Google Translator

Doppelspitzbarren auf Historischer Schlacke

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 472

Doppelspitzbarren auf Historischer Schlacke

von unsel am 30.01.2018 17:28

Gruss Rom.

Antworten

EdgarDerSch...

18, Männlich

Beiträge: 692

Re: Doppelspitzbarren auf Historischer Schlacke

von EdgarDerSchmied am 30.01.2018 19:42

Kannst du erklären warum die so eine Form haben/hatten?
Würde mich mal interessieren, weil so super praktisch kommt es mir nicht vor. 
VG, Edgar

Antworten

unsel

55, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 472

Re: Doppelspitzbarren auf Historischer Schlacke

von unsel am 31.01.2018 06:06

Hallo Edgar,

Man geht davon aus dass diese Form dem Käufer des Eisens, welches teils sogar als Zahlungsmittel genutzt wurde als "selbstsprechendes" Zahlungsmittel (Zain) genutzt wurde.
Die Form liess auch im kalten Zustand darauf schliessen dass das Eisen Schmiedbar/Schweissbar war. Die Enden der Doppelspitzbarren waren meist , um die Qualität noch besser darzustellen regelrecht als Drähte ausgezogen.

Gruss Rom. 

Antworten

EdgarDerSch...

18, Männlich

Beiträge: 692

Re: Doppelspitzbarren auf Historischer Schlacke

von EdgarDerSchmied am 31.01.2018 06:51

Interessant, es war also quasi eine recht grobmotorische Münze die nicht sinnlos war
VG, Edgar

Antworten

« zurück zum Forum