Google Translator

Darf ich überhaupt schmieden?

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


DerFeldschmied

16, Männlich

Beiträge: 43

Darf ich überhaupt schmieden?

von DerFeldschmied am 30.12.2018 15:23

Hallo erstmal!

Seit meinen letzten Beiträgen über das Thema Werkstatt ist recht viel Zeit vergangen. Ein Dach habe ich jetzt über dem Schuppen, den ich bauen wollte und alles gut. Jedenfalls soweit. Nun dachte ich mir, dass heute (ich dachte nicht daran, dass heute Sonntag ist) ein guter Tag zum Schmieden wäre und wollte meinen neuen Unterstand einweihen. Meine Esse steht eigentlich nur 3 Meter näher zur Grundstücksgrenze als zuvor, jedoch habe ich das Problem, dass neben uns die Terasse eines Altersheim für schwer Demente ist. Und während ich im Sommer noch von einer Pflegerin gelobt wurde, weil die Rentner mir gespannt zusahen und sich einige an ihre Kindheit errinerten,wurde ich heute, noch bevor ich beginnen konnte zu hämmern, von einer anderen Pflegerin unfreundlich angeschnauzt, das Feuer zu löschen, da der Rauch in deren Küche ziehen würde (mmn hätten sie auch einfach das Fenster schließen können). Natürlich war ich gezwungen aufzuhören, und ich verstehe auch, dass Sonntagmittag nicht gerade der beste Zeitpunkt zum Schmieden ist, allerdings ließ mich das ganze daran zweifeln, ob ich überhaupt, auch unter der Woche, schmieden darf, oder ob die Hammerschläge und der Rauch als Belästigung zählen? Ich hoffe, dass ich trotzdem schmieden darf, und wenn nicht, wäre ich für Lösungsansätze dankbar.
Gruß vom Feldschmied und guten Rutsch!

Antworten

Steffen

36, Männlich

Beiträge: 557

Re: Darf ich überhaupt schmieden?

von Steffen am 30.12.2018 19:15

In der Kurzfassung hast Du beim Rauch sehr schnell Probleme. Die Immissionsschutzgesetze, die ich kenne, -jedes Bundesland hat ein eigenes- sehen in den meisten Fällen vor, dass jedwede Belästigungen nur im unvermeidbaren Rahmen liegen dürfen. Dem kannst Du Abhilfe durch andere Brennstoffe, wie Holzkohle, Koks oder Gas schaffen. „Fenster zu“ ist leider absolut keine Argumentation, der das Ordnungsamt oder Gerichte folgen werden.



Was das Hämmern angeht, wirst Du werktags vermutlich weniger Probleme haben, da es in der Regel immer irgendwo laut ist. Aber auch hier kannst Du schnell Pech mit den Nachbarn, gerade bei einem Pflegeheim, bekommen.



Ich schmiede genau aus diesem Grund im geschlossenen Schuppen und habe die Gasesse, und bald Koks-/Holzkohlenesse, vor der Tür. Und ich habe glücklicherweise tolle Nachbarn!

Grüße aus dem Oberberg

Steffen

Antworten Zuletzt bearbeitet am 30.12.2018 19:20.

DerFeldschmied

16, Männlich

Beiträge: 43

Re: Darf ich überhaupt schmieden?

von DerFeldschmied am 30.12.2018 20:19

Danke Steffen, also ich denke, mit Koks könnte es gehen, da der ja eine recht geringe Rauchentwicklung hat. Also das hämmern, denke ich, ist für die kein Problem, sonst hätten die mich wohl schon früher darauf aufmerksam gemacht.

Antworten

Welder

44, Männlich

Beiträge: 85

Re: Darf ich überhaupt schmieden?

von Welder am 30.12.2018 20:28

Und ich habe glücklicherweise tolle Nachbarn!

Hatte ich auch ,doch auf dem Grundstück  stehen jetzt 120 Eigentumswohnungen Links und demnächst noch 42 rechts

Gruss Welder

Antworten

Steffen

36, Männlich

Beiträge: 557

Re: Darf ich überhaupt schmieden?

von Steffen am 30.12.2018 21:30

Bis hier soviele Menschen leben wollen, expandiert Köln um mindestens 30km ostwärts.

Grüße aus dem Oberberg

Steffen

Antworten

« zurück zum Forum