Google Translator

Der gefährliche Winkelschleifer

1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Scheunensch...

50, male

Posts: 615

Der gefährliche Winkelschleifer

from Scheunenschmied on 04/21/2011 07:29 AM

Ich habe meinen Rasenmäher aktiviert und wollte das Messer neu schleifen. Als ersten Schritt natürlich mal reinigen am besten mit der gezopften Runddrahtbürste.
Gehörschutz, Augenschutz, Handschuhe also das gesamte Sicherheitspaket. Im Zuge der Reinigung lehnte ich mich etwas über das im Schraubstock eingespannte Rasenmäher-Blatt und schon hatte mich die Runddrahtbürste gefangen:exclaim: Ach du Schei.. konnte ich gar nicht fertig denken, da stoppte der Winkelschleifer auch schon.

In Anlehnung an den Beitrag Welchen kompakten Winkelschleifer ... (siehe auch mein Gerät in meinem Beitrag) möchte ich nochmals betonen, wie wichtige gutes Arbeitsgerät ist und wie sehr man davon abhängig ist, wenn mal der Ernstfall eintritt.

Mein Fazit aus der Situation
Tolles Gerät, Glück gehabt und beim nächsten Mal wird die Leder-Schmiede-Schürze angezogen:cool:

Gruß


Was man nicht tut, geschieht auch nicht

Reply

eisenkraut

39, male

Posts: 56

Re: Der gefährliche Winkelschleifer

from eisenkraut on 04/22/2011 03:59 PM

Sch*** gehabt!
Bei meinem derzeitigen Arbeitgeber wird "traditionell" auf den Handschutz/Funkenfang verzichtet -mit dem Ergebniss daß einem Kollegen vor ein paar Tagen das Ding mit Schruppscheibe ins Gesicht geschlagen ist - Musste innnen wie außen genäht werden...

Reply

Tubal-Kajin

29, male

Posts: 1

Re: Der gefährliche Winkelschleifer

from Tubal-Kajin on 06/24/2011 12:25 AM

oooh ja ... den schockmoment hatte ich schon so manches mal... besser als ne tasse kaffee:-P beim ersten mal als mein t-shirt gefressen wurde hab ich das garnich wirklich mitbekommen, so schnell wie das ging. ich hatte nur plötzlich das gefühl mir packe jemand von hinten auf dei schultern:-D

Reply

Burgschmied...

24, male

Moderator

Posts: 269

Re: Der gefährliche Winkelschleifer

from Burgschmied.Daniel on 09/19/2012 05:55 PM

Ja das Problem hatte ich auch schon mit einem Drahtbürstenaufsatz. Loch im Hemd aber sonst heile...

Reply

welud

66, male

Posts: 127

Re: Der gefährliche Winkelschleifer

from welud on 09/19/2012 06:43 PM

Einen Winkelschleifer ohne Handschutz zu benutzen ist nicht nur leichtsinnig, sondern ausgesprochen dumm. Die Verletzungsgefahr ist ohnehin schon groß, das muss mann nicht noch verstärken, ganz abgesehen davon was die Berufsgenossenschaft dazu sagt. Wenn man Pech hat, kann dies einen den Versicherungsschutz kosten.
  Wie schnell verklemmt sich eine Trennscheibe und man hat zu tun die Maschine zu halten.
Für leichte Reinigungsarbeiten ist es besser eine Bürste zu nehmen, die nicht gezopft ist. Die Gefahr hängenzubleiben besteht bei jeder rundlaufenden Drahtbürste, deshalb mit Gefühl rangehen.
Grüße
welud

Reply

Damastschmied

55, male

Posts: 1343

Re: Der gefährliche Winkelschleifer

from Damastschmied on 09/19/2012 06:45 PM

Aber der Winkelschleifer kann ja eigentlich nichts dafür(gildet ja auch bei Bohrmaschinen/Drehbänke usw.),was mich stört ist,das trotz Schutzbrille Funken oder der Gleichen den Weg ins Auge finden auch wenn sie dicht am Auge anliegt.

Ich weiß nicht wie das bei den Amis aussieht mit der Unfallstatistik,bei dehnen sieht man zumindest bei den Druckluftbetriebenen keinen Schutz und alles zeigen die ja auch nicht von den Dreharbeiten.

Gruß Maik

Homepage

Reply

Scheunensch...

50, male

Posts: 615

Re: Der gefährliche Winkelschleifer

from Scheunenschmied on 09/19/2012 09:09 PM

Ich bin mir sicher, dass der Gang zum Augenarzt ein immer wieder kehrendes Ereignis ist - ganz unter dem Motto "und täglich grüßt das Murmeltier". 

Davon reden zumindest viele die ich kenne (aber erst wenn man genauer nachfragt)

Mit blieb dies zum - zum Glück - bis jetzt erspart. Ich arbeite auch weiter daran, dass es so bleibt.

Gruß 


Was man nicht tut, geschieht auch nicht

Reply

Burgschmied...

24, male

Moderator

Posts: 269

Re: Der gefährliche Winkelschleifer

from Burgschmied.Daniel on 09/19/2012 09:32 PM

Ich musste nur einmal zum Augenarzt, das war aber weit bevor ich geschmiedet habe. Ich habe als Kind mit der Multi-Dremel gearbeitet (ob mit oder ohne Schutzbrille weiß ich nicht mehr) und dabei muss ein funken sich in die Hornhaut eingebrannt haben, was ich auch erst mal gar nicht gemerkt habe, erst ein paar Tage später als es angefangen hat zu rosten, war da ein Gefühl, wie als wenn man ein Sandkorn im Auge hat (nur das es sich nicht auswaschen lässt). Die Augenärztin hat das dann ganz einfach raus geschliffen und dann war gut. Seit dem trage ich aber immer eine Schutzbrille, selbst wenn ich nur feile oder so.

Das man aus Prinzip auf einen Hand-/Funkenschutz verzichtet, kann ich aber nun wirklich gar nicht nachvollziehen. Der Winkelschleifer ist ja generell kein taditionelles Werkzeug und da muss man doch nicht unnötig auf Sicherheit verzichten!? Ich habe nur einen Winkelschleifer für viele Aufsätze, bei denen der Handschutz nicht immer dran bleiben kann, daher habe ich den oft auch nicht drauf, das ist dann aber mein eigenes Risiko und ich würde niemals Leute die für mich arbeiten dazu zwingen darauf zu verzichten O_O!

Reply

Damastschmied

55, male

Posts: 1343

Re: Der gefährliche Winkelschleifer

from Damastschmied on 09/20/2012 08:30 AM

Wenn man auch selber das Risiko abschätzt,ist dann wohl ein größeres Problem wenn mehrere zusammen arbeiten,denn den Bewegungsablauf des anderen noch zusätzlich zu überwachen ist nicht möglich.
Genauso wenn zu mir jemand sagt,fahre Vorsichtig,dann sage ich,sage das den anderen aber auch.

Gruß Maik

Homepage

Reply

Cord

54, male

Posts: 59

Re: Der gefährliche Winkelschleifer

from Cord on 09/20/2012 10:15 AM

Also ich habe von einem meiner drei Winkelschleifer in der Schmiede den Schutz abmontiert. Den benutze ich mit Fächerscheiben. Bei der Metallgestaltung ist mir der Schutz (vor allem bei organischen Formen) oft  im Weg.
Gefahr hin oder her. Verletzen kann man sich mit den Dingern prima. Und ich denke, keiner von uns hat noch "Optikerände"

Und ich gebe offen zu, dass ich nicht immer eine Schutzbrille benutze. Das hängt von Umfang und Art der Arbeit ab.
Bei Topfbürsten setzte ich sie immer auf. Die herumfliegenden Borsten sind mir einfach zu gefährlich.

http://www.der-grobschmied.de/

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last

« Back to forum