Google Translator

Metallbandsägeblätter/Bi-Metallblätter

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Mordin

41, Männlich

Beiträge: 7

Metallbandsägeblätter/Bi-Metallblätter

von Mordin am 24.01.2018 19:56


Hallo ich wollte mal fragen aus welchem Stahl das Trägerband von einem Metallbandsägeblätt/Bi-Metallsägeblatt gemacht ist.

Was ich weiss das die Zähne aus HSS mit 8% Cobalt sind und die mittels Elektronenschweissverfahren verbunden sind, aber die schneid ich eh weg das stört nur im Damast.

Mich interessiert wie gesagt nur das Trägerband.

Hab schon einige male erfolgreich ein Paket mit verschieden Stählen verschweisst z.b Feile, Kugellager, 1.2842
im damast zeichnen sie silber.
Aus Experemetierfreude auch als leider zu dünnes Buttermesser hergestellt.
 
Ich hab Google bemüht und nur Folgendes gefunden:

.....Bi Metall Bandsägeblätter M42

Dieses Bandsägeblatt besteht aus zwei Werkstoffen:

die Zahnspitzen aus legiertem Schnellarbeitsstahl (HSS) mit 8% Kobalt,
das Trägerband aus hochlegiertem Federbandstahl........

und noch eine Patentschrift:  https://www.google.com/patents/EP0319511A1?cl=de

Also wer kennt eine Werkstoffnummer oder die Zusammensetzung vieleicht hats schon wer analysiert oder arbeitet bei einer Firma die Bandägeblätter herstellt.

Danke mal im vorraus.

20180124_170019.jpg

Antworten

Schneewolf

24, Männlich

Moderator

Beiträge: 112

Re: Metallbandsägeblätter/Bi-Metallblätter

von Schneewolf am 24.01.2018 20:48

Moin Martin

Ich habe einmal ein paar Bandsägeblätter analysieren lassen.
Ergebnis:

C: 0,31 %
Si: 0,33 %
Mn: 0,86 %
Cr: 3,27 %
Ni: 0,75 %
Mo: 1,11 %
V: 0,32 %

Und die üblichen Spurenelemente...

Alles in allem also nicht umwerfend bis unbrauchbar.
Irgendwo schwirrt noch eine Analyse vom Ingo (denk ich) rum, die sieht ganz ähnlich aus.

Gruß Bene

Antworten

Mordin

41, Männlich

Beiträge: 7

Re: Metallbandsägeblätter/Bi-Metallblätter

von Mordin am 24.01.2018 21:53

Danke dir für die schnelle antwort.

Ich nehm die dinger halt gern weil sie mich nix kosten und im damast ganz gut ausschauen.

Mich wundert halt ein wenig das sie sich härten lassen bei dem niedrigen C gehalt?

Egal dann muss ich halt eine schneidlage mit was anständigem nehmen dann gehts auch.

Antworten

Tommi

40, Männlich

Beiträge: 456

Re: Metallbandsägeblätter/Bi-Metallblätter

von Tommi am 24.01.2018 22:26

Laut dieser Website passt die Angabe zur Analyse von Schneewolf. Ich empfehle Sägebänder aus der Holzindustrie zu verwenden, die sind meist aus 75Ni8

Die Aufschrift "nicht brennbar" ist keine Herausforderung 

Antworten

« zurück zum Forum