Google Translator

Griff aus Horn

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


volker53

66, male

Posts: 570

Griff aus Horn

from volker53 on 03/29/2015 12:25 PM

Hallo,
 ich bekomme öfters von einem befreundeten Landwirt Rinderhörner. Daraus möchte ich gerne mal Griffschalen für eines meiner nächsten Messer machen. Weiß jemand von Euch wie ich die Hörner flach kriege? Ausgekocht habe ich sie schon.
VM

Reply

Hacheschmied
Deleted user

Re: Griff aus Horn

from Hacheschmied on 03/29/2015 12:37 PM

Hallo,

soweit ich weiß werden die hörner aufgeschnitten, in warmes Wasser gelegt (kann auch wohl schon etwas wärmer sein), ausgerollt  und dann zwischen 2 Hölzern oder Platten geplättet... ABER: Horn ist wie dieser Prozess zeigt, wärmeempfindlich... solche Hornplatten könnten sich ggf. auch wieder in Ihre Ursprungsform werfen.......

Reply

DL1LBN

62, male

Posts: 183

Re: Griff aus Horn

from DL1LBN on 11/04/2019 10:25 PM

Ich antworte mal auf die alte Frage.
Über die Bearbeitung von Horn gibt es in dem Buch "Die Kunst des Messerschmieds" von Landrin ein ganzes Kapitel mit ausführlicher Beschreibung der Arbeitsschritte.

Gruß

Christoph
Wasser trinkt der Vierbeiner, der Mensch findet Bier feiner.

Reply Edited on 11/10/2019 10:55 PM.

volker53

66, male

Posts: 570

Re: Griff aus Horn

from volker53 on 11/05/2019 01:23 PM

Ich habe das Horn erst in heißes Wasser gelegt, wie auch Lutz meinte. Es wurde aber nicht warm genug, darum dann in die Backröhre. Hab mich da vorsichtig auf ca. 130 Grad vorgetastet, dann wurde es biegsam.
Dann zwischen 2 Platten gespannt und so  ausköhlen lassen. Hat gut geklappt
VM

Reply

dengelbengel

70, male

Posts: 47

Re: Griff aus Horn

from dengelbengel on 11/05/2019 09:13 PM

Ausgekocht ist schon richtig, gegen den Geruch noch ein paar Tage zum Auslüften in die Büsche hängen (festbinden oder im Drahtkorb, die Marder interessieren sich für alles und verschleppen's); zum Aufschneiden youtube ansehen: Schnitt mit dem Bogen! Logisch. Heißes Wasser reicht temperaturmäßig. Dann in die gewünschte (Holz-)Form (Schälchen für alte Apothekerwaagen, Löffel, ...) und abkühlen lassen, beischleifen, polieren. Horn soll einen kleinen Memory-Effekt haben und leicht schwinden, heißt es.
Habe mal gedacht, zum Verformen wäre höhere Temperatur nötig und in Öl gekocht, bis kleine Bläschen kamen. Ergebnis: knusprig, aber unbrauchbar.
Versuch macht kluch!
dengelbengel 

Reply

« Back to forum