Google Translator

Mein Lieblingshammer

1  |  2  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


kunstschlos...

53, Männlich

Beiträge: 612

Mein Lieblingshammer

von kunstschlossernussbach am 25.12.2017 10:32

Die Diskussionen über die Bezeichnung von Hämmern ( Roundinghammer, Vorhufhammer, Hufschmiedhammer, usw ) haben mich dazu angeregt dieses Thema zu eröffnen.

Zeigt doch mal euren Lieblingshammer, egal ob selbstgemacht, gekauft, geerbt, gefunden....
Lieblingshämmer haben ja oft auch eine Geschichte...her damit.

Das hier ist mein Lieblingshammer.

-  von meinem Opa geerbt.
-  mein Opa hat 1938 damit seine Meisterprüfung als Schmied gemacht.
-  Ob der Hammer damals neu gekauft wurde ist mir nicht bekannt, kann sein daß er noch älter ist...
-  der Hammer wiegt mit Stiel ca. 1.1 Kg.
-  Der Stiel ist ein Habermann Hammerstiel von Angele aus Robinie.
-  zum Schmieden bin ich oft unterwegs, dieser Hammer ist immer dabei und wir auch genutzt.

DSCI0023.jpg










Gruß aus der Nordpfalz
Volker 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 25.12.2017 10:48.

SchmiedePEK

-, Männlich

Beiträge: 156

Re: Mein Lieblingshammer

von SchmiedePEK am 25.12.2017 23:58

Wenn ich denn mal zum schmieden komme, dann am liebsten mit mit dem habermann hammer von angele oder seit diesem sommer mit dem hammer-in Hammer 012.
Also die altdeutsche form. 

Antworten

DerSchlosser

53, Männlich

Beiträge: 1416

Re: Mein Lieblingshammer

von DerSchlosser am 26.12.2017 10:10

Also ich bevorzuge eindeutig die (alt) deutsche Form wie sie Wilfried Krenzer herstellt. Dieser hier hat 1,5 KG und ist für die meisten Arbeiten gut zu gebrauchen.

15_kg_Hammer.jpg

Für kleinere Sachen nehme ich einen aus einem Peddinghaus-Fäustel umgeschmiedeten mit 1,0 KG:

1_kg_Hammer.jpg

Gruß DerSchlosser

Ein Hoch dem ehrbaren Schmiedehandwerk!

Antworten

Gravedigger

53, Männlich

Beiträge: 493

Re: Mein Lieblingshammer

von Gravedigger am 26.12.2017 11:53

.....das sind meine Favoriten, links ein "Alfred Habermann" nachempfundener 1,3 kg schwerer Hammer von Angele und rechts ein original Fred Rockermeierhammer aus einem 1,2 kg schweren Fäustel.
IMG_0046.jpg
IMG_0047.jpg
übrigens mit Robinienstielen(von Angele), Die ich als alter Hammerfetischist immer noch etwas perfektioniere.

Gruß aus Nordhessen

Manfred

Und ist das Leben noch so trübe, hoch die Rübe.

Antworten

Stahlbauer

49, Männlich

Beiträge: 141

Re: Mein Lieblingshammer

von Stahlbauer am 26.12.2017 18:18

Hallo,
der Linke ist von Krenzer, Mitte von Angele und der Rechte Marke Eigenbau...IMG-20171226-WA0015.jpg

Antworten

Holledauer

-, Männlich

Beiträge: 287

Re: Mein Lieblingshammer

von Holledauer am 26.12.2017 18:33

mein liebster Hammer kommt  von Meitinger aus Buttenwiesen.
Bei den Handhämmern bevorzuge ich den Kilohammer von Krenzer (leider kein Foto) und meinen Spindelhammer (Galerie).
http://www.schmiededaseisen.de/gallery/Holledauer/werkstatt_und_maschinen/1518584/18223670.html#image
Da der 1250er Rockermeierhammer bei Manni heimisch geworden ist, muß ich mir wohl noch einen machen.
Den werde ich wohl aus vorhandener Welle Ø 50 (C45) als "Ballhammer" ausführen bzw. mich dran versuchen. Das aber erst 2018...

Grüße vom Holledauer

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 26.12.2017 19:08.

HerrBinder

44, Männlich

Beiträge: 35

Re: Mein Lieblingshammer

von HerrBinder am 27.12.2017 01:46

Mein 1,3kg Roundinghammer von Jens Eichler ist aktuell mein Lieblingshammer.
Nach fast 2 jahren Abstinenz werd ich hoffentlich bald wieder Schmieden können und dann teste ich definitiv meinen Hammer In Hammer.



DSCN1071.jpg

Antworten

Ramon

36, Männlich

Beiträge: 21

Re: Mein Lieblingshammer

von Ramon am 03.01.2018 18:03

Hallo Zusammen,

schöne Hämmer habt Ihr alle, besonders interessant finde ich das so viele von Euch mit balligen Hämmern schmieden.
Mir gehts genauso. Am liebsten schmiede ich mit meinem 1,5kg Hammer (ganz hinten) allerdings hat er jetzt ein bisschen zuwachs bekommen (1kg Mitte, 900g vorne).
Die Stiele mache ich am liebsten selbst, die kann ich dann an meine Hände anpassen.
Hätte auch niemals geglaubt wenn mir jemand gesagt hätte wieviel Einfluss ein individueller Stiel auf den Hammer hat. Seitdem ich meinen 1,5kg Hammer umgestielt habe geht er praktisch doppelt so gut.
IMG_5016_klein.jpgIMG_5017_klein.jpg

Grüße aus Franken!

Ramon

Antworten Zuletzt bearbeitet am 03.01.2018 18:05.

Vitus

45, Männlich

Beiträge: 79

Re: Mein Lieblingshammer

von Vitus am 06.03.2018 07:36

Aufgrund fehlender Schmiedepraxis kann ich (handwerlich) keinen meiner Hämmer als Lieblingshammer bezeichnen.

Hier das  kleine Arsenal meiner Hämmer, alles Flohmarktfunde (ich bin bekennender GebrauchtHandwerkzeugKäufer da ich finde altes Werkzeugkennt die Arbeit schon) bis auf den zweiten von links. Diesen habe ich mit Florian(paulooo)

zusammen geschmiedet. Also er hat geschmiedet und ich hab geholfen. Diesen finde ich auch optisch am schönsten und den kleinen ganz rechts. Ich hoffe in Zell mal ein bisschen auszutesten wie sich mit den  Hämmern schmieden lässt.

 

  

Wer sich vor Funken fürchtet, der gibt keinen Schmied ab.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 06.03.2018 08:52.

Willi

23, Männlich

Beiträge: 685

Re: Mein Lieblingshammer

von Willi am 06.03.2018 10:57

Man kann ja bekanntlich nie genug Hämmer haben.
Ich muss aber sagen mit meinen 18 Stück komme ich bisher ganz gut zurecht.

Einige brauch ich nur einmal im Jahr, bin dann aber froh, dass ich sie hab. Andere sind einfach mal aus Lust und Laune geschmiedet worden und haben einfach ihren eigenen Charakter.
So wie zum Beispiel der kleine Damasthammer in deutscher Form, den ich fast nur zum gravieren benutze. (ca. 10 Uhr oben links, Damastmuster auf dem Bild leider nich zu erkennen)
Oder der an die Mastermayr-Funde angelehnte Hammer den ich mit Nils zusammen auf einem Schmiedetreffen in Freudenberg aus ein bisschen Alteisen geschmiedet hab, der aus insgesamt 6 feuerverschweißten Teilen besteht. (ca. 5 Uhr unten rechts)

Wieder andere habe ich auch schon wieder aussortiert. So hatte ich z.B. mal mehr Roundinghämmer. Die sind aber mittlerweile zu Setzhämmern umgearbeitet worden.

Im Alltag benutze ich nur zwei bis drei der abgebildeten Hämmer. In der Regel die mit der Schwedischen Form.

CIMG4296.jpg


Wer findet die dre Hämmer auf dem Bild, die nicht selber geschmiedet sind sondern aus alten Werkzeugsammlungen stammen?


Gruß
Willi

Jedes Werkzeug ist es wert von einem selbst hergestellt zu werden.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 06.03.2018 10:58.
1  |  2  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum