Google Translator

Search for posts by Feuerkaefer

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  70  |  »  |  Last Search found 699 matches:


Feuerkaefer

57, male

Posts: 699

Re: Kurze Fragen Frisch- und Abluftgebläse

from Feuerkaefer on 05/14/2019 11:49 AM

Wenn du eine ascheklappe hast kannst du den Lusftstrom damit auch wohl regeln. Wenn die Ascheklappe voll auf ist wird die meiste Luft dadurch entweichen. Ich habe das so ähnlich bei meiner Esse nur das ich keine Aschefaust habe sondern nur ein rost. Da steuer ich immer die Luft mit der Ascheklappe das funktioniert prima. Ich hab aber auch einen Schieber für die Luftzufuhr aber da knn ich sogar voll aufdrehen und nur mit der Ascheklappe regeln. Da würde ich mal kurz anprobieren.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

57, male

Posts: 699

Re: Boraxklumpen

from Feuerkaefer on 05/10/2019 05:20 AM

OK dann habe ich dich etwas falsch verstanden. Aber im großen ganzen alles kein Problem. Du sollstest dir einen Salzstreuer besorgen und damit deine Werkstücke bestreuen. Das funktioniert super, eventuelle die Löcher vom Streuer etwas vergrößern. Ich habe immer eine Blechdose über die ich streue und das was daneben geht zerstoße ich grob und verwende es bei Schwierigen oder Großen Paketen mit dem Löffel. So habe ich eigentlich nur einen kleinen Rest von ca 30-80 Gramm in der Dose die immer bei der ersten doch meist großen und gröberen Schweißung Verwendung findet.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

57, male

Posts: 699

Re: Boraxklumpen

from Feuerkaefer on 05/09/2019 04:01 AM

Moin Aus Norge.Alles hat ein MHD aber das wirst du wohl eher erreichen als das Borax. Das Salz lag schon einige tausend Jahre in der Erde warum sollte das dann bei dir in der Werkstatt ablaufen und schlecht werden. Es kann lediglich etwas verklumpen und sehr hart werden das ist aber alles. Man ist aber durch die ndustrie shcon so fixiert auf ein MHD das sogar steinsalz eines bekommt was ebenfalls über Millionen Jahre in der Erde lag und plötzlich in der Tüte Altert.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

57, male

Posts: 699

Re: womit schärft ihr?

from Feuerkaefer on 05/02/2019 02:00 PM

Ich schärfe schon sehr lange mit dem bandschleifer. das geht sehr gut wenn der FU die Drehzahl bis auf 400 runterregelt. Scharfe Bänder und etwas Gefühl sind aber Grundvoraussetzung sonst kommen doch die ein oder anderen Funken. Der Wassereimer ist obligatorisch in Griffweite.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

57, male

Posts: 699

Re: Probleme mit Eisen III Chlorid Hilfe!!!

from Feuerkaefer on 05/01/2019 10:52 AM

Moin moin,
Ich habe noch die alten Kristalle und nicht die Lösung. Ich habe ca 2 Esslöffel auf einen Liter in ein glas und benutze das nun schon ca 10 Jahre. Alle ein bis 2 jahre frische ich die Säure mit einem Teelöffel Granulat wieder auf. Ein Ätzergebniss erhalte ich nach ca 10 Sec tiefätzen bleibt bei mir ca 5-6 Std dann habe ich aber schon Baumrindenstruktur. Deine Messerklingen sind vorher gehärtet? Sauber mit Spiritus oder Isoprnol alkohol? Evntuell nicht ganz so fein schleifen ich schleife nur bis 250 iger Korn am Bandschleifer und dann nach dem Härten noch bis max 600 und dann kurz poliert. Bei meinen Klingen ist das zeichnen kaum ein Problem es sei denn ich war beim Härten zu zögerlich und habe dann eine Härtezone die schwächer gezeichnet ist.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

57, male

Posts: 699

Re: Schnecke für Vorgarten

from Feuerkaefer on 04/23/2019 11:48 AM

k-P4237900.jpgMan merkt das es Frühling wird. es scheint eine Schneckenplage auszubrechen. Bei mir sind auch schon welche gesichtet worden.k-P4237899.jpg
k-P4237901.jpg

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply Edited on 04/23/2019 11:50 AM.

Feuerkaefer

57, male

Posts: 699

Re: Werkzeug Tratsch

from Feuerkaefer on 04/12/2019 07:45 AM

Ein Windeisen ist eigentlich nur zum Halten der Kluppe beim Geweindeschneider, bzw Gewindebohrer. Ist eben auch verstellbar mit Stellschrauben verkeilbar. Das Windeisen was Olli meint ist wohl nur Als Vierkant gelocht und benötigt mehrere Querschnitte um verschiedene Vierkantstähle aufzunehmen.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply Edited on 04/12/2019 07:47 AM.

Feuerkaefer

57, male

Posts: 699

Re: Amboß neu härten

from Feuerkaefer on 04/12/2019 07:42 AM

Ich habe mir noch mal die Bilder angesehen und auch die Dellen. Sicherlich würde ich auch sagen das da eine Stahlplatte drauf geschweißt wurde ist bei genauer Ansicht gut zu erkennen. Aber die eigentliche Frage isst ja bei mir warum ist der Amboss so weich? Wurde der Amboss vor dem Härten ausgeliefert? (2.Wahl) wohl eher unwarscheinlich. Zu warm geworden denke ich auch kaum dann wären Spuren zu erkennen von Anlaßfarben (Brand in einer Lagerhalle) Absichtlich so weich zu lassen könnte ich mir nur Vorstellen für Kupferarbeiten? Wohl auch kaum zu glauben. Also bleibt die Frage weshalb ist der Amboss so weich oder weich geworden? Hat da einer noch eine Idee?

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

57, male

Posts: 699

Re: Polyester an Damast

from Feuerkaefer on 04/11/2019 11:46 AM

Nein die Polyesterblöcke kaufe ich auch ein bzw meine Kunden und schicken die zu mir. Ich muß dann nur die erle einkleben und in Formschleifen mit den Parierelementen.
Ja scheint etwas in Mode zu kommen obwohl ich Holz auch nicht viel schlechter finde und auch Holz hält sehr sehr lange bei etwas Pflege mit Öl. das kann man ja leicht mit machen wenn man die Klinge Ölt da sie alle Rosten und nicht rostträge sind.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

57, male

Posts: 699

Re: Polyester an Damast

from Feuerkaefer on 04/11/2019 11:29 AM

Nein das bekommt ein Kunde von mir ich habe ein etwas längeres in Lila wollte mal was extravagantes haben ist aber wohl auch hier im Forum in einer galerie zu finden. Noch knapp 4 Wochen dann geht es los nach Hause.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  70  |  »  |  Last

« Back to previous page