Google Translator

Kastenblasebalg bauen

1  |  2  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Kastenblasebalg bauen

von Lenni am 15.06.2015 19:52

Hallo alle miteinander,

für meine neue mittelalter Esse habe ich vor einen Kastenblasebalg zu bauen. Dabei meine ich nicht die japanische Holzkiste, sondern einen Lederblasebalg welcher ausgezogen nicht ein Dreieck von der Seite bildet, sondern eher einen Kubus. Der Kastenblasebalg soll der zweite Blasebalg eines Zeikammersystems werden, der untere wird ganz normal dreieckig, wie man das gewohnt ist.
Ich finde im Internet leider keinerlei Bilder oder ähnliches zum Thema und wollte daher mal fragen, ob hier nicht jemand ein paar Bilder, Links oder Beschreibungen hätte.

Folgendes ist mein gedankliches Problem:
Der Blasebalg muss beim öffnen gerade hochgehen und dann auch grade wieder runter kommen. Wenn ich z.B. Steine oben auf die Platte legen will um den Luftdruck zu regulieren, kann ich das Gewicht nicht so perfekt verteilen, dass ich die "gerade" auf- und Abbewegung garantieren kann.
Ich hätte jetzt gedacht das obere Brett (wo auch die Stein drauf liegen würden) über 4 Schienen zu führen, wo ich aber, grade wenn Steine drauf liegen, Angst habe, dass sich dieses verkantet. Habt ihr Ideen wie ich das verhindern kann? Habe ich einen grundsätzlichen Konstruktionsfehler im Kopf?

Freue mich auf eure Kommentare.

Beste Grüße,

Lenni

PS: ja ich weiß, dass so ein Blasebalg nicht wirklich mittelalterlich ist, aber mittelalterlich (im meinem Fall wiki oder slawisch) geht auf den meisten Geländen eh nicht und kompakt, transportabler aber trotzdem hohe Leistungen stehen mir da grade im Fordergrund.

Antworten

DerBachleit...
Gelöschter Benutzer

Re: Kastenblasebalg bauen

von DerBachleitnschmied am 15.06.2015 20:23

Ich würde dazu, da ich im Blasebalgbau nur wenig erfahrung habe, folgendes anmerken:
Never change a running system....
Wähle doch zwei Spitzblasebälge. Die sind für deinen Zeitraum belegt, sind sehr effizient und benötigen nicht sehr viel Platz.
Rede doch mal mit Timm, der wäre für diese Frage meine erste Wahl.
Warum die Welt neu erfinden...

Viele Grüße,
Alex

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Kastenblasebalg bauen

von Lenni am 15.06.2015 20:51

Das ist keinerlei eine Neuerfindung. Bei Frank steht so ein Teil rum. Sollte hier nichts rumkommen, und wahrscheinlich sowieso ...., werde ich da auch mal vorbei schauen und mir das Ding genauer angucken. Ich glaube Frank meinte das wäre was aus dem 18Jhd oder sowas.

Ich glaube es waren Timms Blasebälge oder zumindest ein Link von ihm, die Vorlage für meine 2 einzelnen Blasebälge sind. Die funktionieren auch grandios gut :) Aber ich würde lieber stehen wollen und gerne alleine Luft geben können ohne dabei die Ganze Zeit im Kreis rennen zu müssen

Antworten

Hacheschmied

37, Männlich

Beiträge: 1038

Re: Kastenblasebalg bauen

von Hacheschmied am 15.06.2015 21:26

Dann nimm doch die gute alte 1. Weltkrieg tretesse.. kleine Bauweise, kannste allein bedienen.. ist auf jedem Middelaldermarkt zu sehen.. und soll ja wohl eh nicht authentisch sein :) warum in die Ferne schweifen?

Andernfalls.. würde ich dir auch zu den Spitzbälgen raten......

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Kastenblasebalg bauen

von Lenni am 15.06.2015 21:35

Eine Tretkurbelesse benutze ich die ganze Zeit wenn ich zu Hause bin :) Aber das Teil ist unglaublich schwer und sperrig. Die andere Variante soll zusammengeklappt in einer größere Holzkiste packen, damit man im Auto schön drauf rumstapeln kann

Im Zweifellsfall wird es keine Frage ein doppelkammer Spitzblasebalg, aber ich erhoffe mir halt von dem Quader mehr Volumen auf kleinerem Raum wenn zusammengeklappt.

Gruß,

Lenni

Antworten

Hacheschmied

37, Männlich

Beiträge: 1038

Re: Kastenblasebalg bauen

von Hacheschmied am 15.06.2015 21:45

Ne Gasesse ist auch recht kompakt

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Antworten

pit03

60, Männlich

Beiträge: 958

Re: Kastenblasebalg bauen

von pit03 am 15.06.2015 21:55

Wenn autentisch und klein sollteste das Bauen:

Klick

Der pit03.

P.S. Der Raphael ist auch hier im Forum unterwechs! Wende dich an ihn.

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Kastenblasebalg bauen

von Lenni am 16.06.2015 08:34

Ui diese keltischen Dinger (wenn ich mich nicht vertuhe). Ja doch kompakt sind die allerdings. Das muss man ihnen lassen. Aber auch da ist wieder das Problem, dass wenn man alleine ist kaum sehen kann was im Feuer los ist, man kann längere Stücke im Zweifellsfall nicht halten etc. :/

Ich bin wie so häufig nach langem rumgedenke schon wieder ziemlich festgenagelt mit dem was ich haben will.
Viel Volumen, kleinster Raum (im Rahmen eines Kompromisses. Kleiner geht das mit sicherheit!) und beim Pumpen ins Feuer schauen können. Im Prinzip so wie dieses Modell.

nur halt etwas kompakter und halt Kastenförmig, damit ich oben auf selber Packfläche mehr Luftvolumen habe.

Wer ist denn der Raphael? Heißt der hier so im Forum oder wie finde ich den? Den Timm werd ich wohl auch einfach nochmal anschreiben.

Beste Grüß,

Lenni

Antworten Zuletzt bearbeitet am 16.06.2015 08:35.

Ilmarinen

54, Männlich

Beiträge: 398

Re: Kastenblasebalg bauen

von Ilmarinen am 16.06.2015 22:16

Hi Lenni,
warum kein japanischer Kastenbalg?
Ist relativ einfach zu bauen, sehr kompakt, Du kannst im stehen arbeiten und dabei ins Feuer schauen.
Wir haben das in Freudenberg praktiziert.

Grüße

Jörg

Antworten

Lenni

31, Männlich

Beiträge: 533

Re: Kastenblasebalg bauen

von Lenni am 17.06.2015 21:57

Meinst du diese Holzkiste? Also wenn man bei google Kastenblasebalg eingibt, sind die Resultate leider sehr mau. So hab ich auch bei denen keine Ahnung wie man die überhaupt baut. Allerdings finde ich den in der Form nicht so kompakt, weil er sich ja nicht wie der lederne so schön zusammenfalten lässt. Das Packmaß ist bei so einem japanischen sicher höher oder? Bzw. der braucht wahrscheinlich auch nicht so viel Volumen wa?

Gruß,

Lenni

Antworten
1  |  2  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum