Google Translator

Schmieden lernen wie die Meister...

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Hacheschmied

37, Männlich

Beiträge: 1038

Schmieden lernen wie die Meister...

von Hacheschmied am 25.03.2018 08:13

unter dieser Premisse möchte ich Euch mein neues Nageleisen vorstellen.

Es ist oft die Frage wie man anfängt zu Schmieden.. was man üben kann, und hier empfehle ich gerne in meinen Kursen das Nagelschmieden. Man braucht wenig Werkzeug, wenig Material und lernt doch so viel was wichtig ist für eine saubere Handschrift als Schmied und einfach Basiswissen ist.
Zentrisches Absetzten, Spitzen schmieden, zentrisches Stauchen, Schroten und das verinnerlichen von Arbeitsabläufen. Wer nachher Nägel in einer Wärme schmiedet, die zentrisch sind hat schon viel gelernt.

Zum Eisen:
Es ist geschmiedet aus C60 und ich habe es, wie ich es gerne habe, mit einem schönen Griff versehen. Hier habe ich den Griff angehoben für eine bessere Ergonomie. (außerdem verwechseln gerne Schüler wo oben und unten ist beim Nageleisen).

Die Löcher habe ich vorgebohrt und von unten hinterbohrt (das macht man damit die Nägel nicht auf der vollen Eisenbreite klemmen). Bei einer Stärke von 18mm habe ich also ca 14mm hinterbohrt (also größer aufgebohrt. Dann habe ich im warmen Zustand mit einem Vierkantlochdorn die verschieden Nageldurchmesser eingeschlagen.

20180324_164934.jpg

Alles was man braucht: Ein Amboss, ein Abschrot, ein Nageleisen, ein bischen Material und einen vernünftigen Hammer.

20180324_120150.jpg

Das Eisen habe ich nach vorne hin verjüngt für kleinere Nageldurchmesser

20180324_150328.jpg

zum Griff hin habe ich meist ein Reserveloch um ggf noch ein Nageloch von einem andern Durchmesser einzubringen

Beste Grüße aus Nordhessen

Lutz

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 25.03.2018 08:54.

Steffen

36, Männlich

Beiträge: 542

Re: Schmieden lernen wie die Meister...

von Steffen am 25.03.2018 08:42

Ein sehr schönes Design, vor allem Deine Griffvariante gefällt mir gut. Lässt Du den Stahl für ein solches Eisen ungehärtet?

Grüße aus dem Oberberg

Steffen

Antworten

Hacheschmied

37, Männlich

Beiträge: 1038

Re: Schmieden lernen wie die Meister...

von Hacheschmied am 25.03.2018 08:47

Danke für das Kompliment,

es wird schon gehärtet, aber sehr hoch angelassen. Es ist eher damit man mit dem Hammer keine Macken auf dem Eisen hinterläßt..

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Antworten

dengelbengel

69, Männlich

Beiträge: 22

Re: Schmieden lernen wie die Meister...

von dengelbengel am 25.03.2018 10:41

Hallo, Lutz, zu Deinen Lerninhalten für die Schmiede-Grundschule stehe ich auch, nicht nur, was die Fertigkeiten angeht: Nägel schmieden ist nicht bloß Grobmotorik, sondern auch der Überblick im Umrechnen  der Länge von Rundstahl auf konischen Vierkant. Das sollte nicht erst beginnen, wenn das Eisen auf dem Amboss liegt und abkühlt.
Blenk drop!
Meinhard

Antworten

Gravedigger

53, Männlich

Beiträge: 615

Re: Schmieden lernen wie die Meister...

von Gravedigger am 25.03.2018 11:45

Grüß Dich Lutz,
habe fast das selbe Teil geschmiedet aber aus normalen Stahl, was dadurch schon etliche Macken durch die Hammerschläge vorweist. Ich gebe Dir vollkommen Recht, mit dem Nägel schmieden, eine schöne Einsteigerarbeit bei der man viel dazu lernen kann.

Gruß

Manni

Und ist das Leben noch so trübe, hoch die Rübe.

Antworten

Retro

18, Männlich

Beiträge: 35

Re: Schmieden lernen wie die Meister...

von Retro am 29.07.2018 10:37

Ich möchte in absehbarer Zeit auch ein Nageleisen nachschmieden und hätte da ne kurze Frage: Welche VK-Durchmesser hast du für dein Eisen gewählt? Und welche Stärken würdest du heute noch hinzufügen (oder weglassen)?

Antworten

« zurück zum Forum