon zugeben muß in den Löchern wurde es schon eng.

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 73

Re: Outdoor Messer

von dragonfire am 10.05.2014 14:58

PICT0202.jpgNun ist es wirklich fertig , hab meine erste scheide angefertigt . Nach dem ich mir vor kurzem ein Video bei Youtoub über Messerscheiden angesehen habe . Wollte ich es wissen ob ich alter sack noch neue Fertigkeiten erlernen kann . Nun hier ist mein erstlingswerk . Ich hätte nicht gedacht das es so schnell geht gute 2h und fertig war sie .

Werkzeug da hatte ich das Startpacket von der Firma Rickert . Dazu noch zwei Prägestempel und ein Paar Klammern aus dem Baumarkt . Lochzange und Handnähahle gehörten Bereits zu meinem werkzeug .

http://www.rickert-werkzeug.de/de/Lederwerkzeuge-Naht-Kante/Leder-Scheide-Messer-Scheide-Starter-Set-I.html

Das Nähen ist halt noch nicht so Hundert Prozentig gelungen , zwar sieht die Forderseite ganz ok aus aber hinten das mit den gegenfaden hat schon öfters unsaubere Knöpfe Hinterlassen .

ps habe es 3 Fach genäht sprich  , nach jeden Stich ein Loch zurück wieder vor und dann den nächsten Stich .

 

 

 

 

PICT0203.jpg

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 73

Outdoor Messer

von dragonfire am 07.05.2014 21:00

 

Erstes Messer aus 1.2842 Stahl Die Klinge wurde aus einem Stück 30 x 10 mm Flachstahl geschmiedet . Gesamtlänge

27 cm , Klingenlänge 140 mm breite 37 mm und dicke am Rücken 5 mm , Grifschalen aus Hirschhorn geschraubt mit Messing Hülsenmuttern u. Geklebt mit Epoxyd . Die Parierstücke aus Messing sind mit einem unsichtbaren bolzen der durch die Klinge geht , fixiert und geklebt.

PICT0175.jpg

 

 

PICT0197.jpg

 

 

 

PICT0201.jpg

 

PICT0198.jpg

 

 

 

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 73

Re: Försterdolch

von dragonfire am 19.04.2014 16:50

Ja war schon ca. 1 Minute hatte damit nicht gerechnet , und den Ambos nicht Parat .

Werde mich in zukunft auch wieder ans Öl halten meines war leider schon ranzig und da ich in den Küchenherd muß habe ich mich für wasser entschieden  .Weiters  nach der Wasserhärtung hatte ich viele makel in der Klingenoberfläche obwohl sie vorher schon mit 320 Körnung sauber geschliffen war . Das Ganze sah fast aus wie Damaststruktur  , kommt das vom Kalk .

Habe auch dieses mal gehärtet ohne vorher zu glühen . Für normal habe ich meine Klingen immer vorher einmal mit dem Gasbrenner auf glühfarbe Kirschrot , gebracht und dnn langsam auskühlen lassen .

Spannungsarm Glühen ????

Nun ja der einzige Trost ist das ich diesmal sicher bin das das Härten zu 100 % funktioniert hat . Das mit der Holzkohle funktioniert einwandfrei und Läst sich auch mit eine alten Fön bei längeen Klingen so halbwegs Steuern .

 Vieleicht war ich bei meinen anderen versuchen mit dem Butantbrenner nicht Heiß genug . Ich hatte schon immer eine schöne einheitliche rotglut erreicht aber weiter ging es dann nicht mehr . Und das könnte mit Knappen oder Guten 800 Grad ein weinig zu Kalt gewesen sein.   

Auf jeden Fall habe ich heute bei der gebrochenen klinge schon ,beim nachschleifen einen Unterschied zu meinen anderen Werken gespürrt . Wen die Klinge richtig gehärtet ist , ist der Feinschliff schon etwas Langwiriger .

Zweite Entäuschung an diesen Tag meine ersten 4 Werke sind von der Härte hgesehen bessere Brieföffner .

 

 

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 73

Re: I m working on.....

von dragonfire am 19.04.2014 14:48

Also ich kniee nieder vor Dir !!

Echt tolles Messer , schöne Form , die Proportionen Passen und Top Verarbeitung .

Ps wie hast Du die Oberfläche der Klinge gemacht ??

Antworten

dragonfire

50, Männlich

Beiträge: 73

Re: Försterdolch

von dragonfire am 19.04.2014 14:35

Schitt hab es vergeigt .

So heute der endspurt . Noch schnell Holzkohle besorgt , das Backrohr auf  200 vorgeheizt , und ab in die Schmiede zum Härten . Hat ganz Toll funktioniert Dunkles Orange und ab ins Wasser ( erstes mal mit Wasser versucht ) gleich an der Bierflasche verucht Super ich kann es ritzen . Kurzer Blick über die Klinge Schitt verzogen aber Extrem , schnell zum Amboss und versucht das Ding gerade zu Bekommen und dann wie ein Donnerschlag erreichte das sanfte Klick mein Ohr und schon war es Passiert aus einer wurden zwei .

So ein Schei......!!!!

Ist das normal beim Härten mit Wasser das in der Klinge so leichte dellen und Ringe Bleiben ?

 

Hab aber dann das ding noch schnell profisorisch auf Glanz gebracht und eine Ätzung versucht . Ich hab einfach einen alten Eisenkerntrafo 12 Volt Wechselstrom  von einer Halogenbeleuchtung geschnappt . Einen alten isolierten Schraubenzieher mit Wattebausch vorne drann und Salzwasser .

 Erster versuch mit Batteriewartungsgerät 12 v Gleichstrom funktioniete nicht  ???  

Das Messer habe ich einfach mit Klebeband ( Tixo 50 mm ) mit Skalpell die Ornamente ausgeschnitten und auf ging es . War verwundert über den Erfolg bereits nach einigen Tupfern war das ding schön Schwarz geäzt.

Jedoch war kein Unterschied ob ich den Leiter oder den Nulleiter am Werkzeug befestigte . Was ist wen man mit Gleichstrom arbeitet ?

 

PICT0188.jpg

 Also noch schöne Ostern.

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  8  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite