Federgesenke härten

1  |  2  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


sees

55, male

Posts: 4

Federgesenke härten

from sees on 05/03/2019 07:47 PM

Servus!
hab mir aus C45 einige Federgesenke gemacht.
kann mir jemand sagen ob ,und wie ich ich diese härten soll?
danke im voraus

Reply

Holledauer

50, male

Posts: 581

Re: Federgesenke härten

from Holledauer on 05/03/2019 08:36 PM

Servus,

klär uns auf - was sind Federgesenke?
Solltest Du Gesenke für Maschinenhämmer meinen, so wär härten nicht schlecht. Allerdings gibt es ein Forenmitglied (ich glaub, der Stahlbauer war es) der mit ungehärteten Gesenken gute Erfahrungen gemacht hat. 
Ansonsten würd ich sagen ca. 820 ° und anlassen nicht vergessen sonst schepperts.

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply Edited on 05/03/2019 08:37 PM.

Torsten

54, male

Posts: 538

Re: Federgesenke härten

from Torsten on 05/03/2019 11:03 PM

ohne erfahrung  schmiehammergesenke für maschinenhammer härten!
keine gute idee verletzungsgefahr erheblich.

tschautursten

Reply

Hacheschmied
Deleted user

Re: Federgesenke härten

from Hacheschmied on 05/04/2019 08:09 AM

Hallo,
 
ich denke, es handelt sich bei den Federgesenken um Kluppengesenke?
 
Ja, diese sollten gehärtet werden und dürfen dann auch gerne stärker angelassen werden. Das Härten vermindert eben den Verschleiß und die Verformung der Gesenke und sorgt dafür das diese möglichst lange präzise Ihren Dienst tun.
 
Interessant wäre nur, wie Du die "Feder" an die Gesenke bekommen hast. Hier kann es, je nach Stahl, Probleme evtl. mit einer Schweißnaht geben bei einer Wärmebehandlung (also, die Probleme sind schon vorher da, werden nur bei ner Wärmebehandlung dann noch schneller sichtbar) Bei C45 habe ich da seltener Probleme.... allerdings sollte man das im Auge haben, sonst kann man da oft die Federn anschweißen ;)
 
Gruß
 
Lutz

Reply Edited on 05/04/2019 08:13 AM.

Holledauer

50, male

Posts: 581

Re: Federgesenke härten

from Holledauer on 05/04/2019 11:47 PM

Servus,

und danke für den Hinweis. Hab auch in den Tiefen des Forums nachgesehn.
Der Begriff/die Bezeichnung war mir fremd, weiß jetz aber um was es geht.

Das Gesenk für meine "Fäustelmanipulationen" zum vermeintlichen Verändern derer zu "Vorhufhämmern" hab ich aus normalem Stahl gefertigt und muß schon sagen, daß die für wenige Anwendungen locker ihren Dienst tun.
Bei mehren bzw . gewerblichen Anwendungen wäre die qualitativ hochwertigere Variante sicher die bessere.
Das Anbohren der Kluppen zum Versenken der "Federn" wäre vielleicht ein Weg die Sache - da nicht stumpf angescheißt -  dauerhafter zu verbinden?

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply

sees

55, male

Posts: 4

Re: Federgesenke härten

from sees on 05/05/2019 08:06 PM

Servus!
danke erstmal für eure Antworten.
werde die Gesenke härten und danach anlassen.
ich hab die beiden Teile angebohrt ca 15mm, danach die Feder (10er Rundeisen) eingeschoben, wieder angeheizt, und dann den Rand mit einem Körner gestaucht.
zuletzt noch elektrisch verschweißt.
lg Sees

Reply

c.baum

34, male

Posts: 231

Re: Federgesenke härten

from c.baum on 05/06/2019 10:52 AM

ich hab die beiden Teile angebohrt ca 15mm, danach die Feder (10er Rundeisen) eingeschoben, wieder angeheizt, und dann den Rand mit einem Körner gestaucht.

ich habe hier mit Federstahl keine guten Erfahrungen gemacht. Wald-und-Wiesen-Bautsahl leistet hier absolut ausreichende Dienste. Und ist unproblematischer.

Reply

Welder

45, male

Posts: 107

Re: Federgesenke härten

from Welder on 05/06/2019 05:55 PM

Wenn das Rundeisen bricht,dann wegen dem anschweissen,egal ob stumpf oder in ein gebohrtes Loch gesteckt .Allerdings teile ich auch die Meinung,dass einem der Federstahl das anschweissen sehr übel nimmt .Vielleicht wäre ein Loch und den Rundstahl einkleben ( zb mit "Fügen Welle Nabe" von Loctite) eine Idee ?Wir stellen so ab und zu verlängerte Bohrer her,das hält bombenfest ,eher bricht der Bohrer im Rundstahl ab und zum auseinandernehmen hilft nur die Schlauchsäge

Gruss Welder

Reply Edited on 05/06/2019 05:59 PM.

kunstschlos...

55, male

Posts: 897

Re: Federgesenke härten

from kunstschlossernussbach on 05/06/2019 06:08 PM

Die Tatsache daß die Beiträge bzw. Ratschläge so zahlreich sind verwundert mich.
Habe ich ein Bild  in den Beiträgen von Sees übersehen?
Ein Bild wäre hilfreich und meine Neugier bezüglich eines "Federgesenkes " würde gestillt werden.

Schmieden lernt man am Amboß

Reply

Holledauer

50, male

Posts: 581

Re: Federgesenke härten

from Holledauer on 05/06/2019 06:20 PM

... also ich hab meine erste geschmiedete Federstahlzange mal arg mißbraucht und ein Backen ist abgebrochen. Den hab ich per Schutzgas wieder angeschweißt und der hält seit zwei Jahren...vielleicht liegts auch an der Zusammensetzung, das Material war ne normale Spiral-Autofeder.

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply
1  |  2  |  »  |  Last

« Back to forum