Google Translator

Drehrichtung Federhammer Sichelschmidt und Schlasse B30?

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


DL1LBN

60, Männlich

Beiträge: 61

Drehrichtung Federhammer Sichelschmidt und Schlasse B30?

von DL1LBN am 29.11.2017 23:39

Hallo zusammen,
ich habe eine Frage an die Experten.
Ich bin gerade dabei meinen Federhammer, einen B30 von Sichelschmidt & Schlasse, neu zu verkabeln.
So wie er angeschlossen war, dreht er  an meiner Steckdose links herum, wenn man aufs Schwungrad schaut.
Da ich nicht weiß,ob das in der Schmiede, aus der er stammt, auch so war, frage ich Euch:
"Ist links herum richtig, oder rechts herum, oder ist das eher egal?
B30_Drehrichtung.jpg

Gruß

Christoph

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.12.2017 20:56.

schwedenwerner

75, Männlich

Beiträge: 30

Re: Drehrichtung?

von schwedenwerner am 30.11.2017 12:28

Hallo Christoph.

Diese Frage der Drehrichtung stellte sich mir vor einigen Jahren ebenfalls

(Auszug einer Mail von mir an das Forumsmitglied im Ruhrgebiet)

> Obwohl eine Frage ist bei mir offen. Als ich den Hammer kaufte stand

> er bereits 20 Jahre still, lief aber. Clever wie ich bin ,

> zeichnete ich mir per Pfeil die Drehrichtung an. Naja, der Pfeil wurde

> irgendwie verwischt, Motor angeschlossen. Er läuft. Ist ja von der

> Funktion eigentlich egal ob

> rechts- oder links herum. Oder?

> Nun sagte mir ein Bekannter er läuft falsch herum, die Bremsscheibe

> darf nicht gegen die Bremsbacke laufen, sondern weg von ihr. Meine

> Bremsscheibe, also die an der rechten Hammerseite läuft links herum,

> also auf mich zu, wenn ich vor dem Hammer stehe. Wie ist es bei dir?,

> wie ist deine Ansicht dazu?

>

Hier nun die Antwort von damals:

Hallo Werner,

dem Motor und Hammer ist es wirklich egal, wie rum er läuft. Die Bremse habe ich mir noch mal angesehen und muss Deinem Bekannten mit meiner ganzen Erfahrung als Oldtimerschrauber widerprechen. Bei Dir läuft die Bremse goldrichtig, weil sie damit die Wirkung selbst verstärkt. Wenn Du die Konstruktion mal genau ansiehst, ist der obere Spalt zwischen gelöster Bremse und Scheibe etwas größer. Bei Betätigung packt sie also unten zuerst und nimmt selbsttätig den oberen Teil mit. Darum haben bei Trommelbremsen im Auto auflaufende und ablaufende Backe auch unterschiedliche Wirkung.

Mein Hammer läuft also seit einigen Jahren in Pfeilrichtung, also nach links.

Gruß aus Lappland

Werner

 

 

Antworten

DL1LBN

60, Männlich

Beiträge: 61

Re: Drehrichtung?

von DL1LBN am 30.11.2017 20:57

Danke Werner,
die Erklärung mit der Bremse leuchtet mir ein. Die hatte ich bei der Überlegung garnicht auf dem Schirm.
Ich habe mir nur den Kurbeltrieb angesehen und der sollte rechts wie links ja gleich gut funktionieren, da ja der Anlenkpunkt an der Feder über der Kurbelachse liegt.

Gruß

Christoph

Antworten

FABER

32, Männlich

Beiträge: 16

Re: Drehrichtung?

von FABER am 09.12.2017 16:32

Hallo Christoph, ich habe zufällig den selben Hammer im original Lack in
der Werkstatt stehen, darauf ist die Drehrichtung des Motors noch zu erkennen.
Herzlichen Gruß aus dem verschneiten Fichtelgebirge
 Sichelschmidt.jpg

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.12.2017 18:10.

DL1LBN

60, Männlich

Beiträge: 61

Re: Drehrichtung?

von DL1LBN am 09.12.2017 20:54

Dankeschön, Tobias
Ich bin gleich durch den Schneematsch über den Hof in meinen Schuppen geflitzt und geschaut, ob ich den Pfeil übersehen habe.
Habe ich aber nicht, da ist wohl mal der Riemenschutz repariert worden.
Also werde ich ihn bei nächster Gelehenheit umklemmen und einen so wunderschönen Pfeil auf den Riemenschutz malen.
Dann passt das auch mit der Bremse.
An meinem Hammer ist noch einiges zu tun, im Moment bin ich auf der Suche nach Infomationen und Unterlagen über diese Maschine, das scheint aber doch wohl schwierig zu sein.
Der Bär hat mächtig Spiel und die Kupplung greift erst recht spät. Mir fehlt natürlich der Vergleich, wie es sein sollte.
Und die Keile an den Backen sitzen bombenfest.

Gruß

Christoph

Antworten

« zurück zum Forum