Google Translator

Search for posts by Hacheschmied

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  108  |  »  |  Last Search found 1076 matches:


Hacheschmied

38, male

Posts: 1081

Re: Rauchabzug ein bisschen anders

from Hacheschmied on 05/22/2019 05:11 PM

Hallo,
 
ich sehe das ähnlich... der Abstand vom Feuer zu der kleinen Rauchhaube ist zu groß. Die Küche erinnert mich ein bischen an die Küche der Ronneburg... da überkragt aber der Kamin das komplette Kochfeuer um ca 1,5m... und es funktioniert.... recht gut.
 
Also entweder machst Du deinen Rauchabzug noch größer im Durchmesser und verjüngst über eine größere Höhe, oder probierst es mal mit einem höheren, wärmeren Feuer um eine größere Termik aufzubauen.
 
Gruß
Lutz

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply

Hacheschmied

38, male

Posts: 1081

Re: Axtstiel

from Hacheschmied on 05/12/2019 05:07 PM

hm.. mein Vorschlag wäre:
 
Schrottkiste auf.. Axtkopf rein... einen vernünftigen schmieden, wo ein gescheiter Stiel reinpaßt und einen Stiel fertigen.... aber man kann sich natürlich auch irgendwas zusammenbasteln.
 
Gruß
 
Lutz

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply

Hacheschmied

38, male

Posts: 1081

Re: Wohin mit den Kleinen...?

from Hacheschmied on 05/08/2019 06:21 AM

Hallo Oli,
 
ein ähnliches Vorhaben hatte ich auch mal bei einem ehmaligen Arbeitgeber... ich wußte nicht wie ich Herr über diese kleinen, aber doch manchmal nützlichen Teile werden sollte.
Ich habe mir hier dann eine Gitterbox eingerichtet und eingeteilt mit einem Raster. Jede Spalte war für ein bestimmtes Material: Flacheisen, Winkeleisen, Vierkantrohr, Rundrohr ... nach hinten hin wurden die Teile dann größer bis Gitterboxenhöhe... also so 500mm und kleiner 800mm und kleiner 1000mm und kleiner....
Die Vorteile waren:
ich  konnte das Materiallager mit dem Hubwagen fahren
ich hatte eine grobe vorsortierung
und ich hatte eine Maximierung... alles was in dieser Gitterbox keinen Platz mehr hatte.. da mußte ich dann Platz schaffen oder das Teil wegschmeißen... so hat sich dann auch nicht unnötig viel von einer Sorte angesammelt
 
Ich fand das System so ganz praktikabel und werde es mir ähnlich auch mal wieder in meiner Schmiede einrichten...
 
Allerdings ist das dann doch wieder die aufrechte Lagerung ;)
 
Gruß
 
Lutz

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply

Hacheschmied

38, male

Posts: 1081

Re: Federgesenke härten

from Hacheschmied on 05/04/2019 08:09 AM

Hallo,
 
ich denke, es handelt sich bei den Federgesenken um Kluppengesenke?
 
Ja, diese sollten gehärtet werden und dürfen dann auch gerne stärker angelassen werden. Das Härten vermindert eben den Verschleiß und die Verformung der Gesenke und sorgt dafür das diese möglichst lange präzise Ihren Dienst tun.
 
Interessant wäre nur, wie Du die "Feder" an die Gesenke bekommen hast. Hier kann es, je nach Stahl, Probleme evtl. mit einer Schweißnaht geben bei einer Wärmebehandlung (also, die Probleme sind schon vorher da, werden nur bei ner Wärmebehandlung dann noch schneller sichtbar) Bei C45 habe ich da seltener Probleme.... allerdings sollte man das im Auge haben, sonst kann man da oft die Federn anschweißen ;)
 
Gruß
 
Lutz

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply Edited on 05/04/2019 08:13 AM.

Hacheschmied

38, male

Posts: 1081

Re: "Schmiedekohle"

from Hacheschmied on 04/30/2019 06:58 PM

Hallo,
das mit dem "mit Heizkoks kann man nicht Schmieden" stimmt so nicht. Ich habe damit jahrelang geschmiedet und auch feuergeschweißt....
Gruß
Lutz

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply

Hacheschmied

38, male

Posts: 1081

Re: wenig geschmiedetes

from Hacheschmied on 04/08/2019 06:19 AM

Hallo,
meiner Meinung nach war das alles von Anfang an richtig formuliert.
Da ich an diesem "Wettbewerb" teilgenommen habe, habe ich mich nicht berufen gefühlt an der dazugehörigen Abstimmung teilzunehmen.
Ich persönlich finde vom Aufwand wie auch der Komplettheit, Crantius Beitrag am erschöpfensten. Also gebe ich ihm meine Stimme.
 
Generell hätte ich mir auch mehr Beiträge gewünscht... das ABER was nun käme spare ich mir, da ich dies schon lang und breit seit Jahren diskutiere.
 
Was ich aber absolut Panne finde, ist der Vorschlag das Rom jetzt jeden 5kg Luppe geben soll... Wißt Ihr eigentlich wie lange es dauert so eine Luppe herzustellen und was für ein Wert die hat?! Die Wertschätzung dieses "Preisgeldes" das Rom hier mal so eben in den Ring geschmissen hat ist hier völlig untergegangen! DAS finde ich wirklich beklagenswert! Nicht mitmachen bei so ner Aktion und dann aber über das privat beigesteuerte Preisgeld verfügen als ob es Nichts wäre!.
 
Das wars zu dem Thema von mir, ich fand diesen Wettbewerb nett und möchte mich bei Rom für die Ausrichtung bedanken! Ich hingegen werde nicht wieder an sowas teilnehmen, schreiben können Sie alle.. machen möchten Sie nicht.
 
Gruß
 
Lutz
 

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply

Hacheschmied

38, male

Posts: 1081

Re: Durchmesser Außenkamin 180 ausreichend?

from Hacheschmied on 03/27/2019 04:35 PM

Moin,
 
und wieder einmal.. nutz doch mal die Suchfunktion..
 
aber um es abzukürzen: Kläre es mit deinem Schornsteinfeger ab.
Gruß
 
Lutz

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply

Hacheschmied

38, male

Posts: 1081

Re: "Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

from Hacheschmied on 03/26/2019 06:32 AM

Worauf zielt die Frage ab?
 
Braucht man für kleinere Löcher unbedingt die üblichen Spezialelektroden?

Natürlich bekommt man auch ein Loch mit einer "normalen" Elektrode zu.... Die Frage ist, welchen Anspruch hat man an sein Werk? Soll es fachlich in Ordnung sein bzw reicht es wenn es irgendwie funktioniert?
 
Normal ist die Ambossbahn aus einem C- reicherern Stahl. Brackert man da nun mit einer normalen Elektrode rüber, kann es dazu führen, dass die Schweißnaht ausreißt o.ä.
 
Zum wirklichen Schweißen gehört die Kenntniss über Werkstoff / Schweißwerkstoff, Schweißprozess und schlußendlich Wärmebehandlung. Ich möchte nicht behaupten das es nicht funktioniert... aber dann ist es eher Zufall als Können.
 
Auch Ich habe schon ab Ambossen geschweißt und es hat bis jetzt recht gut gehalten. Aber eine Pauschalaussage hier zu treffen "Kleine Löcher kann man mit normaler Elektrode schweißen" halte ich für falsch.
 
Gruß
 
Lutz
 

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply

Hacheschmied

38, male

Posts: 1081

Re: Neue Gesenke

from Hacheschmied on 03/25/2019 03:57 PM

Die Arbeitsflächen und weiter.. und eben recht hoch angelassen

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply

Hacheschmied

38, male

Posts: 1081

Re: Neue Gesenke

from Hacheschmied on 03/25/2019 03:46 PM

Erwärmen / Abschrecken / Anlassen
 
auf 850° /in Wasser /recht hoch.
 
Falls diesbezüglich jemand eine konkrete Zauberformel von mir haben möchte, kann ich diese Leute nur enttäuschen.. ich mache sowas tatsächlich aus dem Bauch heraus und normalerweise klappts

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  108  |  »  |  Last

« Back to previous page