Google Translator

"Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


lawi-to

65, male

Posts: 476

Re: "Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

from lawi-to on 03/24/2019 10:00 PM

Es gab hier schon schlimmeres zu sehen. Ich bin jetzt einmal brutal, den Schandfleck am Vierkanthorn würde ich Amputieren. Was weniger schön ist sind die Abplatzungen an den Kanten und über diese Einbrandstelle kann man drüber wegsehen. Die Bahn leicht mit der Fächerscheibe bearbeiten und der Rest kommt dann beim schmieden. Ich sah schon schlimmeres und das in alten Schmieden. Warum muss immer alles aussehen als wäre es aus dem Ei gepellt. 

Reply

lawi-to

65, male

Posts: 476

Re: "Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

from lawi-to on 03/24/2019 10:09 PM

   Was denkt ihr warum dieser so aussieht. Hut ab vor dem Schmied der mit ihm zurecht kam. Das muss echte Liebe gewesen sein.

Reply Edited on 03/24/2019 10:15 PM.

lawi-to

65, male

Posts: 476

Re: "Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

from lawi-to on 03/24/2019 10:13 PM

http://schmiededaseisen.de/forum/search.html?query=amboss&p=12

Reply

Welder

45, male

Posts: 110

Re: "Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

from Welder on 03/24/2019 11:11 PM

Also für mich sind das typische Einbrände  von einem Schneidbrenner ! Da hat jemand den Amboss als Arbeitsplatte oder Unterstellbock missbraucht

.
Gruss Welder


Reply Edited on 03/24/2019 11:13 PM.

kunstschlos...

54, male

Posts: 920

Re: "Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

from kunstschlossernussbach on 03/25/2019 06:10 AM

Mir geht es nicht darum den Amboß schlecht zu machen, möchte aber darauf hinweisen daß es sich hier nicht um ein Schnäppchen handelt.

Schmieden lernt man am Amboß

Reply

Hacheschmied

38, male

Posts: 1099

Re: "Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

from Hacheschmied on 03/25/2019 07:07 AM

Hallo,
 
ich würde den Amboss auch nicht als Schnäppchen bezeichnen... aber es gibt da schon deutlich schlechtere.. da schließe ich mich Achim an.
 
Ich würde, auch diese Brennernarben (auch das sehe ich so wie der Vorredner) auch einfach zuschweißen lassen. Wenn es einen denn so doll stört.
 
Die Bahn sollte einmal gründlich überarbeitet werden und dann ist es doch ein guter Amboss. Der Amboss wird die letzte Zeit einfach in der Ecke gestanden haben und wurde in unregelmäßigen Abständen gebraucht / mißbraucht ... bis er irgendwann in einer Ecke verschwunden ist, aus der Du Ihn dann gekauft hast.
 
Diese Mähr von dem supergeraden Amboss, mit messerscharfer Kante, ist eben nur eine Mähr. Ja, auf diesen Amboss fällt das Arbeiten leichter. Aber wer Schmieden kann, kann auch auf einem durchgeschlagenen Amboss ein grades Werkstück herstellen. Ich wiederhole mich ungern, möchte es aber aus gegebenen Anlass trotzdem tun: Ich habe schon auf Grantiblöcken geschmiedet und 10kg "schweren" Ambossen Schwerter geschmiedet. Gutes Werkzeug macht das Arbeiten einfacher und angenehmer... Aber "Reiten lernt man auf alten Pferden" ;)
 
Gruß
 
Lutz

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Reply

Stahlbauer

50, male

Posts: 236

Re: "Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

from Stahlbauer on 03/25/2019 12:44 PM

Hallo,
ich kenne deine Mittel nicht, aber ohne fachliche Hilfe wirst du die tiefen Einbrandlöcher nicht vernünftig hinbekommen...
Wenn du so unzufrieden bist, würde ich ihn dir gerne abkaufen ? ? ?
Bin nächste Woche in Remscheid, dann könnte ich ihn mitnehmen...
Grüße Stahlbauer

Reply

Blechbaron

34, male

Posts: 116

Re: "Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

from Blechbaron on 03/25/2019 02:00 PM

Danke für die aufmunternden Beiträge, die Bauchschmerzen sind weg! Die bahn kommt auf den Fotos wirklich so rüber, als sei sie rostnarbig, ist sie aber definitiv nicht. Wenn ich mit den passenden Mittelchen zu Werke gegangen bin, mach ich ein Vergleichsfoto.
Dass das nicht unbedingt ein Super-Schnäppchen war, weiss ich. ABER: Der stand eben in der Nachbarschaft und den Kauf an einem Sonntagvormittag komplett abwickeln zu können nicht durch die halbe Republik fahren zu müssen, war MIR den Preis wert. Meine (Frei-)Zeit ist leider arg begrenzt.
Ich werd ihn daher erstmal so lassen wie er ist, damit arbeiten und im Laufe der Zeit soviel schweißen lernen, daß ich das selbst hinbekomme.
PS: Ein Verkauf kommt natürlich nicht in Frage.

Reply Edited on 03/25/2019 03:18 PM.

Gravedigger

54, male

Posts: 706

Re: "Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

from Gravedigger on 03/25/2019 05:37 PM

Ganz ehrlich Belchbaron, ein Amboss, um Bauchschmerzen zu bekommen ist es nicht, ein bischen Arbeit noch und der alte Kamerad, sieht wieder gut aus. Die Löcher würde ich (von einem Fachmann) schweißen lassen und dann schön eben beischleifen, mit Flex und Fächerscheibe, die Bahn erst mit einer groben Körnung vorarbeiten und als Finish, feinere Körnungen nehmen, die Flanken mit Flex und Zopfbürste entrosten (dann bleibt die Patina gut erhalten) und kannst eventuell noch einige Daten zum Hersteller, Herstellungsjahr und Gewicht erkennen wenns gut läuft. Wenn Du ihn sauber hast schön einölen dann ist Er wieder fast wie neu. Nur lass die Schweißungen wie schon geschrieben, von einem Fachmann machen, alles andere würde Dich nur ärgern.
Gruß aus Nordhessen
Manfred

Und ist das Leben noch so trübe, hoch die Rübe.

Reply

Blechbaron

34, male

Posts: 116

Re: "Neuer" Amboss und etwas Bauchweh

from Blechbaron on 03/25/2019 06:12 PM

Hallo Manfred,
ich denke, so werde ich es auch machen: entrosten, überarbeiten, Löcher zuschweißen lassen, einölen und gut isses.
So ganz nebenbei, der Amboss "zieht" richtig gut!

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Last

« Back to forum