Google Translator

Ein Brenner für den Schmelzofen

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Draugr

29, Männlich

Beiträge: 40

Ein Brenner für den Schmelzofen

von Draugr am 03.09.2016 15:10

Hallo zusammen.
Ich habe mir neulich einen niedlichen Schmelzofen aus zwei LKW-Felgen gebaut.
In diesem Ofen habe ich vor, aus meinen Luppeneisen verschiedene Stahlsorten zu erschmelzen
und würde auch gerne damit und verschiedenen Legierungen rumexperimentieren.
Das rumexperimentieren aber erst Später! Ich mag erstmal nur meinen eigenen guten Stahl herstellen, zum Schmieden!

Er ist mit 3 Lagen Keramikfaser (je 25mm) und ca. 50mm Hochofenzement ausgekleidet.
Doch leider haben mich die Schmelzresultate nicht überzeugt.
Es sieht so aus, als ob meine Luppenreste eher nur zusammen gesinntert sind.
Da die Isolierung locker reichen müsste kommt als Problemfaktor nur noch mein dafür genutzter,
selbstgebauter Brenner in Frage.

Zum Brenner selber:
Er ist ein Eigenbau
Länge des Stahlrohres = ca. 310 mm
Durchmesser des Rohres = 30 x 5 mm 
Innendurchmesser = 20 mm
Der Anschluss ist eine Mischung aus Sanitär und Gasbereich (aber komplett dicht!)
Die Düse ist eine 1 mm MIG/MAG Düse


Habt Ihr evtl. Anregungen an was es liegen könnte? 

Das letzte Produkt des Ofens sah aus wie ein übergroßer Bimsstein, womit man sich die Hornhaut abraspelt.
Ich bin gespannt auf eure Antworten :)

Lieben Gruß

PS: Im Anhang hier unten ein paar Bilder um es zu veranschaulichen

14202678_763521860456152_5672385137057258120_n.jpg 14182234_1772776716299468_376272120_n.jpg

14218564_1772773346299805_1699906453_n.jpg

14194388_1772773342966472_420713001_n.jpg 

Antworten

unsel

54, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 431

Re: Ein Brenner für den Schmelzofen

von unsel am 03.09.2016 22:45

Torsten Pohl..... du bist dran

Gruß Rom. 

Antworten

« zurück zum Forum