Google Translator

Feuerschüssel Eigenbau

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Crantius

-, Männlich

Beiträge: 158

Feuerschüssel Eigenbau

von Crantius am 16.01.2018 01:52

firepot02_front.jpgfirepot02_small.jpg
firepot02_sub2.jpgfirepot02_breaker.jpg

Selbstgebaute Feuerschüssel; Bremsscheibe (Stahl), Durchmesser 31 cm ; innen 21 cm bei 8 cm Tiefe bzw. 6 cm vom Lufloch (Breite 4,3 cm) aus.
Schlackenbrecher aus Autoteil, irgend ein Kolben, überschweißt, 21 cm lang plus 8 cm Gelenkarm, Kopfende 3,6 cm Umfang, 2 cm Höhe nach der Schräge. Wird im Rohr von einer Führung zentriert (auf Höhe der beiden Schrauben), bestehend aus 12er Vierkant (Abstandshalter) und einem Rohrabschnitt.
Schlosserschrauben und Flachstähle aus Edelstahl halten Feuerschüssel, Luftloch-Platte und Luftrohr (Auspuffrohr, d=5 cm) zusammen. Nur zwei Schrauben müssen geöffnet werden, um das Unterteil der Konstruktion zu entnehmen. Kohlestaub wird durch die beiden Öffnungen seitlich vom Luftloch (ca. 4,5 x 1, 5 cm) abgeführt; da ich mit Koks schmiede fällt mehr Staub als Schlacke an.
Durch den Schlackenbrecher in Verbindung mit dem hochgezogenen Luftloch und Koks als Brennstoff verschlackt das Luftloch so gut wie gar nicht mehr. Je nach Position des SB ergibt sich ein schmaleres oder breiteres Feuer, allgemein ist diese Feuerschüssel gut steuerbar und sparsam. Relativ starker Rostbefall, die Esse steht draußen und bekam gelegentlich auch Regen ab.


firepot02_action.jpg

Antworten Zuletzt bearbeitet am 17.01.2018 02:07.

Bogomir67

51, Männlich

Beiträge: 127

Re: Feuerschüssel Eigenbau

von Bogomir67 am 16.01.2018 13:45

Naja, Bremsscheibe. Bis die mal weggerostet ist...

Super Idee!

Gruß,

Thomas

Antworten

« zurück zum Forum