Google Translator

Werkstoff raten

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Michel84

92, Männlich

Beiträge: 4

Werkstoff raten

von Michel84 am 20.11.2015 17:46

Hallo zusammen,

hat jemand einen Vorschlag, aus welchen Werkstoffen Bremsscheiben von Scheibenbremsen an Fahrrädern sind? Ich habe da zwei Stück übrig und frage mich ob die in Sachen schmieden zu irgendwas zu gebrauchen sind, oder doch eher ein Fall für die Tonne. Kann dazu jemand was sagen?

Danke+Gruß,
Michel

Antworten

Worschdsub

41, Männlich

Beiträge: 805

Re: Werkstoff raten

von Worschdsub am 20.11.2015 18:11

Tach!

Bremsscheiben werden meist gegossen!

Und die meisten Gusstypen sind nicht schmiedbar!

Gruß

Oli

previous proper planning prevents piss poor performance

Antworten

kallerz

24, Männlich

Beiträge: 74

Re: Werkstoff raten

von kallerz am 20.11.2015 23:34

Fahrrad bzw. MTB-Bremsscheiben werden nicht gegossen.
Eigentlich immer sind sie aus einem nahezu rostfreien Stahl hergestellt. Welcher das genau ist kann ich Dir nicht sagen.
Ggf. mal Googlen. Die meisten Hersteller machen da aber ein Geheimnis draus.
Wenn ich meine Magura und Hope Bremsen so ansehe würd ich aus den Scheiben nichts machen. Zudem ist es sehr wenig Material...

s'isch halt wies isch allaweil hosch a kuglfuhr

Antworten

Michel84

92, Männlich

Beiträge: 4

Re: Werkstoff raten

von Michel84 am 06.06.2018 22:45

Hallo zusammen,

ich habe noch einmal eine Frage zur Verwendbarkeit von Schrott-Material. Ich habe mehrere alte Hakenschlüssel herumliegen. Die würden von der Form her einen ganz passablen Rohling für ein Messer abgeben. Macht der Werkstoff irgendeinen Sinn für ein Messer oder ist er völlig ungeeignet, weil das Messer nicht lange scharf bleiben würde?
Den Aufwand für die Messer-Herstellung möchte ich nur treiben, wenn das Ergebnis halbwegs Sinn macht.

Gruß,
Michel

IMG_20180603_171657.jpg


Antworten

Dorpsmedt

56, Männlich

Beiträge: 168

Re: Werkstoff raten

von Dorpsmedt am 07.06.2018 00:29

Moin, Michel

Mach doch erstmal eine grobe Haerteprobe - laesst es sich feilen, wie tief geht ein Koernerschlag im Vergleich zu Baustahl und nicht zuletzt die gute alte Funkenprobe an der Schleifmaschine!
Wenn das einen guten Eindruck macht mal in der Esse auf Haertetemperatur gluehen,mal in Oel, mal in Wasser haerten, Probe wiederholen.
Sollte schon ertraeglicher Stahl sein, sonst wuerde ja der Haken beim Gebrauch abscheren/verbiegen. Ob sich die Sorte schmieden laesst zeigt nur der Versuch, die Schluessel werden nur aus Blech gestanzt und dann Waermebehandelt,
Aber Versuch macht Kluch


Gruss
           Alex

Stahl---ist Männerknete!

Antworten

Hacheschmied

37, Männlich

Beiträge: 1008

Re: Werkstoff raten

von Hacheschmied am 07.06.2018 09:51

Hallo,
bei der Werkstofffrage ist vor dem Prozedre die der Dorpsmedt beschrieben hat (die ich auch sehr ähnlich handhabe) noch eine wichtige Frage zu stellen bzw. ein paar kleine:
-1. hat dieses Werkzeug ein Profi gebaut / geschmiedet (dieser wußte was das Werkzeug aushalten muß und im Normalfall hat er dann den bestmöglichen /bestnötigen Stahl dafür verwendet)
2. Was mußte dieses Werkzeug aushalten / wie wird es belastet und sind das die Eigenschaften die ich für mein Werkstück brauche
Hier hast Du nun ein Hakenschlüssel. Dieser muß recht zäh, vielleicht elastisch sein und bis zu nem minimalen Bereich verschleißfest.
Das sind alles Eigenheiten die ein Messer nicht auszeichnen. Ein Messer soll recht elastisch, hochverschleißfest und schnitthaltig sein, eine benötigte Härte haben... Das sind alles Punkte die der Schlüssel nie erfüllen mußte.. also mit den oben genannten Fragen, kann man sich in diesem Fall weitere Tests ersparen. Vielleicht nochmal kurz ne Funkenprobe, und den Schlüssel dann beiseite legen um daraus.. irgendws anderes außer ein Messer zu schmieden.
Gruß
Lutz

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Antworten

Michel84

92, Männlich

Beiträge: 4

Re: Werkstoff raten

von Michel84 am 10.06.2018 18:05

Ok, die Argumente finde ich ziemlich einleuchtend. Dankeschön.

Antworten

« zurück zum Forum