Google Translator

Suche nach Beiträgen von Peter

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  9  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 90 Ergebnisse:


Peter

53, Männlich

Beiträge: 91

Re: Trethilfe, Gerät für Bohnenstangen

von Peter am 06.01.2018 22:38

Bei meiner Schwiegermutter liegt so ein Teil in der Garage, ich mach demnächst mal Bilder davon.
Gruß
Peter

Antworten

Peter

53, Männlich

Beiträge: 91

Re: Frohes neues Jahr

von Peter am 01.01.2018 23:24

nach alt-württembergischem Brauch:

Ich wünsch Euch ein gutes neues Jahr, den g´sunden Leib, den Frieden, den Segen und den heiligen Geist!

Grüße aus Riederich
Peter

Antworten

Peter

53, Männlich

Beiträge: 91

Re: Automatenstahl???

von Peter am 17.11.2017 00:37

bin da ein bissle spät dran, aber
ich kann dem Oli nur beipflichten - bei dem Material geht gar nichts mit schmieden - dem Schwefel sei Dank macht´s dafür auf der Drehbank kurze Späne  .

Grüßle Peter

Antworten

Peter

53, Männlich

Beiträge: 91

Re: Ein nettes Gedicht

von Peter am 16.11.2017 21:44

Am Amboß

 

Mir griff des Lebens harte Faust
schon in die krausen Kinderlocken;
den Knaben hat es derb gezaust,
hat ihn umsungen und umsaust,
und wahrlich nicht mit Blütenflocken.

Und "Schaffen!" rief's; "die Stunde flieht!"
und trieb mich aus der Mutter Kammer:
"Nur der hat recht, der recht sich müht;
du selbst bist deines Glückes Schmied."
Ich weint' und fasste Zang' und Hammer.

Weit fuhr ich, wie die Sehnsucht fährt;
von Riesen lernt' ich und von Zwergen,
und braun und stark zurückgekehrt,
bestellt' ich frisch den eignen Herd
ich meiner Heimat grünen Bergen.

Da hub ich an, mit Mut und Fleiss
zu ernsten Schlägen auszuholen;
den spröden Stahl bezwang mein Schweiss,
und mancher Tropfen, herb und heiss,
fiel zischend in der Esse Kohlen.

Und ob im Lenz die Schwalbe sang,
ob draussen Ros' und Lilie sprossen,
ob fern vom stillen Waldeshang
der Herdenglocken Läuten klang:
ich stand am Feuer unverdrossen.

Und wenn im kalten Januar
die Winterstürme nimmer ruhten,
ob spiegelblank das Eis, ob klar
im Schnee des Gablers Fährte war:
ich schürte trotzig meine Gluten.

So Mond auf Mond, jahraus, jahrein,
so Tage lang und halbe Nächte!
Stets brannte meines Feuers Schein
wie Vestas Feuer hell und rein,
und hoch den Hammer schwang die Rechte.

Wohl träumten mir im Herzen tief
viel wunderbare Melodieen,
ein Zauberwald, der schlief und schlief,
den keine Frühlingssonne rief,
in Frühlingsschönheit aufzublühen.

Mir war ein andres Ziel gestellt,
mir blieb nicht Zeit zu süssen Weisen.
Oft war die Brust wohl hochgeschwellt,
doch "Schaffen, schaffen!" rief die Welt,
und rüstig griff ich nach dem Eisen.

Zuweilen nur erquoll mein Sang,
wenn feuriger die Pulse glühten:
zum ernsten Schlag der Kling und Klang,
nur Funken, die beim heissen Drang
der Arbeit mir vom Amboss sprühten;

der Arbeit, die da nützt und nährt
und vorwärts trägt der Menschheit Fahnen,
die Mut verleiht und Manneswert
und Adel, trotz des Kaisers Schwert
und langen Reih'n verschollner Ahnen! -

Ob mir's gelang, bei Tag und Nacht
mein Glück, mein eignes Glück zu schmieden? -
Oft hab' ich andre froh gemacht
und stets an mich zuletzt gedacht:
ich diente, - und mein Lohn ist Frieden. -

Nun mählich wird die Hand mir müd',
bald schlaf' ich in der stillen Kammer.
Zu Häupten legt dem toten Schmied
den Amboss und sein letztes Lied,
legt ihm zu Füssen Zang' und Hammer.

von Friedrich Wilhelm Weber

 

Grüß Gott   Peter

Antworten

Peter

53, Männlich

Beiträge: 91

Re: Kupfergeschirr verzinnen ???

von Peter am 04.11.2017 21:04

Hallo,
ein Bekannter von mir nimmt 99,9%iges Reinzinn zum Schnapsbecher, Trinkbecher und Löffel gießen.

Gruß
Peter

Antworten

Peter

53, Männlich

Beiträge: 91

Re: Die Ü 50 Schmiedezange...

von Peter am 10.08.2017 18:48

Tolle Zange!



als Spätzüner aus dem Schwabenland auch von mir nachträglich noch alles Gute und Gesundheit zum Geburtstag

Gruß Peter

Antworten

Peter

53, Männlich

Beiträge: 91

Re: Schwanenhalszange

von Peter am 10.08.2017 18:42

Die Zange sieht gut aus.

Ich mache meine Zangen meist aus Autofedern, bis jetzt hat sich noch keine mit "klick" verabschiedet, wurden aber auch noch nie in warmem Zustand gebadet, bei mir dürfen sie so abkühlen.
Zangenlager: mein Meister Siegfried hat immer ein normale U-Scheibe dazwischengelegt, vorher aber sauber abgeschlichtet.
Maul mittig spalten: ich oute mich da jetzt, ich habe damals an meiner Zange das Maul gesägt.

Gruß Peter

Antworten

Peter

53, Männlich

Beiträge: 91

Re: Steirisch geschmiedet

von Peter am 18.12.2016 22:27

nicht schlecht
Gruß Peter

Antworten

Peter

53, Männlich

Beiträge: 91

Re: Anleitung: Kerzenständertülle feuerverschweißt

von Peter am 31.07.2016 22:20

zu dumm.......leider keine Bilder mehr
Gruß Peter

Antworten

Peter

53, Männlich

Beiträge: 91

Re: Durchmesser der Niete

von Peter am 28.02.2016 18:58

Hallo miteinander,
die Formel
d=sqrt(50*t1)-2mm
gilt im Stahlbau, dort wird mit entsprechenden Materialdicken gearbeitet

Um z.B. einen Eisentopf aus einzelnen 1mm Blechen zusammenzunieten und damit den Nietdurchmesser zu berechnen eignet sie sich wohl nicht ganz.

Gruß Peter

Antworten Zuletzt bearbeitet am 28.02.2016 19:18.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  9  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite