Google Translator

Hufraspel ? Werkstoffnummer "Heller since 1936"

First Page  |  «  |  1  |  2 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Welder

45, male

Posts: 107

Re: Hufraspel ? Werkstoffnummer "Heller since 1936"

from Welder on 04/07/2019 09:53 PM

Die 2 Teile,die du daraus geschmiedet hast,sind das Hauklingen ?

Gruss Welder

Reply

bummi

69, male

Posts: 90

Re: Hufraspel ? Werkstoffnummer "Heller since 1936"

from bummi on 05/15/2019 08:52 PM

Hallo Jungs, das ist ein normaler Kohlenstoffstahl. man nimmt etwa c100 w1 o.ä.

Also um 1% C. Lässt sich sehr gut härten, feines Gefüge. 50grd machen da nicht viel im Gefüge aus. Ist auch nicht nötig , bei den Querschnitten braucht man nur Haltezeiten um 10min.  da spielen 30 bis 50grd über der Härtetemperatur keine Rolle.

Also nix komplizieren. Wichtiger ist richtiges anlassen, das Zeug wird glashart - hat er ja geschrieben -also mind. 2 std anlassen , vorgeschlagen 200 bis 250grd je nach Verwendung.

Viel Efolg

Gruß Fritz

Reply

Worschdsub

43, male

Posts: 927

Re: Hufraspel ? Werkstoffnummer "Heller since 1936"

from Worschdsub on 05/15/2019 10:12 PM

Ne Hufraspel mit 10 Minuten Haltezeit in der Schmiedeesse?Sportlich!
Die arme Raspel.

previous proper planning prevents piss poor performance

Reply

bummi

69, male

Posts: 90

Re: Hufraspel ? Werkstoffnummer "Heller since 1936"

from bummi on 05/19/2019 09:38 PM

Natürlich nicht von 0 auf 100 , bisschen vorwärmen auf 300 grd habe ich vorausgesetzt. bei den 10 min . bleibe ich. Meine messer aus dem holzkohlenfeuer halt ich nicht länger als 10 min.
Da sind auch mal 5 bis 6 mm Klopper dabei.
Der Stahl hat keine hochwertigen Legierungselemente, die höhere Haltezeiten zum umwandeln benötigen würden. Wenn die klinge über den Querschnitt die Farbe des Feuers , so um 820 bis 850 grd. angenommen hat kann gehärtet werden.
Bei Mo und CR legierten muss man etwas dazugeben.
Kurze Haltezeiten verhindern Entkohlung und Kornwachstum.

<gruß Fritz

Reply

Mordin

42, male

Posts: 18

Re: Hufraspel ? Werkstoffnummer "Heller since 1936"

from Mordin on 06/09/2019 04:08 PM

20190526_110027.jpgNö sollen Küchenmesser werden.
Und sind eigentlich ganz hübsch geworden...Aber das mit Glashart...eher nicht an der Schneide siehts relativ gut aus aber mehr als 55HRC hab ich noch nicht gemessen könnten auch etwas mehr sein lässt sich schlecht messen wenns dünn wird ausserdem schwierig wegen kippeln.
Was ich bemerkt hab das viel Randentkohlung stattgefunden hat entweder duchs Schmieden aber eher duchs normalisieren im Härteofen.
Fazit selbst bei Druck rutscht eine Feile über die Schneide die Flanken sind Feilbar (mit grösserem Anpressdruck)
So jetzt nochmal zu den Fakten:
Gehärtet bei 820°C
Angelassen 2 x 2Stunden bei 180°C mit Wasser gekühlt
Griffe einmal Schlehe mit kleinem Stück Birmbaum als Zwinge und einmal Buche mit Kupfer (altes Wasserleitungsrohr) mit 2K geklebt Messingpins 4 mm, geölt mit gekochtem Leiöl dann Trocknen lassen ca. 2 Wochen.
Abmessungen: 320 x 54, 260 Gramm   340 x 39, 180 Gramm

 
Danke nochmal für die vielen Tips zu viel Wissen hat noch nie geschadet.

P.S. Danke bummi das mit dem C100 könnte hinkommen hab jetz mal noch ein Stück abgeschnitten im Orginal ca. 60HRC.

Bei 790°C gehärtet im Öl leider nur 55HRC Ansprunghärte daselbe mit Wasser gibt 60HRC Das Zeug geht mir langsam aber sicher ganz schön auf die Nüsse.                                   

Wenn sich hier jemand mit zugang zu Analysegeräten berufen fühlt einfach bei mir melden ich kann problemlos ein paar Probestücke vorbeischicken.

Reply Edited on 06/09/2019 05:46 PM.

Welder

45, male

Posts: 107

Re: Hufraspel ? Werkstoffnummer "Heller since 1936"

from Welder on 06/09/2019 04:15 PM

Mit edlem Holzgriff gebe ich dir natürlich recht

Reply

Holledauer

-, male

Posts: 579

Re: Hufraspel ? Werkstoffnummer "Heller since 1936"

from Holledauer on 06/09/2019 07:38 PM

Servus Mordin,

gefallen mir beide sehr gut. Das untere hat mit dem "Raspelmuster" eine besonders schöne Optik.

Grüße aus der Holledau

Fred

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2

« Back to forum