Hobeleisen selbst herstellen Wie härten?

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


mefisto65

54, male

Posts: 1

Hobeleisen selbst herstellen Wie härten?

from mefisto65 on 10/01/2015 10:47 AM

Hallo alle miteinander!

Ich bin Jens ein Tischler in der Eifel. Ich baue meine Hobel selbst.

Leider gibt es kaum noch brauchbare Hobeleisen zu kaufen.

Deswegen möchte ich sie zukünftig selbst herstellen. Die passende Stahlsorte weiß ich auch schon.

Der Stahl hat die Nr 1.1274. Ich habe vor Jahren mal eines von einem Ami gekauft.

Das Eisen war super leider Nutzen Hobeleisen mit der zeit ab und werden Kürzer.

Irgendwann ist dann der Zeitpunkt da, wo es nicht mehr zu gebrauchen ist.

Ich weiß über den Stahl schon eine menge. Dass er beispielsweise in Öl gehärtet wird.

Ich habe mir im Garten eine kleine Esse gebaut. Und auch schon mal ein wenig mit Baustahl geübt.

Man muss ja auch erst mal die Scheu vor dem Heißen Eisen überwinden und Sicherheit im Bewegungsablauf bekommen.

Die Temperaturen kann ich schon gut steuern. Ein wenig Kochsalz auf das Eisen,

und wenn das anfängt, zu schmelzen ist die richtige Temperatur erreicht.

Was ich wissen möchte, wo bekomme ich diesen Stahl her?

Ich brauche 10mm dicken Flachstahl um Hobeleisen nach altem Vorbild zu machen.

Moderne Hobeleisen aus 5mm Flachstahl flattern beim Hobeln. Das ist nicht gut.

Außerdem möchte ich wissen wie lange muss ich das Eisen auf Temperatur halten,

bevor ich es im Öl härte?

Danach muss das Eisen für eine Stunde auf 160°C erhitzt werden. Anlassen nennt man das.

Kann ich das gleich in dem Ölbad machen? Das Eisen quasi Kochen?

Oder ist es besser ich, mache es im Backofen?

Liebe Grüße aus der Eifel

Jens

Reply

Feuerkaefer

58, male

Posts: 663

Re: Hobeleisen selbst herstellen Wie härten?

from Feuerkaefer on 10/01/2015 12:38 PM

Schaue mal hier dort gibt es deinen Stahl allerdings in anderen Abmaßen. https://www.schmiedeglut.de/11274-Carbonstahl-C100-1095-aehnlich-weisser-Papierstahl
Zum Härten hast du schon soweit alles gesagt. Die richtige härtetemperatur geht auch mit einem Magneten sehr gut sobald der Magnet nciht mehr anzieht ist die Temperatur gut erreicht. Haltezeit bei den abmessungen die du benötigst ist um die 2 min reichlich.
Anlassen bitte besser im Backofen da das Öl wohl zu ungenau sein wird und eine fürchterliche Sauerei gibt.
Viel Erfolg beim Herstellen der Stahl ist aber nicht einer der leichtesten zum Verarbeiten.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

volker53

66, male

Posts: 579

Re: Hobeleisen selbst herstellen Wie härten?

from volker53 on 10/01/2015 02:16 PM

um Hobeleisen nach altem Vorbild zu machen.

Wenn Du es nach altem Vorbild machen willst, würde ich versuchen auch Stahl aus dieser Zeit zu finden. Blättere hier mal ca. eine Woche zurück, da hat jemand ein Messer aus "alten Stählen" gemacht. Vielleicht bekommst Du da Tips. Ansonsten hat Martin schon alles gesagt, auch das mit dem Magneten.
Ansonsten ist eine Glühfarbentabelle hilfreich, da siehst Du wann Du 850 Grad hat, die Du zum Härten brauchst.
Man könnte auch mal experimentell einen Hobelmeißel nur härten, nicht anlassen und dann ganz vorsichtig hobeln. Wäre mal interessant ob das geht
Viel Glück
VM

Reply

natto

60, male

Posts: 160

Re: Hobeleisen selbst herstellen Wie härten?

from natto on 10/01/2015 05:43 PM

Nicht anlassen iist dann aber schon mutig. Hier ist ein Datenblatt nach dem die Härtetemperatur bei 790°-820° liegt. Für feine Gefüge darf die obere Temperatur nicht überschritten werden.

Reply

WiCon

63, male

Posts: 189

Re: Hobeleisen selbst herstellen Wie härten?

from WiCon on 10/01/2015 06:24 PM

Bevor ihr Härtetips gebt, solltet ihr erst einmal Bezugsquellen nennen. Und da sieht es bei 10mm Stärke rabenschwarz aus, es sei denn, man wäre gewerblicher Abnehmer - "wieviele Tonnen brauchen sie denn?"

Alternativen wären der gute alte 1.2842 (90MnCrV8) - leicht und in allen Abmessungen erhältlich.
1.2510 (100 MnCrW4) - schon nicht mehr so leicht erhältlich
1.2067/1.3505 (100Cr6) meist als Rundmaterial, unter einem Maschinenhammer flachschmieden lassen.

Ganz exclusiv - und von der Schwingungsdämpfung ungeschlagen - 2-Lagenstahl: Lass dir von jemandem, der richtig gut feuerschweißen kann den C105 oder Feile auf ein Stück Eisen schweißen. Achtung: Verzieht sich beim Härten.

Grüße Willy 

Das kann man so machen, muss man aber nicht.

Reply

natto

60, male

Posts: 160

Re: Hobeleisen selbst herstellen Wie härten?

from natto on 10/01/2015 06:42 PM

"Ich brauche 10mm dicken Flachstahl um Hobeleisen nach altem Vorbild zu machen.

Moderne Hobeleisen aus 5mm Flachstahl flattern beim Hobeln. Das ist nicht gut.

Außerdem möchte ich wissen wie lange muss ich das Eisen auf Temperatur halten,

bevor ich es im Öl härte?"

 Da kann man schon an zwei Lagen denken... aber laß uns auf Jens warten, sonst spekulieren wir nur.

Reply

Blechbaron

34, male

Posts: 111

Re: Hobeleisen selbst herstellen Wie härten?

from Blechbaron on 10/01/2015 09:05 PM

Noch ´ne Adresse:

http://www.grimm-edelstahlhandel.de/

Die sind hilfsbereit und nett.

Reply

Feuerkaefer

58, male

Posts: 663

Re: Hobeleisen selbst herstellen Wie härten?

from Feuerkaefer on 10/01/2015 09:41 PM

Also den 100 CR 6 könnte ich dir zukommen lassen auch in der dicke von ca 10 mm kommt nur auf die gesammt Maße an. Einfach melden dann schicke ich was zu. Der 100 cr 6 kommt deinem Stahl sehr nahe ist allerdings dann mehr Cromhaltiger was aber nicht stören sollte.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

bummi

69, male

Posts: 90

Re: Hobeleisen selbst herstellen Wie härten?

from bummi on 10/26/2015 06:00 PM

Hallo Freunde,  vielleicht noch ein Tipp. 
Stahl,ist bei alten Hobelmessern der auch bei Feilen gebräuchliche C 100 W1 , w  ist hier nicht Wolfram sondern eine Güteklasse. 
Geht bis 130 er.
Härten ist ziemlich einfach.Feuerchen machen , teil reinstecken, bis auf hellrot, orange erhitzen. Zwei Minuten halten, dann abschrecken im warmen Öl. 
Nur die schneide eintauchen, ca 5cm.  Halten, dann an die Luft, von dem erhitzten Rest die Wärme verlaufen lassen ,bis sich die schneide strohgelb färbt, dann alles ins Öl. 
Anlassen nicht mehr nötig.
Bei Äxten macht man auch so.
Gruß fritz 

Reply

« Back to forum