Google Translator

Bronzebecken...

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Ambossheini

51, Männlich

Beiträge: 52

Bronzebecken...

von Ambossheini am 12.10.2016 22:13

Hallo mal in die Runde:

Ich habe von meinem Junior ein altes gesprungenes Schlagzeugbecken aus Bronze bekommen.
Bei Messing und reinem Kupfer kenne ich es so:  ausglühen abkühlen/abschrecken und es wird nach hämmern, treiben und Co, wo es Härte gewinnt,  wieder biegsam. Bei dem Material von den Becken bringt es gar nichts. Es bleibt so hart.
Eigentlich wollte ich das Zeug, ca 3mm stark als Material für Beschläge , Zwingen etc nehmen, es funktioniert aber in dem harten Zustand nicht, weil es einfach zu spröde ist... Hat eventuell jemand eine Idee, wie ichs`s weich bekomme?

Viele Grüße, Andreas!

Antworten

Crantius

-, Männlich

Beiträge: 139

Re: Bronzebecken...

von Crantius am 13.10.2016 00:59

Versuch mal warm formen.

Antworten

Ambossheini

51, Männlich

Beiträge: 52

Re: Bronzebecken...

von Ambossheini am 13.10.2016 09:33

Hmm, befürchte ich auch, dass es so werden wird, aber eine Nickerzwinge z.B. muß sitzen, da gibt`s nicht viel Spielraum...
Also wahrscheinlich mit Gesenken arbeiten oder gleich gießen...

Viele Grüße und vielen Dank, Andreas

Antworten

Willi

22, Männlich

Beiträge: 675

Re: Bronzebecken...

von Willi am 13.10.2016 21:57

wenn man mal in diversen shops recherchiert, dann stellt man fest, dass solche becken in der regel aus messing, oder diversen bronze legierungen sind.
Wenn du den modellnamen oder die marke deines beckens kennst, dann kannst du vielleicht sogar rausfinden woraus es ist.

Viel erfolg!

Gruß
Willi

Jedes Werkzeug ist es wert von einem selbst hergestellt zu werden.

Antworten

« zurück zum Forum