Google Translator

Breites Ding für die Chinesische Küche

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


DietmarC

50, Männlich

Beiträge: 363

Breites Ding für die Chinesische Küche

von DietmarC am 02.02.2018 09:14

Hallo allerseits

 

Hierbei handelt es sich um ein Dankeschön an einen befreundeten chinesischen Koch.Die Optik spielte hier bei keine große Rolle nur die Funktion stand im Vordergrund.

Die Klinge ist im Sanmai-Modus aufgebaut weiches Zeug außen (s700) und eine Schneidlage aus TWR von Böhler(Danke dafür Jokke Lagerspets ).
2.3mm Dick auf null gehend ca. 110mm breit und 225mm lang.

Der TWR ist ein echtes Dreckzeug ihn so Breit zu ziehen dann das Härten ,wobei der erste Versuch ist in die Hose gegangen ist Risse in der Schneide also neu machen .Dann das Schleifen auf Steinen, bis ich endlich eine saubere Schneide auf Null geschliffen hatte sind mir die Finger fast abgefallen. Aber es hat sich gelohnt ,der Koch ist absolut begeistert gewesen wie sauber es durchs Fleisch geht .Leider kann ich nicht genau sagen wie Hart es geworden ist aber mein alte Härtefeile (60 Rockwell)grief überhaupt nicht.


Euer Didi

IMG_20180128_110307.jpg


IMG_20180128_110257.jpgIMG_20180128_110251.jpg



Antworten

Steffen

35, Männlich

Beiträge: 440

Re: Breites Ding für die Chinesische Küche

von Steffen am 02.02.2018 11:20

Wow, das muss man bei den Maßen erstmal hinbekommen. Sieht wirklich nach einem außerordentlichen Küchenmesser aus. Klasse!

Magst Du sagen, wie Du gehärtet hast?

Grüße aus dem Oberberg

Steffen

Antworten

Tommi

39, Männlich

Beiträge: 372

Re: Breites Ding für die Chinesische Küche

von Tommi am 02.02.2018 11:40

Nettes Ding, ich glaube diese Schleifvorrichtung musst du mal fertigstellen ;)

Der 1.2419 ist dem TWR nicht unähnlich, etwas weniger C und kein V, dafür mehr W.
Möchte demnächst eins mit 1.2419 und 1.2767 machen.

Die Aufschrift "nicht brennbar" ist keine Herausforderung 

Antworten

Klopfer

57, Männlich

Beiträge: 179

Re: Breites Ding für die Chinesische Küche

von Klopfer am 02.02.2018 18:58

...ja saubär! Geiles Teil!!
Aber ist das nicht ein bisschen dünn? Die Chinesenklopper sind ja normalerweise so zwischen 5 und 10 mm stark...

Antworten

Tommi

39, Männlich

Beiträge: 372

Re: Breites Ding für die Chinesische Küche

von Tommi am 02.02.2018 22:51

Ich glaube du verwechselst das mit einem Küchenbeil. Mit einer 5 bis 10mm dicken Klinge wirst du kaum lange schnibbeln können.

Ich schätze diese Klinge auf 300g, bei 5mm wären wir schon bei 600g und bei 10 schon bald 1kg...

Die Aufschrift "nicht brennbar" ist keine Herausforderung 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 02.02.2018 22:53.

DietmarC

50, Männlich

Beiträge: 363

Re: Breites Ding für die Chinesische Küche

von DietmarC am 03.02.2018 09:33

Moin

Der Tommi hat recht dieses Chai Dao ist die Eierlegende Wollmilchsau unter den Chinesischen Köchen. Fleisch Gemüse bis zum Knoblauch hacken ja ausser Knochen für alles gut.

Das Härten war echt nicht einfach .Zu dünn vorgeschliffen und der Stahl reißt und - oder schmeisst Wellen.
Also 1.5 mm Schneide gelassen, Härteöl auf ca 200 Grad erhitzt -Klinge auf Temperatur gebracht und dann Kurz ins Öl und zwischen dicken Alubacken im Schraubstock abkühlen lassen.Der Verzug ist sehr gering gewesen und hat sich aber  beim schleifen auf den Steinen begradigt .

Grüße Didi

Antworten Zuletzt bearbeitet am 03.02.2018 09:34.

Tommi

39, Männlich

Beiträge: 372

Re: Breites Ding für die Chinesische Küche

von Tommi am 08.02.2018 08:58

Kunstvoller Umgang mit einem Chinesischem Messer

Die Aufschrift "nicht brennbar" ist keine Herausforderung 

Antworten

Klopfer

57, Männlich

Beiträge: 179

Re: Breites Ding für die Chinesische Küche

von Klopfer am 08.02.2018 20:55

sehr geil! Ich glaube, ich brauch' doch noch 'ne Chinesin als Zweitfrau....

Antworten

« zurück zum Forum