Google Translator

Suche nach Beiträgen von Feuerkaefer

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  66  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 657 Ergebnisse:


Feuerkaefer

57, Männlich

Beiträge: 657

Re: Kohle zum Schmieden geeinget

von Feuerkaefer am 21.03.2019 15:09

Du kannst fast jede Kohle zum Schmieden nehmen das ist die Gute Nachricht. die weniger Gute ist es sind in einien Kohlen nicht genug Energie drin um Feuerschweißen zu können. Ebenfalls ist es möglich das viel Schwefel darin ist was auch nicht gut ist. Festbacken also eine Höhle bildet auch fast nur Fettnuss. Das sind alles kleine Schwierigkeiten beim Schmieden aber grundsätzlich umformen geht mit nahezu jeder Kohle die an die 900 Grad bringt, und das sollte deine Kohle gut erreichen.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Antworten

Feuerkaefer

57, Männlich

Beiträge: 657

Re: Ich kann auch kurz und dick

von Feuerkaefer am 16.03.2019 19:52

Naja die 16 cm sind nun mal gewünscht worden. Bei der Spitze habe ich keine Angaben bekommen also bin ich von einer normalen Spitze ausgegangen. Ja full tang wäre auch gegangen wollte ich dem esteller nciht umgebingt antun da kaum werkzeug vorhanden ist zum bohren. Der Erl von gut 5 X12 mm sollte so einiges mitmachen da bin ich mir recht sicher. Das scharfe absetzen ja da habe ich so meine eigenen Erfahrungen gemacht habe mal eine Sandoku klinge 3 mal gemacht nur weil ich die gerundet habe immer an der gleichen stelle ein Härteriss bekommen. Seit dem mache ich wieder scharfe absätze und keinerlei Probleme. Ich werde berichten wenn das in die Hose gehen sollte aber bin mir recht sicher da da mit bloßer Handkraft kein Abbrechen möglich ist.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Antworten

Feuerkaefer

57, Männlich

Beiträge: 657

Re: Ich kann auch kurz und dick

von Feuerkaefer am 15.03.2019 18:42

Stimmt mit viel Fantasie ist da sogar ein Maul angedeutet. Der Erl ist natürlich nicht angeschweißt. Das Messer paßte genau in ein Apfelmusglas was ich immer zum Aufbewahren meiner Säure habe deshalb ist der Erl nur bis dahin geätzt. Der Erl ist natürlich aus dem vollen Material und bricht sicherlich nicht ab.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Antworten

Feuerkaefer

57, Männlich

Beiträge: 657

Ich kann auch kurz und dick

von Feuerkaefer am 15.03.2019 12:59

Heute mal eine Klinge für einen Kollegen er wollte 5 mm Dick um Pfeilspitzen aus den bäumen zu popeln. also was rustikales in Damast. 168 Lagen Wild bei 16 cm Länge und 5 mm dicke Höhe 30 mm. Angeschärft und fertig gehärtet mit Ätzung so das nur noch ein Griff fehlt. diesmal nur sanft gehärtet auf ca 60 HRC will auf nr Sicher gehen wenn da mit gehebelt werden soll. so nun die Bilder.
k-P3157808.jpg
k-P3157807.jpg
k-P3157809.jpg

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Antworten

Feuerkaefer

57, Männlich

Beiträge: 657

Re: Das Biest wird immer länger....

von Feuerkaefer am 14.03.2019 06:47

Ich denke du solltest zu erst deinen Stahl auf Länge ablängen und dann versuchen etwas zu stauchen. Wenn das mit deiner "Esse " nicht so gut geht dann zumindest beim Breiten immer gegen den Stahl klopfen. Also dem Längen entgegenwirken. Ein Längen läßt sich kaum verhindern beim Schmieden da ja immer in allen richtungen Material verdrängt wird aber durch gegenwirken mit dem Hammer ist eine Beeinflussung schon möglich.
Ich hoffe nur das du das ganze nicht zu kalt schmiedest das ist auch nicht so gut für das Material.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Antworten

Feuerkaefer

57, Männlich

Beiträge: 657

Re: Tretesse läuft nicht richtig

von Feuerkaefer am 12.03.2019 18:26

Es gibt Riemenpech zu kaufen das könnte helfen. Bei meinem Hammer war das auch ein Problem die Keilrimen waren etwas zu groß und rutschten durch . Ein Kollege kam mit dem Klebezeuchs und schon ging es hält bis Heute das zeugs.
Schaue mal hier nicht das du meinst ich würde dir einen Bären aufbinden  https://www.amazon.de/Treibriemen-Wachs-fest-450-g/dp/B0048WNOYA/ref=sr_1_4?keywords=Riemenpech&qid=1552411589&s=gateway&sr=8-4

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Antworten Zuletzt bearbeitet am 12.03.2019 18:27.

Feuerkaefer

57, Männlich

Beiträge: 657

Re: ich suche einen dorn

von Feuerkaefer am 07.03.2019 10:17

Schade das ich nicht zu der Zeit imChat war das wäre auch für mich einVergnügen gewesen und wenn C60 oder gar C45 auch gereicht hätte, hätte ich dir den auch nach Maß versucht zu schmieden. Ich bin immer froh wenn ich mal eine Aufgabe habe und nicht immer nur Messer aus Damast. Also falls du nochmal so ein Kleinigkeit brauchst melde dich per PN bei mir wenn wir uns nicht im Chat treffen sollten. Ich habe auchkeine Probleme zu sagen ich kann das nicht wenn mir das zu kompliziert werden sollte. Zeit habe ich eigentlich immer bis zum Mai und dann wieder ab Mitte September.
Also mein Angebot steht.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Antworten

Feuerkaefer

57, Männlich

Beiträge: 657

Re: Zwischenstand Türklopfer

von Feuerkaefer am 02.03.2019 19:53

Ich habe meinen Augendopper aus Federstahl gebastelt. rund gedengelt und dann im warmen Zustand mit dem Körner das Loch geschlagen muß ja nicht 100 % in der Mitte liegen sind die augen ja auch nicht immer.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Antworten

Feuerkaefer

57, Männlich

Beiträge: 657

Re: Neues Griffmaterial ausprobiert

von Feuerkaefer am 02.03.2019 11:55

Klar ist das Geschmacksache wie alles in der Welt auch. Aber ich werde mir das nächste Fietiermesser auch aus dem Zeuchs machen liegt schon hier zu Hause und die Klinge Ist am Weichglühen. Hintergrund ist das ich das mit auf das Boot nehmen möchte und da ist eben immer alles nass und feucht das sollte das Teil gut vertragen. Ein weiterer Vorteil man findet das Leuchtende Lila sofort selbst in der Fischkiste.
Ganz davon zu schweigen das der "Cheffiletierer" ja auch einen Eyecatcher braucht.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Antworten

Feuerkaefer

57, Männlich

Beiträge: 657

Re: En19 und andere Werkzeugstähle

von Feuerkaefer am 02.03.2019 07:50

Das ist ja nichts anderes als der 42 CrMo4 also ein Werkzeugstahl besonderer Güte. Aber leicht zu schmieden würde ich mal nicht sagen. Härtbar aber nicht umbedingt besser als der C 45. Teurer wurde ja schon genannt.
Schließlich ist es auch wichtig was du machen möchtest. Für eine Zange oder Abschrot tut´s der C 45 auch alle male. Zum üben würde ich aber erstmal bei Baustahl beginnen. Da bekommst du leichter die Grundlagen und die Umformung geht auch etwas leichter als beim EN19

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  66  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite