Google Translator

Pharos SMO III

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Rostiger_An...

91, Männlich

Beiträge: 5

Pharos SMO III

von Rostiger_Anfaenger am 27.05.2017 19:38

Guten Tag alle miteinander,

 

Ich möchte gerne zum Hobby ein wenig Schmieden, ich denke der Wettbewerbsdruck ist in diesem Bereich nicht alzu hoch, so das ich mal eine Frage an die Profis/Echte Schmiede richten kann.

Ich habe ein Pharos Gas Schmiede Ofen Smo 3 erworben, recht preisgünstig wie ich finde in ausgezeichnetem Zustand.

Jetzt Frage ich mich ob ich selbigen auch mit Propan Gas betreiben kann, anstatt mit Erdgas (habe zwar einen Anschluss aber müsste ihn umverlegen).

Der Pharos vermischt das Erdgas (ca. 20 bis 30 mbar) mit Luft über eine art kompressor und schmeißt es über 2 Brenner mit jeweils 3 Düsen raus.
Sieht jemand ein Proplem darin das selbe mit Propan unter gleichem Druck zu machen?
Mich wundert das es auch eine Smo31 FP gibt ohne Kompressor. Dafür mit 1, 5 bar Gasdruck (!) und Luft "Injektoren".
Andererseits ist auf der HP bei allen Modellen der Verbrauch für Erdgas und Flüssiggas Angegeben.
Allerdings handelt es sich dabei um neuere Model denk ich.
ZB. Smo 31 statt Smo 3 oder Smo 21 statt 2 usw.

Hat da jmd Erfahrung?
Sind die Verbrauchsangaben Realistisch 4kg Flüssiggas pro Stunde. Da muss ich ja dauernd Gasflaschen nach kaufen also umtauschen.
Eine 11kg Flasche wäre nach etwas weniger als 3 stunden leer. 
33 kg wiegen am Ende 76 kg und sind unpraktisch.  4 mal 11 kg in Verband würde gehen,  aber da würde ich nochmal überlegen ob ich den Erdgas Anschluss nicht dich eher in die Werkstatt lege. 
Wie lange Schmiedet man ein normale Damast klinge sagen wir 18cm küchenmesser, aus bzw. Wie lang läuft der Ofen nebenher (klar kommt drauf an wer das macht) als Neuling ohne Federhammer mit zB. 3 mal falten?
Grobe Werte reichen volkommen brauche ich zB. Eher 3 Stunden oder 6?
Will den Ofen ja nicht vor jedem Hammerschlag ausmachen...

Hat jmd Erfahrungen mit dieser Maschine?
Hat evtl. Jmd gar Unterlagen wie Anleitungen oder Betriebshinweise?

Kann jmd. Etwas zum Verbrauch sagen?

Weiß jmd was das Wort Sperrdruck bedeutet?

Gasart ist mit "N" angegeben Druck auf dem Schild 200 mbar auf der rechten Seite Links neben dran steht 80 mbar was bedeutet das welchen Wert soll ich annehmen?





Auf dem Gasmischer steht wiederum max. 100 mbar (1000 mm WS) beim Hersteller steht Flüssiggas 50 mbar und Erdgas 20 mbar. Auf einer Gasleitung im Haus sind ca. 30  mbar das stimmt aber warum nehme ich nicht einfach auch einen 20-30mbar Flüssiggas Druckminderer? Evtl. Sind das doch andere Modelle was wiederum meine Propan Gas Frage auf den Plan ruft.



Beim Gasherd muss ich ja die Düsen tauschen wenn ich auf Propan Wechsel, warum eig. Ich kann doch auch einfach den Druck angleichen? Oder brauch Propan mehr Luft? 

Hier mal die Hersteller Seite, 

https://www.designdeck.de/pharos/cms/website.php?id=/produkte/ofenbau/gasschmiedeoefen/schmiedefeuer-smo.htm

Wäre echt spitze wenn mir jmd.  Weiterhelfen könnte. 
Ich wünsch euch allen alles Gute und ein Schönes Wochenende. 
Vielen Dank, 
LG
Anfänger

Antworten Zuletzt bearbeitet am 27.05.2017 19:54.

Stahlbauer

49, Männlich

Beiträge: 156

Re: Pharos SMO III

von Stahlbauer am 27.05.2017 20:40

Hallo, ich hatte auch lange ein SMO III und habe das mit zwei großen Propanflaschen betrieben...
Der Verbrauch ist bein den Teilen etwas höher, deswegen habe ich es verkauft.
In meiner Galerie ist noch ein Foto...

Grüße Stahlbauer

Antworten

Rostiger_An...

91, Männlich

Beiträge: 5

Re: Pharos SMO III

von Rostiger_Anfaenger am 28.05.2017 11:27

Hey cool, 
danke dir schonmal, damit wäre eine Sache geklärt scheinbar funktioniert es mit Propan.

Du weißt nicht zufällig wie viel druck du verwendet hast und wie lange (ungefähr) eine 33 kg Flasche  (nehme ich an) gereicht hat ?
Also grob reicht schon.

Wenn der Verbrauch so hoch war das du die Lust an dem Ofen verloren hast, werde ich vlt. doch besser den Erdgas Anschluss verlegen. Glaubt man den Hersteller Angaben, 50 Kwh bedeutet bei meinem Gas Tarif (4,3 Cent pro Kwh) ungefähr 2,15 € Pro stunde (50kwh Verbrauch). Ich denke damit könnte ich leben, das lässt sich ja fast mit guter Holzkohle gegenrechnen.

Aber klar mit Propangas Flaschen sieht das anders aus.
Bei mir kostet die Füllung 33kg ca. 40€ würde dann ca. 11 stunden halten. Bin in Mathe immer schlecht gewesen glaube aber es sind 40€ ÷ 33= ca. 1,3 € pro kg   ;   1,3€ × 4 (4kg pro stunde Verbrauch) = 5,2 € pro stunde + einladen losfahren umtauschen usw.
Das ist ne andere Hausnummer mehr als doppelt so teuer und das durch die Gegend gefahre (33kg Gasflasche wiegt ca. 75 kg !) kommt noch dazu.

Hmmm ich werde wohl erstmal mit 3×11kg Flaschen arbeiten und mir dann einen Anschluss in die Werkstatt legen.

Sag mal @Stahlbauer hat das Teil ne Art Bimetall Feder o.ä bzw. schaltet das Gas ab wenn man ihn ausmacht ?
Wenn man den Kompressor aus macht geht das gas dann automatisch zu oder kommt das weiter oben raus ? 
Klar immer zudrehen, aber hätte angst das mir die Werkstatt voller gas läuft sollte ich mal vergessen den Gashahn abzudrehen. 
Sollte das Gas weiter strömen werde ich wohl ein Gas Magnetventil gekoppelt mit der Kompressor steuerung Installieren.

Mal Sehen.

Danke dir schonmal Stahlbauer,

sagmal ungefähr, was haste für den Ofen bekommen/genommen?

Dankeschön,
schönes Wochenende wünsche ich dir,

lg
Anfänger 


Ps.
Hammer geile Werkstatt hast du ! 
Allein die Abteilung Hammer/Zangen das sind doch hunderte.
Sehr schöne Sache.
Von sonem Amboss kann ich nur Träumen 
Der kleine Gas ofen im Hintergrund was ist das für einer ? Erreicht der Feuerschmiedetemperatur ?
Was verbraucht der so ?
Danke lg

Antworten Zuletzt bearbeitet am 28.05.2017 11:33.

Stahlbauer

49, Männlich

Beiträge: 156

Re: Pharos SMO III

von Stahlbauer am 28.05.2017 14:16

Hallo, ich mache morgen vom Druckminderer ein Foto da steht der Druck drauf. . Mit dem Verbrauch das kann ich nicht genau sagen, der Ofen läuft ja nicht immer unter volllast. Bei meinem Ofen war ein Mischhebel womit die Feuerstärke eingestellt wurde und damit wurde auch die Gaszufuhr gestoppt. Dann Flasche zu und fertig. Bei mir war ein Ventilator eingebaut und kein Kompressor. .        Der kleine Gasofen ist Marke Eigenbau und erreicht die Temperatur Top. . Auch da kann ich nichts über den Verbrauch sagen da ist eine große Flasche dran und die hält schon einige Zeit. . Grüße. . 

Antworten

Rostiger_An...

91, Männlich

Beiträge: 5

Re: Pharos SMO III

von Rostiger_Anfaenger am 28.05.2017 15:05

ja das wäre traumhaft dann kann ich beim druck schonmal nix falsch machen.

Sieht für Marke eigenbau so auf den ersten Block aber sehr gelungen aus finde ich, besser als so manch anderer "Profi Ofen" den man hier und da auf Ebay. o.ä angeboten bekommt.

Das er (also der Pharos) das gas auch stoppt und  nicht nur die Luft ist eine gewisse Erleichterung... bin ab und an schonmal " schusselig" da besteht die Gefahr schnell mal nen Kaffe trinken dann noch dies und jenes und das Gas läuft und läuft 

Hast recht is bei mir auch eher ein Ventilator als ein Kompressor, vermutlich wird da wirklich nur etwas luft mit Gas vermischt der Rest macht Gas druck  + Düse.

Ich spiele ja etwas mit dem Gedanken fürs erste mal Holzkohle bei offener Scheune zu verwenden... also einfach Holzkohle in die Brennkammer und Luft von der Seite...müsste ja eigentlich gehen...naja ist nur so eine Gedankenspiel, am besten gedulde ich mich bis ich den Gasanschluss liegen habe bzw. eine Flaschen Konstruktion gebastelt habe. 
Bin natürlich "Heiß" aufs Schmieden 

Vielen dank schonmal für alles Stahlbauer,
wünsche dir noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche :)

lg
Anfänger 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 28.05.2017 15:11.

Stahlbauer

49, Männlich

Beiträge: 156

Re: Pharos SMO III

von Stahlbauer am 28.05.2017 16:46

Hallo, das mit der Holzkohle ist keine gute Idee...
Am besten holst du kurz einen Heizungsmonteur Fachrichtug Gas dabei der das eben anschliesst nicht das du eine Bombe baust...

IMG-20170528-WA0007.jpgIMG-20170528-WA0008.jpg

Antworten

Rostiger_An...

91, Männlich

Beiträge: 5

Re: Pharos SMO III

von Rostiger_Anfaenger am 28.05.2017 18:21

hmm ja da hast du wahrscheinlich recht....

die Flasche montieren traue ich mir vlt. noch zu aber alles darüber hinaus muss mein Installateur machen, gerade beim Hausgasanschluss, da muss dann ne Druckprüfung etc. von Fachbetrieb gemacht werden.

50 mbar das ist doch mal ne handfeste Info.
Danke dir vielmals !

Auf dem minderer steh ja sogar drauf 4kg/h... das bestätigt die Annahme.
Sehr Interessant.  Nun gut Ich werde die Woche mal alles anschließen und fasse dann ggf mit Fotos nochmal zusammen, nun weiß ich ja das Propan funktioniert und den Druck kenne ich jetzt auch. Verbrauch bei Vollast und bei Halber werde ich schon merken , für den fall das ein anderer Infos zum Ofen sucht und über Google evtl. hier landet fasse ich evtl. nochmal alle Infos vlt. mit Fotos zusammen .

Ich danke dir ganz Herzlich Stahlbauer für deine Hilfsbereitschaft .

Schönen Sonntag Abend und einen guten Start am Montag wünsche ich,

lg

Antworten

BurnoutHH

52, Männlich

Beiträge: 21

Re: Pharos SMO III

von BurnoutHH am 01.08.2017 22:38

moin Rostiger,
ich hab meine SMO 41 vom Pharos-Techniker von Flasche auf Erdgas umrüsten lassen.
Druckminderer, Flaschenanschlüsse usw, hätte ich noch gehabt - aber das hat sich bei Dir wohl schon erledigt.

Die Pharos Mitarbeiter sind übrigens sehr hilfsbereit und haben natürlich alle Unterlagen zu ihren Produkten :o)

Was hast Du denn letztendlich umgebaut? Bist jetzt mit der SMO zufrieden?

Interessieren würde mich, wie/wo Du die SMO betreibst. Vermutlich ein einer Werkstatt!? Wie sorgst Du für Frischluft und Rauchabzug?
Gruss Burnout

Antworten

« zurück zum Forum